UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Ukraine: Anspannung nach Krim-Referendum | Podcast | Untergrund-Blättle

512323

Podcast

Politik

Ukraine: Anspannung nach Krim-Referendum

Der Journalist Andreas in Kiew erzählt, dass in der Ukraine nach dem Krim-Referendum am 16.

März ein russischer Einmarsch befürchtet wird und wie die Ukraine darauf reagiert. Er erklärt, wie die Situation an der russischen Grenze ist, dass im Osten des Landes Militärtransporte von der Bevölkerung gestoppt wurden, dass es Tote bei Demonstrationen gab, wie es sein kann, dass Personen wie Pavel Gubarev einmal als Antifaschisten und ein andermal als russische Neonazis bezeichnet werden. Er erklärt wer Natalija Witrenko ist, die am 26.2. im Europaparlament gesprochen hat und Kontakte zu Büso pflegt. Ausserdem erklärt er, was viele Leute in der derzeitigen Bedrohungslage von der EU erwarten.

Creative Commons Logo

Autor: AL

Radio: coloradio Datum: 18.03.2014

Länge: 32:14 min. Bitrate: 112 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Zur Situation in der Ukraine - Regierungsaustausch (17.03.2014)Die Ukraine, imperiale Interessenpolitik und die Linke - Ein Kommentar der interventionistischen Linken (30.05.2014)Der Furor des Nationalismus - Integration von Neonazis in der Ukraine (02.04.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Metro von Kiew.
Was hat Russland in der Ukraine vor?Annexion, Teilung, Föderation – gar ein Einmarsch?

26.05.2014

- Russland hat im März dieses Jahres die Krim heim ins Reich geholt. Das hat einen Sturm der Entrüstung in den westlichen Medien hervorgerufen, die seinerzeit nichts dabei fanden, als sich die Ukraine von der Sowjetunion abspaltete und die Krim dabei mitn

mehr...
Bewaffnete Einheiten am 1.
Unstimmigkeiten innerhalb der anarchistischen BewegungUkraine: EU und USA schüren den Umsturz

27.03.2014

- Die EU, allen voran die deutsche Kanzlerin und ihr Aussenminister, sowie die USA haben in der Ukraine die schlimmste Krise in Europa seit dem Mauerfall vom Zaun gebrochen; so schlimm, dass manche vor einem neuen kalten oder gar heissen Krieg warnen.

mehr...
Militärstützpunkt in Perewalne während der Krimkrise.
Kein neuer Kalter Krieg, aber militärische BarbareiDie Ukraine gleitet in die militärische Barbarei ab

10.07.2014

- Die Krise in der Ukraine ist die gefährlichste in Europa seit der Auflösung Jugoslawiens ein Vierteljahrhundert zuvor, da Russlands Versuche einen Bürgerkrieg und die Destabilisierung der Region heraufbeschwören.

mehr...
Ukraine: Demos am 9.3., EU-Gelder, das Scharfschützentelefonat, Regierung und Parlament, Krim

09.03.2014 - Am 9. März gab es in der Ukraine wieder pro-ukrainische und pro-russische Demonstrationen. Der Journalist Andreas in Kiew erzählt ausserdem per ...

Ukraine: Krieg, kaltes Wasser, weniger Regierungskritik und geplante Wahlen

09.09.2014 - Der Journalist Andreas in Kiew erzählt vom Leben in Kiew seit Ausbruch des Krieges in der Ostukraine, von weniger Kritik an der Regierung, von den ...

Dossier: Ukraine
Dossier: Ukraine
Propaganda
Dossier: Ukraine

Aktueller Termin in Mülheim

Kneipe

Samstag, 22. Januar 2022 - 19:00

Az Mülheim, Auerstraße 51, 45468 Mülheim

Event in Berlin

Soliparty für F*ANTIFA

Samstag, 22. Januar 2022
- 14:00 -

Zielona Góra

Grünberger Str. 73

10245 Berlin

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle