UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Ukraine, Teil 1. Gespräch mit Gert Meyer | Untergrund-Blättle

512137

audio

ub_audio

Ukraine, Teil 1. Gespräch mit Gert Meyer

Dr. Gert Meyer studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Frankfurt am Main und in Marburg. Er ist - hier ist der Begriff einmal nicht fehl am Platze - ein Experte, ein hervorragender Kenner und Analytiker der Geschichte der Sowjetunion und Russlands. Teil 1 unseres Gesprächs beinhaltet: Die Bedeutung Kiews für die russische und die ukrainische Geschichte seit dem 9. Jahrhundert - Die Spaltung des heutigen ukrainischen Territoriums im 17. Jahrhundert in einen dem russischen Grossfürstentum Russland und in einen der Adelsrepublik Polen-Litauen zugehörigen Teil - Die Spaltung Polens Ende des 18. Jahrhunderts und die Konsequenzen für das ukrainische Territorium - Die Eroberung weiter Teile der heutigen Südukraine und der Schwarzmeerhalbinsel Krim durch das zaristische Russland im 18. Jahrhundert - Westlich orientiertes ukrainisches Identitätsverständnis versus russisches Identitätsverständnis um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert - Die Konsequenzen des 1. Weltkriegs für die Ukraine - Die Konsequenzen der Oktoberrevolution, des Bürgerkriegs und der Interventionskriege sowie des polnisch-sowjetischen Kriegs für die Ukraine - Die 1920er Jahre - Die Folgen der Stalinschen Politik der Zwangskollektivierung und der beschleunigten Industrialisierung für die Ukraine - Der 2. Weltkrieg und die Ukraine - Die ukrainische Geschichtserinnerung an den 2. Weltkrieg - Die Ergebnisse des 2. Weltkriegs im Hinblick auf die Ukraine - Die ökonomische Entwicklung der Ukraine bis in die 1950er Jahre - Die Halbinsel Krim und die Stadt Sewastopol in den 1950er Jahren - Die wesentlichen Gründe für den Zusammenbruch der Sowjetunion Ende der 1980er/Anfang der 1990er Jahre - Die Rolle der Ukraine beim Zusammenbruch der Sowjetunion - Die ökonomische Entwicklung der Ukraine bis zum Ende der Sowjetunion - Die Privatisierung der wesentlichen Produktionsmittel in der Ukraine - Die sozial-ökonomische Entwicklung der Ukraine seit ihrer Unabhängigkeit - Die Rolle des IWF - Die Politik der NATO und der EU bezüglich Russlands seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion - Die Politik der Ukraine als Grenzstaat zwischen EU und Russland - Die Politik Russlands bezüglich der Ukraine

Creative Commons Logo

Autor: Trotzfunk



Datum: 08.04.2014

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Kriegsspuren im Donbass.
Imperialistische Gegensätze und mediale ScharfmachereiGerangel um die Ukraine

12.03.2014

- Das erste, was ins Auge springt, ist die sehr uniforme Hetze der Medienwelt, die sich auf Russland als Aggressor einschiesst und damit so tut, als wäre dieses Land das einzige Problem für das friedliche Zusammenleben der Völker.

mehr...
Offizier einer BerkutEinheit im Gespräch mit einem ukrainischen Demonstranten, 18.
Deeskalation anstelle von BürgerkriegRussisch-Ukrainische Optionen

03.03.2014

- Einstimmig haben Moskauer Duma und Föderationsrat vorgestern Wladimir Putins Antrag zugestimmt, russisches Militär auf dem Gebiet der Ukraine, präziser, auf der Krim, einsetzen zu dürfen.

mehr...
Militärstützpunkt in Perewalne während der Krimkrise.
Kein neuer Kalter Krieg, aber militärische BarbareiDie Ukraine gleitet in die militärische Barbarei ab

10.07.2014

- Die Krise in der Ukraine ist die gefährlichste in Europa seit der Auflösung Jugoslawiens ein Vierteljahrhundert zuvor, da Russlands Versuche einen Bürgerkrieg und die Destabilisierung der Region heraufbeschwören.

mehr...
Ukraine, Teil 2 und letzter Teil. Ein Gespräch mit Gert Meyer

08.04.2014 - Dr. Gert Meyer studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Frankfurt am Main und in Marburg. Er ist - hier ist der Begriff einmal nicht fehl am Platze ...

Staatliche Unabhängigkeit – das Ende der ostslawischen Gemeinschaft? Die Aussenpolitik Russlands gegenüber der [...]

06.11.2014 - Mit der Annexion der Krim und der militärischen Intervention im Donbas bedroht Russland die Unabhängigkeit der Ukraine. Mit Belarus hingegen bildete ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle