UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Update zum Prozess gegen den so genannten NSU in München | Untergrund-Blättle

511478

audio

ub_audio

Update zum Prozess gegen den so genannten NSU in München

Seit Anfang Mai 2013 stehen in München Beate Zschäpe und ihre Gehilfen des so genannten ’Nationalsozialistischen Untergrund’ vor Gericht. Heute ist der 121te Verhandlungstag zu Ende gegangen. Dabei war es um die Befragung von Polizeibeamten gegangen, die Beate Zschäpe nach ihrer Verhaftung 2011 vernommen hatten. Telefoninterview mit dem Prozessbeobachter Fritz Burschel in München

Creative Commons Logo

Autor: Radio Corax Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 02.07.2014

Länge: 13:14 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Zeit heilt keine Wunden - Spuren - Die Opfer des NSU (19.03.2020)Deutsche Pop Zustände - Dokumentarfilm von Dietmar Post und Lucía Palacios (02.11.2015)Schweiz: Sicherer Hafen für deutsche Neonazis - Neonazistische Terror-Strukturen und die Schweiz (31.07.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Ort des NSUProzessesGebäude des Bayerischen Oberlandesgericht in München.
Über das NSU Polizei-VideoPeepshow Zschäpe

16.04.2013

- Im November 2012 veröffentlichten der NDR und der Spiegel einen so genannten „Exklusiv-Filmclip“, der eine sich drehende Beate Zschäpe zeigt.

mehr...
Der Ort des Prozesses gegen Beate Zschäpe: Das Strafjustizzentrum in der Nymphenburger Strasse 16 in München.
Der Prozess gegen Beate ZschäpePsychoboulevardisierung

15.12.2015

- Vor anderthalb Jahren schrieb ich schon einmal über die bizarre Medien-Inszenierung der Beate Zschäpe; ich nannte den damals von NDR und SPIEGEL verbreiteten „Exklusiv-Filmclip“ eine Peepshow, deren Absicht mir nicht klar war.

mehr...
Das von dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ bewohnte und in Brand gesteckte Haus in Zwickau.
Juliane Karakayali / Çagri Kahveci (Hg.): Den NSU-Komplex analysierenGegen das staatlich verordnete Vergessen

20.11.2017

- Nach über vier Jahren Beweisaufnahme begann Ende Juli im Münchner NSU-Prozess das Plädoyer der Bundesanwaltschaft. Die Ankläger_innen halten darin an der lange widerlegten Trio-These fest, wonach der NSU nur aus drei isolierten Personen bestanden und ohne nennenswertes Unterstützungsnetzwerk agiert habe. Die Haltung der Bundesanwaltschaft ist symptomatisch für einen Staat, der eine tiefergehende Auseinandersetzung mit dem NSU-Komplex bis heute verweigert.

mehr...
Beate Zschäpe entzieht ihren Verteidigern das Vertrauen.

21.07.2014 - Seit einem Jahr stehen in München Beate Zschäpe und ihre Gehilfen des so genannten ’Nationalsozialistischen Untergrund’ vor Gericht. Der ...

NSU Prozess Update 30.9.13 mit Robert Andreasch

30.09.2013 - 10 Morde sind im NSU Prozess aufzuklären. Seit Mai verhandelt das Oberlandsgericht in München gegen Beate Zschäpe. Sie ist die einzige Überlebende des ...

Aktueller Termin in Berlin

Ausstellung: Genozid an Rom*nja in der Ukraine 1941-1944

2018 interviewten Teilnehmer*innen eines internationalen Projektesdutzende Rom*nja in der Ukraine als Zeitzeug*innen. Die Überlebendensprachen vom Leid, das ihnen widerfuhr, aber auch vom Widerstand,den sie oder ihre Angehörigen ...

Mittwoch, 15. Juli 2020 - 18:00

Zielona Góra, Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 15. Juli 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle