UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Rohstoffreichtum in der DR Kongo: Fluch oder Segen? | Untergrund-Blättle

510988

audio

ub_audio

Rohstoffreichtum in der DR Kongo: Fluch oder Segen?

Ohne den Kongo wäre unsere mobile Kommunikation bald lahmgelegt. Die demokratische Republik Kongo zählt nämlich zu den wichtigsten Lieferanten von Kupfer, Gold und Cotan. Alles Mineralien, die Computer und Handys zum Laufen bringen. Für den Kongo seien diese Rohstoffe Fluch und Segen zugleich, sagt Bischof Fridolin Ambongo. Der Präsident der Bischofskommission für natürliche Ressourcen kämpft für eine gerechtere Verteilung der Rohstoff-Einnahmen. Und er fordert, dass das Blutvergiessen über die Kontrolle der Minen endlich aufhört. Wilma Rall hat Bischof Fridolin Ambongo gefragt, was die Bischofskommission für natürliche Ressourcen im Kongo genau tut.

Creative Commons Logo

Autor: Wilma Rall

Radio: RaBe Datum: 26.09.2014

Länge: 05:56 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Glencore in der demokratischen Republik Kongo - Business auf Kosten von Menschenrechten und Umwelt (16.04.2012)Toxische Demokratie? - Über die Rolle der Kunst in Zeiten von Troll-Armeen und Hate Speech (13.08.2018)Licht im Tunnel - 2000 Zeichen abwärts (11.04.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Car2Go Ladestation in Stuttgart mit einem elektroSmart der dritten Generation.
EU verbraucht Ressourcen ausserhalb Europas schonungslosFolgen und Begleiterscheinungen unseres Rohstoffkonsums

05.10.2017

- Wenn es um die eigenen Treibhausgasemissionen oder den Rohstoffabbau geht, hat Europa einiges in Bewegung gesetzt, um die Umwelt zu schonen.

mehr...
Insgesamt verdiente Gunvor in Kongo 2011 nach Schätzungen 73 Mio Dollar.
Eine Geschichte in sechs AktenGunvor im Kongo: Öl, Schmiergeld, Politik

19.09.2017

- Die grössten Ölhandelsunternehmen der Welt haben ihren Sitz in der Schweiz.

mehr...
MopaniKupfermine des Schweizer Rohstoffkonzerns Glencore in Sambia.
Wie der Rohstoff-Fluch mit dem Handelsplatz Schweiz verknüpft istMit einer Rohstoffmarktaufsicht gegen die Regulierungsoase

03.09.2014

- Die Schweiz ist der weltweit wichtigste Rohstoffhandelsplatz. Schweizer Handelsfirmen sind aber zunehmend auch in der Ölförderung oder im Bergbau ebenso wie in der Distribution zum Beispiel von Erdölprodukten tätig.

mehr...
Französische Grenzpolizei verweigerte Menschenrechtsverteidiger die Einreise: Demokratische Republik Kongo hatte [...]

28.02.2018 - Seinen Pass besitzt man als Einzelperson streng genommen nicht. Darauf steht, dass es Eigentum des Staates ist. Diese Tatsache lässt sich besonders dann ...

Salz: Segen und Fluch des weissen Goldes

17.03.2010 - Das ZDF hat einen Beitrag mit dem Titel: ´Salz: Segen und Fluch des weissen Goldes´ zurückgezogen. Dieses Feature beschäftigte sich kritisch ...

Aktueller Termin in Dortmund

Black Pigeon geöffnet

Freitags haben wir von 13-19 Uhr geöffnet. Kommt vorbei, falls ihr Kaffee, Bücher oder vegane Lebensmittel aus unserem Sortiment braucht! Gerne könnt ihr auch vor Ort Bücher bestellen oder abholen oder auch weiterhin per Mail ...

Freitag, 18. September 2020 - 13:00

Black Pigeon, Scharnhorststrasse 50, 44147 Dortmund

Event in Berlin

  KUINABASHI is three trio imporvised ...

Freitag, 18. September 2020
- 18:00 -

Teepeeland

Schillingbrücke 3

10243 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle