Podcast

Politik

Rohstoffreichtum in der DR Kongo: Fluch oder Segen?

Ohne den Kongo wäre unsere mobile Kommunikation bald lahmgelegt. Die demokratische Republik Kongo zählt nämlich zu den wichtigsten Lieferanten von Kupfer, Gold und Cotan.

Ohne den Kongo wäre unsere mobile Kommunikation bald lahmgelegt. Die demokratische Republik Kongo zählt nämlich zu den wichtigsten Lieferanten von Kupfer, Gold und Cotan. Alles Mineralien, die Computer und Handys zum Laufen bringen.
Für den Kongo seien diese Rohstoffe Fluch und Segen zugleich, sagt Bischof Fridolin Ambongo. Der Präsident der Bischofskommission für natürliche Ressourcen kämpft für eine gerechtere Verteilung der Rohstoff-Einnahmen. Und er fordert, dass das Blutvergiessen über die Kontrolle der Minen endlich aufhört.
Wilma Rall hat Bischof Fridolin Ambongo gefragt, was die Bischofskommission für natürliche Ressourcen im Kongo genau tut.

Creative Commons Lizenz

Autor: Wilma Rall

Radio: RaBe Datum: 26.09.2014

Länge: 05:56 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)