UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Hacking als Kunstform – ein Buch und eine Ausstellung widmen sich der Kultur des ge-hackten digitalen Alltags | Untergrund-Blättle

510800

audio

ub_audio

Podcast

Digital

Hacking als Kunstform – ein Buch und eine Ausstellung widmen sich der Kultur des ge-hackten digitalen Alltags

„Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann“ – das soll die deutsche Hackerlegende und der Mitbegründer des Chaos Computer Clubs Wau Holland einmal gesagt haben. Hacking bedeutet also in ein vorgegebenes System einzugreifen und es den eigenen Bedürfnissen und Ideen anzupassen. Hacking wird oft mit kriminellen Handlungen in der digitalen Welt assoziiert. Hacker stehlen Passwörter und knacken Banken. Hackerinnen legen Computer und Webseiten lahm. Vergessen geht dabei, dass Hacker auch geheime Machenschaften aufdecken. Nicht selten sind Hackerinnen Menschenrechtsaktivistinnen - oder Kulturschaffende. Und der Kultur des Hackings wird jetzt ein Buch und eine Ausstellung gewidmet. Heute Freitagabend öffnet „The Darknet – eine Ausstellung zum Untergrund des Internets“ in der Kunst Halle Sankt Gallen ihre Pforten. Kuratiert wurde sie von der ! Mediengruppe Bitnik. Gleichzeitig erscheint das Buch „Hacking“. Herausgeber ist Dominik Landwehr Leiter der Abteilung Pop und Neue Medien beim Migros Kulturprozent. Michael Spahr hat mit ihm über die Faszination „Hacking“ gesprochen und wollte wissen: Seit wann wird eigentlich dieser Begriff benutzt?

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 17.10.2014

Länge: 05:34 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Freiheit und Autorschaft - Was Künstler und Hacker gemeinsam haben – und was nicht (19.02.2015)So komplex, so konservativ - Armin Nassehi: Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft (23.02.2020)„Überwachung von festgehaltenen Gedanken“ - CCC-Stellungnahme zum Staatstrojaner in Österreich (15.05.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Hacker vor dem PC.
Bundeskriminalamt veröffentlicht weitere Studie„Hacktivismus“ und „Cyberstraftäter“

05.01.2016

- Seit rund drei Jahren geht das Bundeskriminalamt (BKA) in mehreren Untersuchungen und Studien dem Phänomen „Hacktivismus“ auf den Grund.

mehr...
Crimethinc
Interview mit Phineas Fisher über Hacken als Direkte Aktion gegen den ÜberwachungsstaatHack Back!

08.07.2019

- Phineas Fisher ist die wohl berühmteste Hacker-Persönlichkeit und selbsternannte anarchistische Revolutionärin.

mehr...
CRAY1 in der Eingangshalle des EPFL in Lausanne.
Wer nichts zu verbergen hat, ist langweiligDas Internet im Zeitalter des Grossen Bruders

06.02.2014

- „Das Chaos Computer Buch” ist eine Analyse des CCC Hamburg, der in den 80-er Jahren mit seiner Entlarvung der Sicherheitslücken der Hamburger Sparkasse und mit seinem Eindringen in den Computer der NASA Schlagzeilen gemacht hat.

mehr...
Auf dem 23. Chaos Communication Congress werden Menschen verfolgt

27.12.2006 - Zwischen dem 27. und 30.12.2006 fand/findet der 23. Chaos Communication Congress statt, veranstaltet vom Chaos Computer Club. Der Congress ist im Berliner ...

35c3 - der 35. chaos communications congress in leipzig im programm von radio blau

26.12.2018 - Morgen beginnt hier in leipzig der 35. chaos communication congress, also das jährliche treffen des chaos computer club... wenn man nachrechnet kommt man ...

Aktueller Termin in Bielefeld

Öffnungszeit | Infoladen Anschlag

Infoladen: https://infoladenanschlag.wordpress.com/ EA: https://infoladenanschlag.wordpress.com/ea/ (Kontakte und PGP-Keys gibt es auf der Seite)

Donnerstag, 3. Dezember 2020 - 19:00

Infoladen Anschlag, Heeper Str. 132, 33607 Bielefeld

Event in Berlin

Wir

Donnerstag, 3. Dezember 2020
- 18:00 -

Jugendhaus Königstadt

Saarbrücker Str. 24

10405 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle