UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Der Einfluss von Dresden auf Putins Politik | Untergrund-Blättle

510245

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Der Einfluss von Dresden auf Putins Politik

Der heutige russische Präsident Wladimir Putin hatte von 1985 bis 1990 für den KGB in Dresden gearbeitet.

Putin hatte z.B. am 5. Dezember 1989 vom KGB-Sitz aus die Stürmung der benachbarten Stasi-Bezirksverwaltung erlebt. Was hat er damals in Dresden gemacht und wie weit könnten seine Erfahrungen aus der damaligen Zeit seine jetzige Politik beeinflusst haben, wollte ich vom Journalisten Boris Reitschuster wissen, der im Mai 2014 sein aktualisiertes und erweitertes Buch ’Putins Demokratur - Ein Machtmensch und sein System’ herausgebracht hat. Zu diesem Buch sage man, Reitschuster hätte damit sein Todesurteil unterschrieben.

Creative Commons Logo

Autor: AL

Radio: coloradio Datum: 09.01.2015

Länge: 14:15 min. Bitrate: 115 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Ukraine: EU und USA schüren den Umsturz - Unstimmigkeiten innerhalb der anarchistischen Bewegung (27.03.2014)Kleine Geschenke unter Partnern - Findet die aktuelle Annäherung zwischen Deutschland und Russland über der Leiche Griechenlands statt? (23.09.2015)Russland: Putins Bizeps - Auseinandersetzung mit dem russischen Imperialismus (17.12.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Wladimir Putin bei einer Rede auf dem KremlPlatz.
Russlands MachtverhältnisseGelenktD Demokratie

13.12.2014

- Neulich Abends bei Freunden ging es mal wieder um Putin. Hach, schlimm der Putin. Das haben unsere Medien prima hin bekommen. Ganz schön ferngesteuert sind wir. Warum? Putin ist doch schlimm?

mehr...
«Zur Abschreckung der USA und der Nato fehlen dem Russland von heute die militärischen und wirtschaftlichen Mittel.»  Kremlin.ru
Konfrontationskurs macht Putin stärkerRussland einbeziehen oder mit Säbeln rasseln

07.09.2016

- Das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen ist schlechter als zur Zeit des Kalten Krieges.

mehr...
Der Oligarch Petro Poroschenko, hier mit dem österreichischen Aussenminister Sebastian Kurz in Kiev, 09.03.2014.
Oligarch Poroschenko – alles wie erwartet?Ukraine nach der Wahl

03.06.2014

- Die vorgezogene Wahl hat am 25. Mai stattgefunden, während im Gebiet Lugansk und Donezk weiter geschossen wurde.

mehr...
Putins verdeckter Krieg - Wie Moskau den Westen destabilisiert

17.06.2016 - Boris Reitschusters Buch ’Putins verdeckter Krieg - Wie Moskau den Westen destabilisiert’ ist im April 2016 erschienen. Zuerst geht es im Buch ...

Putin-naher Semperopernball-Chef wollte Pegida-Gegenveranstaltung verhindern

02.02.2015 - Am Freitag (30.1.2015) fand der 10. Semperopernball in Dresden statt. Der Chef des Semperopernballs Hans-Joachim Frey wollte das Offen-und-bunt-Konzert ...

Aktueller Termin in Berlin

Hoch die Tassen, nieder mit dem Patriarchat!

14-18 Uhr In Vorbereitung auf den Frauen*kampftag öffnen wir unser Fenster für euch! Es gibt alkoholfreien Punsch und Kaffee zum mitnehmen. Um angemessen zu zelebrieren, kommt doch mit euren schönsten Transpis, Plakaten und mehr ...

Sonntag, 7. März 2021 - 14:00

Café Cralle, Hochstädter Str. 10A, 13347 Berlin

Event in Berlin

JENSEITS VON NELKEN UND PRALINEN

Sonntag, 7. März 2021
- 20:00 -

Gretchen (Obentrautstr. 19-21)

Obentrautstr. 19-21 (Kreuzberg

10963 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle