UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Schwarzer Feminismus in Deutschland – Black Feminism is not white feminism in Black face | Untergrund-Blättle

510208

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Schwarzer Feminismus in Deutschland – Black Feminism is not white feminism in Black face

Die klassische Geschichte der Frauenbewegungen ist eine Geschichte der weissen mittelständischen Frau. Sie hat sich ihr Wahlrecht erkämpft und setzt sich nach wie vor für eine geschlechtergerechte Gesellschaft ein. Dazu gehört etwa das Recht auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper sowie die Gleichstellung im Arbeitswesen. Doch die Diskrimminierung von Frauen findet auch auf anderern Ebenen statt, die weisse Frauen nicht sehen, da sie sie selbst nicht erleben. Gemeint ist Rassismus und seine Folgen für schwarze Frauen. Aus einem Mangel des klassischen Feminismus weisser Frauen hat sich vor Jahrzehnten in den USA die black feminism Bewegung gegründet. Vertreterinnen des schwarzen Feminismus gibt es auch in Deutschland. Sie betonen dabei, dass schwarzer Feminismus kein weisser Feminismus mit schwarzem Gesicht sei. ’black feminism is not white feminism in Black face’ ist ein Zitat der schwarzen Aktivistin und Lyrikerin Audre Lorde aus den USA. Wie sich der schwarze Feminismus etwa von dem einer Alice Schwarzer unterscheidet, was dessen Positionen sind und wie er in Deutschland verortet ist, darüber sprachen wir mit Sabine Mohamed. Sie ist ist Doktorandin am Max-Planck-Institut zur Erforschung multiethnischer und multireligiöser Gesellschaften in Göttingen und Autorin auf dem feministischen Blog Mädchenmannschaft. Wir fragten sie zunächst, was sie unter Black Feminism, also schwarzem Feminismus versteht.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 15.01.2015

Länge: 10:59 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

James Baldwin: I am Not Your Negro - Des Menschen nackte Haut (15.06.2017)Antirassismus oder Klassenkampf? Ja, bitte! - Keeanga-Yamahtta Taylor: Von #BlackLivesMatter zu Black Liberation (25.10.2017)Black Lives Matter-Demo in Zürich - Linke PoC: Schwarze Selbstorganisierung (14.06.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Justin Simien an den Sundance Awards 2014.
Identität statt KlasseSerienkritik: »Dear White People«

13.01.2019

- Die Netflfix-Serie »Dear White People« wird seit 2017 ausgestrahlt und beleuchtet das Leben schwarzer Studierender an einer US-amerikanischen Elite Universität. Nach zwei erfolgreichen Staffeln geht die Serie 2019 in die dritte Runde.

mehr...
Bobby Seale, Gründungsmitglied der Black Panthers Party.
Oliver Demny: Die Wut des PanthersDie Geschichte der Black Panther Party

18.10.2017

- Im Jahr 1967 ereigneten sich die bis dahin grössten und gewalttätigsten Aufstände in den schwarzen städtischen Gettos der USA; begonnen hatten sie schon 1964.

mehr...
Verkäufer in den Strassen von Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratische Republik Kongo.
Entweder wir verleugnen uns oder wir kämpfenMein Weg vom Kongo nach Europa

11.01.2016

- Die Geschichte einer Flucht, die sowohl die persönlichen und unermüdlichen Kämpfe Einzelner als auch den zynischen Kreislauf der europäischen Abschottungspolitik sichtbar macht.

mehr...
Februar ist Black History Month!

06.02.2017 - In den USA entstand 1926 der sogenannte ’Negro History Week’, die die Geschichte schwarzer AmerikanerInnen und ihre Rolle in der Geschichte der ...

Schwarzes Kulturfestival Hamburg - Mit unseren eigenen Stimmen - Black is more than a (Black) Face

09.06.2014 - Das Schwarze Kulturfestival in Hamburg vom 14.6.14 bis 3.7.14 wurde von der ISD Regionalgruppe Hamburg (Initiative Schwarze Menschen in ...

Aktueller Termin in Wien

Ideen aus der Mottenkiste

CARINA ALTREITER und ROLF GLEIssNER im Streitgespräch, moderiert von Christina Buczko, Akademie für Gemeinwohl Wir arbeiten zu viel. Zu lange. Und immer mehr. Warum eigentlich? Was ist mit den enormen Effizienzgewinnen durch den ...

Montag, 19. Oktober 2020 - 23:00

F23, Breitenfurter Straße 176, 1230 Wien

Event in Bruxelles

Coucou Coussin

Dienstag, 20. Oktober 2020
- 14:00 -

Abbaye d’Ubu

44, Rue Saint-Ghislain - Sint-Gisleinsstraat, Les Marolles - Marollen

1000 Bruxelles

Trap
Untergrund-Blättle