UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat eine Broschüre zu Hate Speech herausgebracht | Untergrund-Blättle

509449

audio

ub_audio

Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat eine Broschüre zu Hate Speech herausgebracht

’Worte können sein wie winzige Arsendosen. Sie werden unbemerkt verschluckt, sie scheinen keine Wirkung zu tun, und nach einiger Zeit ist die Giftwirkung doch da.’ Das sagte der bedeutende Romanist Victor Klemperer. Und mit seinen Worten beginnt eine aktuelle Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung. Sie widmet sich der Debattenkultur im Internet und besonders dem Phänomen ’Hate Speech’ - also der Hasssprache. Denn im anonymen Netz wird verbal um sich geschlagen, und das kann diskriminierend, verleugnend und beleidigend sein. Unter Umständen zählen Hate-Speech-Kommentare dann nicht mehr zur freien Meinungsäusserung, sondern erfüllen einen kriminellen Tatbestand. Wie man sich dagegen wehren kann, und wie eine respektvolle Debattenkultur im Netz aussehen sollte, darüber will die Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung aufklären. Sie nennt sich: ’Geh Sterben! Umgang mit Hate Speech und Kommentaren im Internet’. Wir sprachen dazu mit der Redakteurin der Broschüre, Julia Schramm, von der Amadeu Antonio Stiftung.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 22.04.2015

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Xavier Naidoo bei der Präsentation des CoachTeam von The Voice of Germany (bei der Goldenen Kamera 2012.
Der Soulsänger klagte vor dem Landgericht MannheimReichsbürgeraktivist Xavier Naidoo erpresst Medien

10.09.2015

- Xavier Naidoo klagte vor dem Landgericht Mannheim gegen die Amadeu Antonio Stiftung und den Autor Roland Sieber mit Bezugnahme auf das noch nicht rechtskräftige Münchner Urteil im Prozess des rechtspopulistischen Verlegers und Querfrontaktivisten Jürgen Elsässer gegen Jutta Ditfurth wegen eines Artikels auf Netz-gegen-Nazis.de.

mehr...
Esther Vargas
Ingrid Brodnig über Hate Speech und Wut im InternetDas Internet ist kein egalitärer Raum

20.01.2016

- Das Thema Hate Speech und Wut im Internet beschäftigt in Deutschland mittlerweile auch das Justizministerium. In diesem Beitrag geht es um die Frage, wie sich die Aggression auf die öffentliche Debatte und unsere Demokratie auswirkt und wie darauf reagiert werden kann.

mehr...
Hong Kong, November 2016.
Über die Rolle der Kunst in Zeiten von Troll-Armeen und Hate SpeechToxische Demokratie?

13.08.2018

- Debatten gehören zur Demokratie, doch gerade im Netz wird die Stimmung immer toxischer. Gezielte Troll-Kampagnen und Hate Speech stehen an der Tagesordnung.

mehr...
Broschüre von Amadeu Antonio Stiftung ’Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web’

29.06.2016 - Um rechtspopulistisches Gedankengut zu verbreiten werden viele Plattformen und Medien benutzt, allen voran das Internet und seine sozialen Netzwerke. Die ...

Völkische SiedlerInnen im ländlichen Raum. Ein Gespräch zur Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung.

27.11.2014 - ’Völkische Siedler/innen im ländlichen Raum’ heisst eine neue Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung. Die ’völkischen Siedler’ ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle