UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Fluchtursachen und wie sie bekämpft werden können aus der Sicht eines Betroffenen | Untergrund-Blättle

508498

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Fluchtursachen und wie sie bekämpft werden können aus der Sicht eines Betroffenen

In den letzten Monaten sind immer mehr Flüchtlinge nach Europa und Deutschland gekommen. Viele von ihnen sind vor Krieg und Gewalt geflohen. Sie suchen Sicherheit und Asyl. Die deutsche Regierung zeigt sich mit der Situation sichtlich überfordert. Es wird nach Lösungen gesucht und einige Politiker sind der Ansicht, dass man die Ursachen von Flucht bekämpfen müsse. Das ist eine gute Idee und vielleicht sollte man damit anfangen die Waffenindustrie lahmzulegen. Denn Deutschland ist einer der grössten Waffenexporteure der Welt. Und ’Wer Instrumente der Gewalt produziert – erntet Flüchtlinge!!!’ so Rex Osa, Flüchtlingsaktivist. Vergangenes Wochenende hat er zusammen mit der Initiative ’Refugees for Refugees’ rund um den Bodensee die ’Aktionstage Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte Stoppen!’ veranstaltet. Rex Osa ist 2005 aus Nigeria geflohen und hat in Deutschland politisches Asyl bekommen. Doch der Weg dahin war steinig und lang. Seither setzt er sich für die Belange und Rechte von Flüchtlingen ein. Wir haben mit Rex Osa gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 25.08.2015

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Migranten auf einer Strasse in Ungarn in der Nähe der serbischen Grenze.
Sind “Flüchtlinge” Opfer? Oder bewegen sie die EU zum Einlenken?Ausnahmezustand in Europa

30.09.2015

- Refugees, MigrantInnen und so genannte Flüchtlinge werden in den staatstragenden Debatten als hilflose Opfer gehandelt. Dabei haben sie mit ihrer Entschlossenheit und ihrem organisierten Handeln die EU zum Einlenken bewegt.

mehr...
Demonstration von „Pro NRW“ und Gegendemonstration von „Köln gegen RechtsAntifaschistisches Aktionsbündnis“hier „Fluchtursachen Made in Germany“.
Der Imperialismus als MittagessenFluchtursachen: It’s bigger than Horst

27.07.2018

- Residenz- und Reisefreiheit sind richtige Forderungen. Doch ohne revolutionäre Veränderungen hier und anderswo lässt sich das Leid von Geflüchteten und Migrant_innen nicht wirksam bekämpfen.

mehr...
flucht  überzeit
Kapitalistisch unbrauchbar, global überflüssig, human betreutDie Katastrophe, ein Flüchtling zu sein

04.11.2015

- Ja, auch Angela Merkel findet die rechten Parolen in Heidenau „abstossend“. Aber wo liegt genau der Unterschied zwischen der Parole „Ausländer raus!“ und einer „rechtmässigen Ausschaffung in ein sicheres Herkunftsland“?

mehr...
Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte stoppen!

19.08.2015 - Es beginnt am Bodensee, einer der Waffenschmieden der Welt. Rund um den Bodensee gibt es Aktionstage ab 19. August bis 22. August 2015 zu einer der ...

Der Krieg beginnt am Bodensee! Unterstützung von Flüchtlingen muss politisch sein

31.07.2015 - Vom 20.-22. August finden in Konstanz und Überlingen Aktionstage statt - unter dem Motto „Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte stoppen – Der ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle