UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Hilfe statt Hass Kundgebung in Mannheim | Untergrund-Blättle

508201

audio

ub_audio

Hilfe statt Hass Kundgebung in Mannheim

Am 3.Oktober2015 fand in Mannheim eine Demonstration mit Kundgebung statt unter dem Motto: ’Flüchtlinge Willkommen - Hilfe statt Hass’ Innitiiert wurde sie vom Aktionsbüro ’Hilfe statt Hass’. Es kamen ca.1.500 Teilnehmer. Die Aufnahme ist die Abschlusskundgebung. Zitate: ’Mehr Menschen, mehr Probleme. Neue Menschen, neue Probleme. So einfach jetzt die Formel ist, lässt sie aber nicht den Rückschluss zu, sich abzuschotten und die Menschen die in Not sind abzuweisen. Es lässt nur den Rückschluss zu, die Probleme anzupacken.’ ’Die jetzt die Hetzblätter verteilen sind das Problem, ... ihr verstellt den Blick auf das was getan werden muss.’ ’Wir empfehlen jenen, die sich derzeit Sorgen machen, selbst in der Flüchtlingshilfe aktiv zu werden.’

Creative Commons Logo

Autor: Monika

Radio: bermuda Datum: 05.10.2015

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Wien: Flüchtlinge willkommen! - Praktische Solidarität in Österreich (02.09.2015)Eine Insel als Vorbild - Lampedusa als Beispiel für den Mittelmeerraum (08.12.2015)Kiel: Schilderwald und Demo - Grenzen auf, Menschen retten! (19.04.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
flucht  überzeit
Kapitalistisch unbrauchbar, global überflüssig, human betreutDie Katastrophe, ein Flüchtling zu sein

04.11.2015

- Ja, auch Angela Merkel findet die rechten Parolen in Heidenau „abstossend“. Aber wo liegt genau der Unterschied zwischen der Parole „Ausländer raus!“ und einer „rechtmässigen Ausschaffung in ein sicheres Herkunftsland“?

mehr...
Dicht gedrängte Migranten an einem Perron des Wiener Westbahnhofes am 5.
Zwei Fragen zum „hellen Deutschland“ und seinem „riesengrossen Herz“Was hilft die „deutsche Flüchtlingshilfe“ den Flüchtlingen?

29.09.2015

- Aus welchen Gründen brauchen die Flüchtlinge überhaupt „die Hilfe“ der Bürgerer und des Staates? Warum können Refugees nicht zum Subjekt ihres Lebens werden, sondern bleiben in der Rolle des Objekts von Flüchtlingshelfern?

mehr...
Flüchtling an der ungarischen Grenze zu Serbien auf einem Bahngleis in Röszke.
Die Menschlichkeit des KapitalsHumans welcome! Everywhere.

01.12.2015

- Der Literaturnobelpreisträger José Saramago soll geschrieben haben: „Die Vertreibung aus dem Süden in den Norden ist unausweichlich, sie wird weder von Stacheldraht, noch Mauern oder Deportationen zu verhindern sein.

mehr...
Pressekonferenz der Veranstalter von „Mannheim sagt Ja“.

15.01.2015 - „Pegida und Co. verbreiten Ihren dumpfen und diffusen Hass. Auch in Mannheim gibt es erste Versuche gegen Flüchtlinge zu mobilisieren. Wir setzen ...

Flüchtlinge willkommen - Demo und Kundgebung mit vermutlich mehr als 10 000 in Mannheim am 17.1.15

17.01.2015 - Teile der Kundgebungreden von OB Peter Kurz, einer Sprecherin der alevitischen Gemeinden in BaWü und der save-me Gruppe in Mannheim

Aktueller Termin in Berlin

Anlaufpunkt der Solidarischen Aktion Neukölln

Gemeinsame Unterstützung bei Problemen mit Wohnen, Jobcenter/Sozialleistungen und der Arbeit Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat Uhrzeit: gemeinsamer Beginn um 17:30 Uhr  Ort: Friedelstr. 8 (nähe Hermannplatz)

Dienstag, 2. Juni 2020 - 17:30

Friedelstr. 8, Friedelstr. 8, 12047 Berlin

Event in Zürich

Kim Gordon

Dienstag, 2. Juni 2020
- 21:00 -

Rote Fabrik

Seestrasse 395

8038 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle