UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Armut in Deutschland: Paritätischer Wohlfahrtsverband beklagt tiefe soziale Kluft und fordert verteilungspolitischen Kurswechsel | Untergrund-Blättle

507972

audio

ub_audio

Armut in Deutschland: Paritätischer Wohlfahrtsverband beklagt tiefe soziale Kluft und fordert verteilungspolitischen Kurswechsel

In den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes aus der Erhebung Leben in Europa (EU_SILC) sieht der Paritätische Wohlfahrtsverband einen weiteren Beleg dafür, dass Deutschland ein sozial tief gespaltenes Land ist. Die hohe Einkommensarmut in Deutschland sei alarmierend. Der Verband unterstreicht seine Forderung nach einem umfassenden Massnahmenpaket zur Armutsbekämpfung. Zur Finanzierung entsprechender Massnahmen sei zudem ein steuerpolitischer Kurswechsel unabdingbar. „Wenn bis zu 16,7 Prozent der Bevölkerung in Deutschland, dem viertreichsten Land der Welt, als arm oder abgehängt gelten, ist das nicht nur ein Verteilungsproblem, sondern ein Verteilungsskandal“, so Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes. „Die aktuellen Zahlen belegen einmal mehr die Notwendigkeit einer verteilungs- und damit steuerpolitischen Kurskorrektur. Wir brauchen wirksame politische Massnahmen gegen Armut und Ausgrenzung und eine neue solidarische Steuerpolitik, um diese Massnahmen zu finanzieren“, so Schneider. Der Paritätische fordert von der Bundesregierung neben einer deutlichen Erhöhung der Regelsätze in Hartz IV und dem Ausbau öffentlich geförderter Beschäftigung für Langzeitarbeitslose, Reformen des Familienlastenausgleichs und der Altersgrundsicherung. Darüber hinaus seien Investitionen in Bildung und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen zentral. Zur Finanzierung schlägt der Verband unter anderem eine stärkere Besteuerung sehr hoher Einkommen, Vermögen und Erbschaften vor. Der Verband kündigt für Mitte November die Veröffentlichung des Buches „Kampf um die Armut“ an, in dem namhafte Experten sich mit Fragen der Armutsmessung und Armutsbekämpfung auseinandersetzen. Die Präsentation des Buches erfolgt im Rahmen einer Veranstaltung am 18. November, 12 Uhr in der Alten Feuerwache Köln mit den Autoren Christoph Butterwegge, Friedhelm Hengsbach SJ, Stefan Sell, Rudolf Martens und Ulrich Schneider. Tim Thaler sprach mit Herrn Woltering vom Paritätischen Wohlfahrtsverband. Weitere Infos unter:www.der-paritaetische.de

Creative Commons Logo

Autor: Tim Thaler

Radio: coloradio Datum: 05.11.2015

Länge: 10:40 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Obdachlosigkeit: Orientierungsprobleme an der Moralfront - „Ist es herzlos, nichts zu geben?“ (21.02.2017)Es ist Zeit, aufzuwachen! - Die Kluft zwischen Arm und Reich öffnet sich (28.01.2016)Die ignorierte Risikogruppe: Der Umgang mit COVID-19 in deutschen Gefängnissen - COVID-19 und die Schatten unserer Gesellschaft (09.04.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Allen Grund zum Feiern.
Offizielle Statistik zeigt ein verzerrtes BildDie Superreichen sind noch reicher als angenommen

06.10.2016

- Topverdiener in Deutschland kassieren viel mehr als offizielle Zahlen angeben. Das vergrössert die Kluft zwischen Arm und Reich. 198’000 Euro brutto – so hoch war laut offizieller Erhebung das mittlere Einkommen der deutschen Topverdiener im Jahr 2013.

mehr...
Obdachlose Person in New York.
Die Differenzen in den USA sind grösserArmut bleibt das Thema

30.03.2017

- Wo immer über Armut diskutiert wird: Es geht fast immer vergessen oder bleibt zumindest unerwähnt, dass zwischen der absoluten Armut in den Entwicklungsländern und der relativen Armut in den Industriestaaten eine grosse Kluft besteht: In der absoluten Armut kämpfen die Menschen ums Überleben, gerade jetzt zum Beispiel in etlichen Ländern Afrikas, in der relativen Armut in der Schweiz oder in anderen europäischen Ländern geht es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

mehr...
Hamburg, Blick auf den Hafen vom Ufer an der Fischauktionshalle.
Vom Sozialstaat zur gespaltenen GesellschaftWirtschaft, die arm macht

09.03.2016

- Der Autor Horst Afheldt beschreibt in seinem Buch «Wirtschaft, die arm macht» den Abbau des Sozialstaates in Deutschland und seine Folgen - eine gut zu lesende Entzauberung neoliberaler Mythen.

mehr...
Paritätischer Wohlfahrtsverband stellt Armutsbericht 2012 vor

20.12.2012 - Der deutschen Wirtschaft geht es gut - immer mehr Bürgern und Bürgerinnen hingegen schlecht. Trotz sinkender Arbeitslosigkeit steigt die Armutsquote. ...

Hartz IV - Totale Grundsatzreform fordert der paritätische Wohlfahrtsverband

13.01.2010 - Zum Jahresanfang ist Hartz IV fünf Jahre geworden. Angesichts der Sozialstaatlichen Zumutungen hörten wir kaum eine Stimme in Jubellaune. Stattdesssen ...

Aktueller Termin in Hamburg

Kunst, Widerstand und Wissen

Judith Butler (* 24. Februar 1956) ist eine der meistdiskutierten feministischen Theoretiker*innen der Gegenwart. Ihre Thesen zu Geschlecht als herrschaftsförmiger sozialer Konstruktion sind eine wichtige Inspiration queerfeministischer ...

Samstag, 24. Oktober 2020 - 13:30

Zentral-Bibliothek, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg

Event in Hamburg

Arbeit Arbeit

Samstag, 24. Oktober 2020
- 14:00 -

Kampnagel

Jarrestraße 20

22303 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle