UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

´Geheimdienstkontrolle´ - ein makabrer Witz | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Wirtschaft

´Geheimdienstkontrolle´ - ein makabrer Witz

Kurz vor Weihnachten kommentierte MdB Ströbele (Die Grünen) öffentlich, dass er den Sinn seiner Mitarbeit im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages über die Kontrolle der Nachrichtendienste durch die Regierung in Frage stelle. Am 30. November 2015 berichtete der ehemalige MdB Wolfgang Nescovic über seine siebenjährige Mitarbeit in diesem Gremium und ging ausführlich auf die Behinderung der Ausschussarbeit durch die Bundesregierung, die unüberprüfbare, existenzsichernde Eigenbewertung der (umgangssprachlich) Geheimdienste oder auch den nachrichtendienstlichen Umgang mit Folter, Drohnenmorden etc. ein. Anhand aktueller Zeitgeschehnisse (Pariser Attentate etc.) schildert Nescovic, dass die parlamentarische Kontrolle über die Regierung zur Arbeit der Geheimdienste ein ´makabrer Witz´ sei. Wolfgang Nescovic war von 2005 bis 2012 Mitglied des Bundestages und gehörte als Parteiloser der Fraktion Die Linke an. Er ist Richter a.D. beim Bundesgerichtshof. Der Vortrag von Wolfgang Nescovic wurde am 30.11.2015 im Club Voltaire, Frankfurt Am Main aufgenommen.

Creative Commons Logo

Autor: Radio Aktiv Berlin
Radio: Radio Aktiv Berlin
Datum: 28.12.2015

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Edward Snowden am 9.
Hans-Christian Ströbele trifft Edward SnowdenVon der Unmöglichkeit, Gutes zu tun

07.11.2013

- Der Grünen Abgeordnete Hans-Christian Ströbele hat den NSA-Whitsleblower Edward Snowden in Russland getroffen.

mehr...
pixabay (CC0)
Datenanfragen schon bei minderschweren StraftatenPolnische Geheimdienste: Kommunikationsüberwachung ohne Kontrolle

20.04.2016

- Seit vergangenem November regiert die nationalkonservative Partei „Recht und Gerechtigkeit“ in Polen. Die kurze Zeit bisher nutzte sie um verschiedene umstrittene Reformen in Justiz und Verwaltung einzuführen.

mehr...
Der Politiker und Journalist Nikol Paschinjan bei den Protesten in Armenien, April 2018.
Kippt Russlands „letzter Verbündeter“?Machtwechsel in Armenien

20.07.2018

- Gerade mal elf Tage hat es gedauert, dann nahm der ehemalige armenische Präsident Sersch Sargsjan, Anführer der Republikanischen Partei (RPA), von seinen Plänen Abstand, nun als Premierminister weiter zu regieren.

mehr...

Aktueller Termin in Waldkraiburg

[Waldkraiburg] Diskussion: Marxismus und Klimakrise

Offene Diskussionsrunde mit Max Brym

Freitag, 20. September 2019 - 18:00

Café Patini, Franz-Liszt-Str. 8, Waldkraiburg

Event in Wien

Touché Amoré

Freitag, 20. September 2019
- 19:00 -

Arena Wien


Wien

Trap