UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Das Kapital Lesen - Studio-Interview mit zwei Lesekreis-Teamer/innen | Untergrund-Blättle

507185

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Das Kapital Lesen - Studio-Interview mit zwei Lesekreis-Teamer/innen

Der erste Band von Karl Marx' ´Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie´ erschien 1867 – also vor bald 150 Jahren. Bei solchen Zeitspannen lässt sich mit dem Reinfeiern auch einfach etwas früher beginnen, also kommen zwei der Personen ins Studio, die seit Jahren die kostenlosen Kapital-Lesekreise der RLS begleiten. Warum überhaupt Das Kapital lesen? Können Interessierte noch dazustossen, obwohl die diesjährigen Kurse bereits am Montag angelaufen sind? Welche Aussagekraft hat das Werk heute? Und wann dürfen wir uns mit Peterlicht endlich über das ´Ende vom Kapitalismus´ freuen? Auf manche der Fragen werden wir in der Sendung Antworten finden. http://www.das-kapital-lesen.de/

Creative Commons Logo

Autor: Radia Obskura


Radio: Pi Radio
Datum: 17.02.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Büste von Karl Marx im Garten seines Geburtshauses in Trier.
David Harvey: Marx’ „Kapital“ lesenEin Kompagnon mit Stärken und Schwächen

19.04.2018

- Im Jahr 2017 jährte sich das Erscheinen des ersten Bandes von Karl Marx’ wichtigstem Werk „Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie“ zum einhundertfünfzigsten Mal.

mehr...
Grab von Karl Marx auf dem Highgate Friedhof in London.
Christian Fuchs: Marx lesen im InformationszeitalterMedientheoretische Fragen im Zusammenhang mit dem marxschen Kapital

06.12.2018

- Vor uns liegt ein umfangreiches Lehrbuch, bezeichnenderweise im Marxblau der MEW gehalten. Das ist Absicht und unterstreicht das Anliegen.

mehr...
Eine Kopie aus Plastikstoff des Karl Marx Monumentes aus Chemnitz.
Karl Reitter (Hg.): Karl Marx. Philosoph der Befreiung oder Theoretiker des Kapitals?Marxistische „Feindbetrachtungen“

07.05.2018

- Wie kann man Kritik an der Neuen Marx-Lektüre üben, ohne diese gleich komplett als Frevel an Marx’ Worten abzutun? Als Neue Marx-Lektüre wird ein deutschsprachiger Theoriezusammenhang bezeichnet, der in den 1960er Jahren von der Adorno-Schule ausging.

mehr...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Invasion der Türkei in Syrien

Gründe – Ziele – Perspektiven. Diskussion.

Sonntag, 17. November 2019 - 10:00

Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt am Main

Event in Zürich

The Sherlocks

Sonntag, 17. November 2019
- 21:00 -

Exil


Zürich

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle