UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Ex-Premierminister Japans Naoto Kan erhält Preis: Courage für den Atomausstieg | Untergrund-Blättle

506607

audio

ub_audio

Podcast

Gesellschaft

Ex-Premierminister Japans Naoto Kan erhält Preis: Courage für den Atomausstieg

Naoto Kan war nur eine kurze Amtszeit von einem Jahr und drei Monaten beschieden.

Da in diese Zeit jedoch das Grosse Tōhoku Erdbeben vom 11. März 2011 und das sich anschliessende Atomunglück von Fukushima fiel, ist dem ehemalige Premierminister Japans ein Platz in der Geschichte sicher. Die Frage ist nur welcher. Mit dem Ausscheiden aus seinem Amt war die Popularität von Naoto Kan, einstmals einer der beliebtesten Politiker Japans, auf einem Tiefpunkt angelangt. Die Politikredaktion der Yomiuri Zeitung, mit einer Auflage von knapp 12 Millionen die grösste Tageszeitung Japans und der Welt, brachte noch 2011 das Buch mit dem Titel „Der Premierminister, der das Land ruinierte“ heraus. Zur Person von Naoto Kan sprach RDL mit Professor Goro Kimura # (nach Frank Rövekamp: Der Premierminister und der Atomunfall: Zur Bewertung des Krisenmanagements von Naoto Kan während der Fukushima Atomkatastrophe, erschienen in „Japan 2015“, dem Jahrbuch der Vereinigung sozialwissenschaftliche Japanforschung e.V.)

Creative Commons Logo

Autor: Konrad

Radio: RDL Datum: 28.04.2016

Länge: 07:37 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Lechts oder rinks? - Nach der Parlamentswahl: Wohin rückt Italien? (13.04.2018)CASTOR-Transportgenehmigung nach Biblis erteilt - Bündnis ruft zum Protest auf (18.02.2020)Somalia hat den Wandel gewählt - ... und der braucht Kontinuität (22.02.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Luftaufnahme aus den 80er Jahren der Atomkraftwerke in Fukushima.
Wie in Japan nach der Fukushima-Katastrophe die Geschichte neu anbrichtWiedergeburt der Zukunft

10.03.2016

- Die Katastrophe von Fukushima hat ein Land nachhaltig verändert, das seit den 1980er Jahren wie kein anderes auf der Welt für die Zukunft stand. Eine Bilanz des historischen Umbruchs, der vor fünf Jahren seinen Anfang nahm.

mehr...
Das Kernkraftwerk in Sendai besteht aus zwei Druckwasserreaktoren von Mitsubishi.
Die Wiederinbetriebnahme des Kernkraftwerks in SendaiJapans Rückkehr zur Atomkraft – „Nichts gelernt“?

16.08.2015

- Nach zweijährigem Stillstand der Atomkraftwerke in Japan wird nun der Block 1 des Atomkraftwerks in Sendai wieder in Betrieb gehen.

mehr...
Der japanische Premierminister Shinzō Abe bei einem Treffen mit John Kerry und Chuck Hagel.
Regeneration der japanischen SouveränitätNationalismus in Japan

02.06.2014

- Im heutigen Japan gibt es starke Anzeichen für einen ethnischen Nationalismus, welcher in der Mitte der Gesellschaft verankert ist.

mehr...
Fukushima: Die Katastrophe dauert an!

21.02.2013 - Die Unfallserie im japanischen Ex-AKW begann am 11. März 2011 um 14:47 Uhr (Ortszeit) mit dem Tōhoku-Erdbeben . Die Menschen in und um Fukushima ...

3 Jahre Fukushima - eine vorläufige Bilanz mit Heinz Smital von Greenpeace

07.03.2014 - Am kommenden Dienstag, den 11. März wird es genau 3 Jahre her sein, als 2011 ein Erdbeben und ein Tsunami die Atomkatastrophe von Fukushima auslösten. ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Silent march für Julian Assange

In Form eines Schweigemarschs tragen wir in aller Ruhe und Stille die Pressefreiheit zu Grabe und fordern die Freilassung von Julian Assange.

Sonntag, 11. April 2021 - 13:00

Weseler Werft, Eckhardtstraße, 60314 Frankfurt am Main

Event in Amsterdam

Molli Cafe

Sonntag, 11. April 2021
- 12:00 -

Molli Chaoot

Van Ostadestraat 55

1072 Amsterdam

Untergrund-Blättle