UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Folgenreicher Deal beim EU-Gipfel ausgehandelt: EU hofft auf Verbleib Grossbritanniens in der Staatengemeinschaft | Untergrund-Blättle

506569

audio

ub_audio

Folgenreicher Deal beim EU-Gipfel ausgehandelt: EU hofft auf Verbleib Grossbritanniens in der Staatengemeinschaft

Beim EU-Gipfel am vergangenen Wochenende wurde hauptsächlich mit dem britischen Premier David Cameron verhandelt, um einen möglichen Brexit, also einen Austritt Grossbritanniens aus der EU, abzuwenden. Die Briten forderten eine Sonderbehandlung in verschiedenen Punkten, wie der nationalen Souveränität, der Zahlung von Sozialleistungen für Migrierende in der EU und von Kindergeld an Kinder, deren Eltern nicht in Grossbritannien wohnen, aber dort arbeiten. Wir sprachen mit Dr. Marius Guderjan, Dozent in der Politikwissenschaft am Grossbritannienzentrum der Humboldt-Universität über den ausgehandelten Deal und mögliche Konsequenzen für die europäische Staatengemeinschaft.

Creative Commons Logo

Autor: ub

Radio: RDL Datum: 22.02.2016

Länge: 09:16 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Brexit – das ewige Drama geht weiter - Das Imperium schlägt zurück (11.02.2019)Grossbritannien und die EU - Brexit ohne Ende (22.04.2019)Nichts ist gut in Libyen! - Deutsch-französische Initiative für verstärkte EU-Militärzusammenarbeit, die britische Kritik und die Lage in Libyen (07.11.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Beide Seiten der Kampagne wollten die Stimme des „Mannes auf der Strasse“ darstellen, beide sind dabei gescheitert.
Urbane Elite vs. ländliche MehrheitsbevölkerungBrexit oder Bremain? Der britische Kulturkampf

23.06.2016

- Einige hofften, das britische Referendum könnte eine demokratische Erneuerung hervorrufen, ähnlich wie die Abstimmung über die schottische Unabhängigkeit vor zwei Jahren.

mehr...
Man kann festhalten, dass ein Brexit kapitalistisch wenig Sinn macht und die Argumente für das Verlassen der Union häufig sehr offen rassistisch geführt werden – was allerdings kein Argument für Bremain ist.
Zur Brexit-DebatteGrossbritannien: Besser ohne EU?

09.06.2016

- Am 23.6. stimmt Grossbritannien darüber ab, ob das Land in der EU verbleibt oder den Staatenbund verlässt. Kaum einer will allerdings den EU-Binnenmarkt verlassen, von dem die britische Ökonomie stark abhängt. Dessen weitere Entwicklung würde die britische Regierung im Falle eines Austritts allerdings nicht mehr mitentscheiden können.

mehr...
West Croydon während den Unruhen in London 2011.
Unruhen in EnglandAufstand der Underdogs

15.08.2011

- Ausgegrenzt: Sozialkürzungen, Perspektivlosigkeit und allgegenwärtiger Rassismus trugen zur Gewaltexplosion im vergangen Monat in England bei.

mehr...
’Erst einmal Schluss mit der europäischen Integration’ - Grossbritannien und die Debatte um den Brexit

08.02.2016 - Seit mehreren Monaten bemüht sich der britische Premierminister David Cameron, innerhalb der EU Unterstützung für seine Forderungen zu finden. Cameron ...

Die neuen alten Fraktionen des Europaparlaments im Überblick

26.06.2014 - Der gegenwärtig stattfindende EU-Gipfel soll bis morgen den neuen Kommissionspräsidenten ernennen, wobei sich der britische Premier Cameron ...

Aktueller Termin in Berlin

Küfa

Ab 19 Uhr abhängen vorm Laden und ab 20Uhr lecker Langos Küfa

Sonntag, 12. Juli 2020 - 19:00

Fischladen, Rigaerstr. 83, 10247 Berlin

Event in Berlin

VolxKüche To Go…

Sonntag, 12. Juli 2020
- 15:00 -

Zielona Góra

Grünberger Str. 73

10245 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle