UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Demokratie in Europa Bewegung fordert mehr Transparenz | Untergrund-Blättle

506545

audio

ub_audio

Podcast

Wirtschaft

Demokratie in Europa Bewegung fordert mehr Transparenz

Transparenz ist für viele Entscheidungsträger und –trägerinnen in Europa ein Fremdwort.

So wird das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA weitgehend hinter verschlossenen Türen verhandelt. Oder – es gibt kaum einen Überblick über die Lobbyisten und Lobbyistinnen, die in Brüssel aktiv sind. Auf Initiative des ehemaligen griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis haben sich nun zahlreiche linke, grüne und basis-demokratische Kräfte zu einer gemeinsamen Bewegung zusammen geschlossen: dem „Democracy in Europe Mouvement“ oder DiEM-25. Eines der ersten Projekte des DiEM-25 ist die Lancierung einer Petition für mehr Transparenz. Zudem will die Bewegung ein Gegengewicht zu den wachsenden rechtsextremen Strömungen in Europa sein. Mitglieder oder Sympathisierende der Bewegung sind zahlreiche Prominente aus allen europäischen Ländern - darunter auch der taz-Journalist und österreichische Kolumnist Robert Misik. Ich habe mit ihm gesprochen – und dabei auch über das Motto des DiEM-25-Manifest gesprochen: „Die EU wird entweder demokratisiert oder unter gehen“ – was steckt hinter diesem Motto?

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 02.05.2016

Länge: 08:27 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

TTIP: Gentechnik durch die Hintertür - Angriff auf EU-Standards (02.03.2015)Die Pharmalobby gebärdet sich immer aggressiver - Studie für Interessenvertretung von CorporateEurope (08.09.2015)Fatale Auswirkungen auf die digitale Privatsphäre - Freihandelsabkommen TiSA, TTIP & CETA (17.10.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Nieuw
Transatlantisches Freihandels- und InvestitionsabkommenWer steht hinter der Bewegung gegen TTIP in Europa?

26.02.2014

- Seit Mitte vergangenen Jahres verhandelt die EU-Kommission mit dem US Handelsministerium über das »transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen« (TTIP).

mehr...
Proteste in den USA vor dem privaten Spitalbetreiber UPMC aus Pittsburgh.  90.5 WESA
Das Freihandelsabkommen TTIPTTIP: «Europäer werden die Verlierer sein»

29.09.2014

- Verkauft die EU-Kommission Europa an US-Konzerne? Geheime Verhandlungspapiere zum TTIP-Vertrag können diesen Schluss nahelegen.

mehr...
Indem das TTIPAbkommen Investitionen in der EU und den USA wieder attraktiver macht und afrikanische UnternehmerInnen von diesen Handelsvorteilen ausschliesst, verlieren afrikanische Ökonomien an Wettbewerbsfähigkeit und Entwicklungschancen.
Die negativen Auswirkungen eines ungewollten HandelsabkommensTTIP und Afrika

31.05.2016

- Das Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (TTIP) wird aller Voraussicht nach negative Folgen für die Länder Afrikas haben.

mehr...
Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa für Investoren?

10.10.2013 - Interview mit der grünen Europaparlamentsabgeordneten Ska Keller zum geplanten Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA - dem darin ...

Auch Nicht-EU-Länder wie Schweiz wären von TTIP betroffen

22.06.2016 - ‚Transatlantic Trade and Investment Partnership’- kurz TTIP. Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein Freihandelsabkommen durch welches neu der ...

Aktueller Termin in Dortmund

Can’t Get You Out of My Head

Die Filmemacherin Salma El Tarzi begleitet in ihrem Dokumentarfilm eine junge Kairoer Band aus dem Bereich Electro Shaabi bzw. Mahraganat– beides Subkulturen, die in den letzten Jahren, insbesondere im Zugeder Revolution von 2011 in ...

Sonntag, 1. August 2021 - 11:00

Rekorder, Gneisenaustraße 55, 44147 Dortmund

Event in Berlin

Queers Take Over Mariannenplatz

Sonntag, 1. August 2021
- 14:00 -

Mariannenplatz (Kreuzberg)

Mariannenplatz

10997 Berlin

Untergrund-Blättle