UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Nuit Debout à l'ENS de Lyon - Stehende Nacht im ENS | Untergrund-Blättle

506417

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Nuit Debout à l'ENS de Lyon - Stehende Nacht im ENS

Seit dem 31. März wird der Place de la République in Paris jeden Abend besetzt, um Diskussionen und Debatten über gesellschaftliche Themen zu führen und politische Aktionen zu organisieren. Die AktivistInnen haben sich selber Nuit Debout (’Stehende Nacht’) genannt. Die Bewegung hat sich blitzschnell in ganz Frankreich ausgebreitet : in den grossen wie in kleineren Städten kommen Menschen zusammen, um über Politik und um über ihre Vorstellungen einer besseren Welt zu diskutieren. Die Bewegung ist durch die Proteste gegen das sogenannte Arbeitsgesetz, die Gesetzesvorlage der Ministerin El-Khomri enstanden, die eine grosse Reform der Arbeitsgesetze darstellt. Ganz schnell hat aber die Bewegung eine breitere Kritik ausgeübt : eine Kritik des Arbeitsgesetzes und seiner Welt. Beispielsweise, der Ausnahmezustand, der seit November und den Terroranschlägen in Paris herrscht, und der der Polizei viel mehr Macht zuspricht, wird stark kritisiert. Am 10. Mai wurde das sogenannte Arbeitsgesetz anhand des Verfassungsartikels 49.3 durch die Regierung durchgesetzt. In der Tat erlaubt dieser Artikel der französischen Verfassung die Regierung, ein Gesetz durchzusetzen, selbst wenn das Parlament sich dagegen erklärt hat. Die Begründung des Premiers Manuel Walls ist, dass das Gesetz mittlerweile durch viele Abänderungsanträge verändert wurde, und dass die Geschlossenheit des Gesetzes nicht mehr gefährdet werden darf. Diese Entscheidung hat eine neue Welle von Demonstrationen und Proteste ausgelöst. Viele Schulen und Universitäten wurden im Rahmen dieser Proteste von den Studierenden selbst besetzt. So ist es in der Ecole Normale Supérieure in Lyon. Die Ecole Normale Supérieure oder ENS ist ein Symbol des Elitismus, was das Schulsystem in Frankreich angeht. Unter den Grandes Ecoles ist die ENS einer der angesehensten. Viele Studenten bereiten die Aufnahmeprüfung vor, um in diese Universität aufgenommen zu werden, und wenige werden am Ende ausgewählt. Die Studierenden dieser Universität geniessen die besten Studiumsbedingungen überhaupt, sind zehn jahre lang als Beamte eingestuft, und bekommen eine monatliche Lohne, ganz zu schweigen von diesem privilegierten Status, das lebenslang hohes Ansehen geniesst. Manche Normaliens, Studierende und Beamte der ENS, haben sich an der Bewegung Nuit Debout angeschlossen. Sie haben zweieinhalb Wochen einen Klassenraum besetzt, um gegen die Abschottung der ENS und gegen die eigenen Privilegien zu kämpfen. In dem folgenden Interview erklären vier von den BesetzerInnen die Bedeutung dieser Besetzung. Sie erklären das Zusammenspiel zwischen allgemeiner Systemkritik und der Kritik einzelner Bestandteile dieses Systems, sowie zum Beispiel die Privilegien der Ecole Normale Supérieure. Sie erklären uns die Bedeutung vom Schlüsselbegriff Education Populaire, die man ins Deutsche mit ’Volksbildung’ oder ’ausserschulische Bildung’ übersetzen könnte. Die Bewegung Nuit Debout ist ein Zusammenschluss von vielen unterschiedlichen Menschen, vielen unterschiedlichen Meinungen. Deswegen erzählen die 4 BesetzerInnen der ENS eher ihren persönlichen Kampf und ihre persönlichen Erfahrungen. Die letzten Sätze des Interviews deuten eine bestimmte Unsicherheit an. Das Interview wurde vor einer Woche am Montag aufgenommen. Am Mittwoch danach wurde der Raum um 7 h morgens von 30 PolizistInnen geräumt. Heftige Erfahrung für uns 6, die an der Nacht im Raum geschlafen haben. Die Räumung wurde vom Rektor befehlt. Die zahlreiche Auseinandersetzungen und Versammlungen, die die Räumung ausgelöst hat, haben den Rektor dazu geführt, anzubieten, dass der Klassenraum für politische Bildung und Diskussionen zur Verfügung steht : die Bedingungen wären, dass niemand im Raum schläft und kocht, aber sind gerade dabei, verhandelt zu werden.

Creative Commons Logo

Autor: Ronan G.

Radio: RDL Datum: 19.05.2016

Länge: 17:41 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Stereo (48000 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Frankreich: Demonstrieren in Zeiten des Notstands - Eindrücke aus Paris, 29.11.2015, Place de la République (30.01.2016)Die Proteste der Gilets Jaunes - Bericht aus Paris (11.12.2018)Frankreich in der Krise – warum eigentlich? - Über die geplante Arbeitsmarktreform (09.06.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Nuit Debout.
Zum Ablauf dieser neuen Form der Basisdemokratie in den französischen JugendprotestenNuit Debout (Aufstehen/wach bleiben in der Nacht)

09.05.2016

- Im Rahmen der Massenproteste gegen das ’sozialistische’ - offiziell heisst die Regierung immer noch so, kaum zu glauben -, in Wahrheit neoliberale Arbeitsgesetz (nach Vorbild Schröder-Fischer) in Frankreich haben sich seit der ersten Protestwelle am 31.

mehr...
Nuit Debout Aktion am 29.
Ein Miteinander, das von der Hoffnung auf verborgene Zukünfte beflügelt wirdNuit Debout in Frankreich

21.04.2016

- Seit Wochen versammeln sich Tausende von Menschen an öffentlichen Plätzen in Frankreich.

mehr...
Seit Monaten toben in Frankreich die Kämpfe gegen das neue Arbeitsgesetz, das die Regierung Hollande per Dekret durchdrückte.
Frankreich erhebt sichOn vaut mieux que Ça!

21.06.2016

- Seit Monaten toben in Frankreich die Kämpfe gegen das neue Arbeitsgesetz, das die Regierung Hollande per Dekret durchdrückte.

mehr...
Nuit debout: Eine soziale Bewegung im (Ent)Stehen

06.04.2016 - Vergangener Donnerstag war in Frankreich ein Streik- und Demonstrationstag gegen die Arbeitsrechtsreform der sozialistischen Regierung. Es war bislang der ...

’Nuit debout’ - eine neue soziale Protestbewegung in Frankreich

15.04.2016 - In Paris gehen derzeit immer wieder tausende Menschen auf die Strasse. Sie protestieren u.a. gegen eine Liberalisierung des Arbeitsrechtes. Immer wieder ...

Aktueller Termin in Dortmund

Black Pigeon geöffnet

Freitags haben wir von 13-19 Uhr geöffnet. Kommt vorbei, falls ihr Kaffee, Bücher oder vegane Lebensmittel aus unserem Sortiment braucht! Gerne könnt ihr auch vor Ort Bücher bestellen oder abholen oder auch weiterhin per Mail ...

Freitag, 18. September 2020 - 13:00

Black Pigeon, Scharnhorststrasse 50, 44147 Dortmund

Event in Berlin

  KUINABASHI is three trio imporvised ...

Freitag, 18. September 2020
- 18:00 -

Teepeeland

Schillingbrücke 3

10243 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle