UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Wie man einen Krieg verkauft (Oktober 2002) | Untergrund-Blättle

506074

audio

ub_audio

Wie man einen Krieg verkauft (Oktober 2002)

Mit der Veröffentlichung des Chilcot-Untersuchungsberichts Anfang Juli 2016 über die Rolle Grossbritanniens im Irakkrieg im März 2003 reissen alte Wunden innerhalb der britischen Labour Party wieder auf zwischen den Anhängern des damaligen Premierministers Tony Blair und den Kriegsgegnern innerhalb der Partei, die sich heute mit dem Parteivorsitzenden Jeremy Corbyn durchgesetzt haben. Die indische Schriftstellerin Arundhati Roy hat sich wenige Monate vor dem Einmarsch in den Irak wiederholt zu Wort gemeldet.

Creative Commons Logo

Autor: Arundhati Roy und Matthias Fienbork (Übersetzer) vorgetragen von Moni

Radio: bermuda Datum: 11.07.2016

Länge: 14:18 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Seit dem Kalten Krieg herrscht die Hitze der Digitalisierung in Rumänien - Make Data Love not Data War (30.08.2017)Eine Stimme der Friedensbewegung ist verstummt - Ein Nachruf auf Roger Willemsen (29.02.2016)Traum vom Leben - Blade Runner (28.09.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Krieg im Irak, Provinz Kirkuk, 15.
Moral des Krieges gegen Afghanistan und den IrakDie Beteiligung Deutschlands im Krieg in Irak

10.02.2009

- Deutschland unterstützte die USA beim Irakkrieg in vielfältiger Weise. Dies begann mit der militärischen Sicherung von US-Stützpunkten durch Bundeswehreinheiten in Deutschland.

mehr...
Roger Willemsen auf der lit.Cologne 2007.
Roger Willemsens Rede auf dem Kongress ’Medien und Krieg’’Die Schellenklänge der Landserpublizistik’

26.05.2016

- Am 7. Februar 2016 ist der linke Journalist und Autor Roger Willemsen im Alter von 60 Jahren gestorben. Im Februar 2002 hat der Antimilitarist auf dem Kongress ’Medien und Krieg. Vom Fernsehbild zum Feindbild’ im Bennohaus Münster eine bewegende Rede gehalten.

mehr...
Verlegung deutscher Truppen von dem Aussenposten der Bundeswehr «Observation Post North» nach Kundus mit Hilfe einer CH47 Chinook im Oktober 2013.
Das Ergebnis des BundeswehreinsatzesNoch immer ist nichts gut in Afghanistan!

22.11.2016

- Auch für Afghanistan und die Zeit der Bundeswehr-Stationierung in Nord-Afghanistan und vor allem deren Hauptstützpunkt Kundus, einer 300.000-EinwohnerInnen-Stadt, würde man sich in Deutschland eine kritische Aufarbeitung wünschen.

mehr...
Zum Geburtstag der indischen Intellektuellen und Schriftstellerin Arundhati Roy

24.11.2014 - Sie ist vielleicht die im Westen bekannteste indische Intellektuelle und Schriftstellerin unserer Zeit – Arundhati Roy schreibt, spricht und engagiert ...

’Grundrechte dürfen nicht wie auf dem Jahrmarkt verkauft werden’ - Pro Asyl über letzte und neugeplante [...]

17.12.2015 - Dieses Jahr war nicht nur den Zuzug von zahlreichen Menschen, die Schutz vor Krieg, Elend und Diskriminierung suchten geprägt, sondern auch von ...

Aktueller Termin in Hamburg

Nicht erst seit gestern - BPOC und migrantische Kämpfe in Hamburg

Die dänische Dichterin und Künstlerin Seimi Nørregaard lädt ein in das Setting eines Sweatshops, wo zwanzig Nähmaschinen warten. Umgeben von Stoffstapeln wird das Publikum zur Arbeit aufgefordert. Arbeiten in Schichten, während ...

Samstag, 24. Oktober 2020 - 15:00

Kölibri, Hein-Köllisch-Platz 12, 20359 Hamburg

Event in Hamburg

Arbeit Arbeit

Samstag, 24. Oktober 2020
- 14:00 -

Kampnagel

Jarrestraße 20

22303 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle