UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Hunger in der Welt trotz globaler Nahrungssicherheit | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Hunger in der Welt trotz globaler Nahrungssicherheit

Der Hunger in armen Ländern ist seit der Jahrtausendwende um gut einen Drittel zurückgegangen. Trotzdem stirbt noch immer alle zehn Sekunden ein Kind an Unterernährung. Dies geht aus dem Welthungerindex 2016 hervor, welcher diese Woche veröffentlicht wurde. Eigentlich gäbe es weltweit genug Nahrung, Wissen und Mittel, um Hunger auszumerzen. Doch oft fehlt der Wille der Politik – nicht nur in den betroffenen Gebieten. Ausserdem haben neue bewaffnete Konflikte wie in Syrien und Südsudan zu mehr Hunger und Mangelernährung geführt. Etwas zeigt der aktuelle Welthungerindex auch noch: Teilweise gibt es innerhalb von Ländern selbst grosse Unterschiede. Andrea Sonntag ist Ko-Autorin des Welthungerindexes. Katrin Hiss wollte von ihr wissen: Worauf sind diese Differenzen auf kleinem Raum zurückzuführen?

Creative Commons Logo

Autor: Katrin Hiss
Radio: RaBe
Datum: 13.10.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Winterthur

17.00 Input& Diskussion: Kritische Smartphone-Nutzung

Sonntag 19.5. 17:00 bis 18:30 Input& Diskussion: Kritische Smartphone-Nutzung 18:30-20:00 Workshop: Smartphone-Verschlüsselung Das Smartphone ist für die allermeisten zum alltäglichen Begleiter geworden und auch in kämpfenden ...

Sonntag, 19. Mai 2019 - 17:00

Infoladen Rabia, Bachtelstrasse 70, Winterthur

Events

Event in Hamburg

Symbiotic Silence

Sonntag, 19. Mai 2019
- 16:00 -

Gängeviertel


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap