UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Sexualisierte Gewalt gegen geflüchtete Frauen | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Gesellschaft

Sexualisierte Gewalt gegen geflüchtete Frauen

Ein Teil der Frauen, die nach Deutschland geflüchtet sind, waren in ihren Herkunftsländern massiver sexueller Gewalt ausgesetzt. Auch auf der Flucht waren insbesondere allein reisende Frauen und Frauen, die mit ihren Kindern geflüchtet sind, sexueller Belästigung, Bedrohung, Gewalt und Ausbeutung ausgesetzt. Nicht nur Schlepper und männliche Geflüchtete sind die Täter, die Frauen auf der Flucht belästigen, zur Prostitution zwingen oder ihre Körper als Preis für die Überfahrt verlangen. Dazu zählen nicht selten auch Polizisten, Grenzbeamten, ziviles Hilfspersonal. In den Fluchtunterkünften, wo Frauen oft glauben Sicherheit gefunden zu haben, sind Frauen grundsätzlich auch in Deutschland nicht ausreichend vor geschlechtsspezifischer Gewalt geschützt. Wir sprachen mit Regina Schaaber, Rechtsanwältin und Mitglied bei Anwältinnen ohne Grenzen.

Creative Commons Logo

Autor: die meike
Radio: RDL
Datum: 29.11.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Logo der militanten Frauengruppe «Rote Zora».
Katharina Karcher: Sisters in Arms. Militanter Feminismus in Westdeutschland seit 1968.Der militante Teil der Frauenbewegung

04.03.2019

- Der Band «Sisters in Arms» ist die erste umfangreiche Untersuchung von konfrontativen und militanten Taktiken in den Aktivitäten der Feminist*innen nach dem 2.

mehr...
BarSzene, ausgestellt im ErotikMuseum in Paris.
ProstitutionsdebatteVersklavte Frauen, freie Männer?

06.03.2014

- Die Diskussion um Prostitution bleibt geprägt vom sexistischen Rollenbild. Männer sind die Täter, sie sind diejenigen, die (sexuelle) Bedürfnisse haben und sich Befriedigung verschaffen.

mehr...
«Schluss mit der Gewalt gegen Frauen».
Frauen als Gewaltopfer: Unsichtbar im doppelten SinnEl Salvador: Flucht vor Unsicherheit und Gewalt aus Geschlechterperspektive

27.10.2016

- Die meisten Mordopfer in El Salvador sind junge Männer. Von den Auswirkungen der Gewalt sind jedoch Frauen in besonderem Masse betroffen.

mehr...

Aktueller Termin in München

Prekäre Arbeitswelten – Von digitalen Tagelöhnern bis zur Generation Praktikum

Leiharbeit, Werkverträge, Minijobs, Befristungen – fast 40 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten inzwischen in diesen oder anderen prekären Arbeitsverhältnissen. Für die Betroffenen heisst das häufig niedrige Löhne, ...

Dienstag, 17. September 2019 - 18:00

Gewerkschaftshaus München (DGB-Haus), Schwanthalerstr. 64, München

Event in Hamburg

Earsnail 耳蜗

Dienstag, 17. September 2019
- 19:30 -

Gängeviertel


Hamburg

Trap