UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Femicidios in Lateinamerika | Podcast | Untergrund-Blättle

504760

Podcast

Gesellschaft

Femicidios in Lateinamerika

In Lateinamerikas werden täglich mehr als 17 Frauen ermordet.

Die tödliche Gewalt, die speziell gegen Frauen gerichtet ist, hat einen Namen: Femicidios – Femizide. In diesem Feature versuchen wir uns dem Thema anzunähern und hören viele Stimmen von Frauen aus Argentinien, Guatemala, Kolumbien und Honduras. Sie erzählen von ihren Erfahrungen, ihrer Arbeit, ihrem Widerstand und gehen auf die Fragen nach Opfern und Tätern ein. Sie beleuchten das Patriarchat, das fest in der Gesellschaft, dem Staat und der Wirtschaft verankert ist. Sie zeigen was Femizide bei den überlebenden Frauen auslösen und wie sie Widerstand gegen den sexistischen Terror leisten.

Creative Commons Logo

Autor: Radio onda

Radio: npla Datum: 27.01.2017

Länge: 24:44 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Der militante Teil der Frauenbewegung - Katharina Karcher: Sisters in Arms. Militanter Feminismus in Westdeutschland seit 1968. (04.03.2019)Robert Cohen: Exil der frechen Frauen - Der Geschichte zum Trotz (01.06.2016)Je mehr Gewalt, desto weniger Revolte! - Über den 2.11.1987, Frankfurt/Startbahn, und den 5.5.2010, Athen (29.10.2010)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Protest gegen Frauengewalt im historischen Zentrum von MexikoCity, September 2020.
Für ein Leben ohne AngstMexiko: Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November

24.11.2020

- Die Wut wird grösser. Auf der Strasse fordert die feministische Bewegung in Mexiko von der Regierung, entschieden gegen [...]

mehr...
Demonstration in Buenos Aires gegen männliche Gewalt, Juni 2017.
Rita Segato: Las nuevas formas de la guerra y el cuerpo de las mujeresMisogynie als moderne Kriegsform

31.08.2020

- Feminist:innen aus aller Welt griffen 2019 den Tanz „Un Violador en tu Camino“ auf. Weniger bekannt ist, dass diese Performance auf den Texten Rita Segatos basiert. Einer davon kritisiert die Systematik aktueller Misogynie.

mehr...
Szene aus dem Theaterstück «Häusliche Gewalt» von Markus Öhm.
Über Verharmlosung häuslicher Gewalt im AlltagslebenFemizide und Häusliche Gewalt in Zeiten von Corona

21.08.2020

- Am 25. April hielten Frauen, Lesben, inter, nichtbinäre und trans Personen (FLINT*) in Lüneburg eine Kundgebung zum Thema [...]

mehr...
Feminizide in Deutschland - #Keinemehr

04.07.2018 - Tödliche Gewalt, die speziell gegen Frauen gerichtet ist, hat einen Namen: Feminizide. Frauen sterben, weil sie Frauen sind. Die Motive hängen mit der ...

Femizide in der BRD: täglich versucht ein Mann eine Frau zu töten, an jedem dritten Tag wird eine Frau ermordet

08.01.2020 - Ein Interview mit Vanessa Bell von Terres des Femmes, Berlin, über Frauenmorde, Femizide als strukturelle Gewalt gegen Frauen. Es geht um Fakten, ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Changing Cities – die Stadt von unten verändern!

Vortrag und Gespräch mit Inge Lechner Changing Cities, der Verein hinter dem Volksentscheid Fahrrad, ist gerade 6 geworden. Damit sind wir nicht mehr ganz so jung und haben auch schon einiges erlebt im Kampf für die Verkehrswende und ...

Montag, 29. November 2021 - 20:30

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Lausanne

La chorale anarchiste

Montag, 29. November 2021
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1011 Lausanne

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle