UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Hausbesetzungen haben europäische Städte und Stadtpolitik nachhaltig verändert | Untergrund-Blättle

504410

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Hausbesetzungen haben europäische Städte und Stadtpolitik nachhaltig verändert

Soeben erschien das Buch „Das ist unser Haus – eine Geschichte der Hausbesetzung“. Ein Jahr lang besuchten die Geschwister Barbara und Kai Sichtermann Dutzende von ehemaligen und zuweilen immer noch aktiven Hausbesetzer*Innen. Der Fokus ihres Buches lag auf den 1970er-, 80er- und 90er-Jahren, als viele deutsche Städte ihre Innenstädte komplett erneuern wollten: Statt gewohnt, sollte dort vor allem gearbeitet werden – wohnen können Menschen in den Vorstädten, war das Credo. Die Hausbesetzungsbewegung machte dieser Vorstellung einen Strich durch die Rechnung – und gilt heute als Vorreiterin einer modernen Vorstellung von Stadt. Barbara Sichtermann ist Schriftstellerin. Ihr Bruder Kai ist Teil der legendären Rockgruppe Ton-Steine-Scherben. Auf ihrer Reise durch die Geschichte der Hausbesetzung begegneten sie ganz unterschiedlichen Auffassungen der Menschen, die in besetzten Häusern wohnten. Michael Spahr sprach mit Barbara Sichtermann darüber.

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 13.03.2017

Länge: 11:50 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Spaziergang auf den Spuren der Besetzung der Liebigstrasse 34 vor 30 Jahren - Als sich Wohnungssuchende noch ohne Makler*innen trafen (19.07.2020)Die Bewegung 2. Juni - eine sozialrevolutionäre Geschichte - Roman Danyluk: Blues der Städte (30.06.2019)Sichere Fluchtwege und ein solidarisches Zürich - Aufruf zur Seebrücke-Demo am 1. September 2018 (16.08.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Hausbesetzung in der WillyBrandtStrasse in Lüneburg, Juli 2020.
Hausbesetzung in LüneburgSowas kommt von Sowas

02.07.2020

- Heute am 1.7. 2020 haben wir das leerstehende Haus in der Willy-Brandt-Strasse in Lüneburg besetzt. Es soll von nun an als Wohn- und Kulturprojekt genutzt werden.

mehr...
Pressekonferenz im besetzten Zollamt in Münster.
Ein Gespräch mit drei HausbesetzerInnen aus MünsterTräume brauchen Räume

30.11.2015

- Am 10.10. um 10 Uhr morgens wurde das seit über drei Jahren leerstehende ehemalige Hauptzollamt in der Sonnenstrasse 85 in Münster von mehr als 50 AktivistInnen besetzt.

mehr...
Hausbesetzung in Kiel, Januar 2020.
Mehr Platz für selbstverwaltete FreiräumeHausbesetzung in Vonovia-Villa in Kiel

17.01.2020

- Für knapp eine Woche wurde eine Villa von Vonovia in Friedrichsort besetzt.

mehr...
Das ist unser Haus

06.03.2017 - Barbara Sichtermann (Theoretikerin der Neuen Linken) und Kai Sichtermann (Gründungsmitglied der Ton Steine Scherben) haben kürzlich im Aufbau-Verlag ein ...

Der Mariannenplatz war blau ...

06.03.2017 - Im Buch ’Das ist unser Haus - Eine Geschichte der Hausbesetzung’ von Barbara und Kai Sichtermann kommt auch Bernhard Kässner zu Wort - einer ...

Aktueller Termin in Berlin

Aktionstag zum Mietendeckel und Alternativen

Online Diskussion mit Zuhörer*Innenbeteiligung zum Thema „Alternativen zur derzeitigen Wohnungspolitik“ mit Liveschaltung via Internet. In der Diskussion werden die Fragen der Entwicklung des Wohnungsmarktes besprochen und die ...

Mittwoch, 2. Dezember 2020 - 18:00

Villa Kuriosum, Scheffelstraße 21, 10367 Berlin

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 2. Dezember 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle