UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Öffentlich-Private-Partnerschaften für die Strassen – ein SPDler sagt nein | Untergrund-Blättle

503800

audio

ub_audio

Öffentlich-Private-Partnerschaften für die Strassen – ein SPDler sagt nein

Heute war es endlich soweit. Die Grosse Koalition hat lang darauf gewartet ihre 2/3 Mehrheit im Bundestag für eine Grundgesetzesänderung zu nutzen. Aber heute wurde die Machtfülle genutzt um Nägeln mit Köpfen zu machen. Wenn morgen noch der Bundesrat zustimmt gibt es eine Reform des Bund-Länder-Finanzausgleichs, der den Föderalismus neu regelt. In der Reform enthalten sind allerdings noch einige andere Regeln, unter anderem die Einrichtung einer Infrastrukturgesellschaft, die auch auf öffentlich-private-Partnerschaften zurückgreifen können soll. Nicht alle Abgeordneten in der Grossen Koalition wollten bei einer solchen umfassenden und einschneidenden Reform mitmachen. Wir fragten den Münchner SPDler im Bundestag, Florian Post, warum er gegen die Reform gestimmt hat.

Creative Commons Logo

Autor: Fabian Ekstedt

Radio: LoraMuc Datum: 01.06.2017

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Rechtsradikale mit Rechtsradikalismus bekämpfen - Die Narrative der AfD stärken (16.11.2017)Die Story: Wohnungslos – Wenn Familien kein Zuhause haben - Offener Brief an die ARD-Sendeanstalten (10.07.2019)Holm bleibt Bewegung - Anmerkungen zum Rücktritt eines Hoffnungsträgers (24.01.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Rios Bürgermeister Eduardo Paes berichtete im April über den Stand der öffentlichen und privaten Ausgaben für die Olympischen und Paralympischen Spiele.
Private Spiele?Brasilien: Die öffentliche Hand legt weiter drauf für die Olympischen Spiele

29.06.2016

- Kurz vor den Olympischen Spielen ruft der Bundesstaat Rio de Janeiro den Finanznotstand aus. Es fehlt an Geld für Bildung und Gesundheit, aber auch für die Auszahlung von Gehältern und Pensionen.

mehr...
Autobahn bei München.
Umstrittenes Gesetz zur Privatisierung von AutobahnenDie Privatisierung öffentlichen Eigentums geht weiter

13.09.2017

- Es war die schnellste Grundgesetzänderung aller Zeiten. Am 1. Juni 2017 hat in Deutschland die grosse Koalition aus CDU und SPD mit ihrer zweidrittel Stimmenmehrheit insgesamt 13 Grundgesetzänderungen und eine grosse Reihe einfacher Gesetzesänderungen beschlossen. Obwohl die endgültige Fassung des Gesetzentwurfs erst einen Tag zuvor fertig war. Einen weiteren Tag später bestätigte der Bundesrat ihn einstimmig.

mehr...
Hauptsitz der Weltbank in Washington.
Die Privatisierung öffentlicher Güter„Entwicklungsländer sind ein 12 Billionen Dollar Markt“

03.06.2019

- Die Weltbank will mehr private Investitionen in der Entwicklungsfinanzierung. Doch es drohen nicht die Armen dieser Welt zu profitieren. Stattdessen wird der Weg für die Öffnung der Finanzmärkte der Entwicklungs- und Schwellenländer bereitet.

mehr...
öffentlich-private Partnerschaften als Zeitgeistphänomen betrachtet

28.06.2017 - Sogenannte öffentlich-private Partnerschaften (ÖPP) sind bei Politik und Verwaltung sehr beliebt, obwohl wesentliche Struktur-Elemente der ÖPPen dafür ...

LKW-Maut als Negativbeispiel für öffentlich private Partnerschaften - Schiedsgerichtssprüche, erhöhte Forderungen [...]

30.08.2018 - Sven-Christian Kindler von den Grünen über die Öffentlich Private Partnerschaft bei der LKW Maut und die Probleme damit.

Aktueller Termin in Luzern

Soli-Essen für MONDOJ

Essen + Austausch offener Treffpunkt, leckeres Essen + spannender Austausch Jeweils am ersten Mittwoch im Monat kocht Mondoj im Neubad. Mondoj ist ein anti-rassistischer Treffpunkt, bei dem spannender Austausch und Diskussionen im ...

Mittwoch, 3. Juni 2020 - 19:00

Neubad, Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 3. Juni 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle