UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Desintegriert euch! Aufruf von Max Czollek an Juden und Jüdinnen in Deutschland | Untergrund-Blättle

503638

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Desintegriert euch! Aufruf von Max Czollek an Juden und Jüdinnen in Deutschland

Integration - dieser Begriff wird seit Jahren viel diskutiert.

Man mag ihn schon gar nicht mehr thematisieren. Menschen aus anderen Ländern, aus anderen Kulturen, aus nicht-christlichen Religionen sollen sich der sogenannten deutschen christlichen Kultur und den regionalen Gepflogenheiten anpassen - sich integrieren. Was passiert aber mit einem selbst und einer ganzen Kultur, wenn Integration die Leitforderung ist? Was geht verloren, was verändert sich - und wie sähe es aus, wenn man den Gegenweg einschlägt? ’Desintegration - ein Manifest’ so ist ein Artikel in der Zeitschrift ’Jalta - Positionen zur jüdischen Gegenwart’ betitelt. Verfasst hat ihn der Autor und Mitherausgeber der Jalta Max Czollek. In dem Manifest ruft er die Juden und Jüdinnen in Deutschland dazu auf, sich zu desintegrieren. Diese Forderung stellte Max Czollek bereits vor etwa einem Jahr auf dem Desintegrationskongress auf. Desintegration muss da verstanden werden als künstlerisch-ästhetische Strategie. Was mit dieser Strategie erreicht und angestossen werden soll, darüber haben wir uns mit Max Czollek unterhalten. Er erzählt zunächst davon, wie er den Desintegrationskongress initiiert hat.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 23.06.2017

Länge: 12:40 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Vom Ende der Emanzipation - Die deutschen Juden und der Erste Weltkrieg (16.12.2014)„Wirtschaftsflüchtlinge“ - Wenn Globalisierungsverlierer am Freihandel teilhaben wollen (22.07.2016)Was ist „Antimuslimischer Rassismus“? - „Verteidigung des Abendlandes“ (12.02.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Deportation der österreichischen Juden.
Ein historischer ÜberblickAntisemitismus in Österreich

09.01.2014

- Entgegen oftmaligen Behauptungen, der Antisemitismus sei eine Sache des Nationalsozialismus und dieser wiederum eine Sache der Deutschen begann der wirtschaftliche Antisemitismus in Österreich schon im 10. Jahrhundert.

mehr...
Sicherheitsschutz der Polizei an der Kundgebung des Zentralrats der Juden unter dem Motto «Steh auf!
74 Jahre nach Ende der ShoaAntisemitismus in Deutschland

23.08.2019

- Seit 1945 bestehen bis heute antisemitische Einstellungen in unterschiedlichen Ausformungen in Deutschland fort.

mehr...
StreetYogi in der Strasse HasenheideEcke Hermannplatz in BerlinKreuzberg.
Ármin Langer: Ein Jude in Neukölln„Manchmal braucht man keine Lösung, wenn man weiss, dass die Richtung stimmt“

15.03.2017

- Der autobiographische Essay «Ein Jude in Neukölln» von Ármin Langer plädiert für ein geduldiges und beharrliches Gespräch zwischen Jüd_innen und Muslim_innen, um sich keine Feindschaft einreden zu lassen.

mehr...
Desintegriert euch! - eine lesenswerte Streitschrift

21.09.2018 - Der Autor Max Czollek hat mit ’Desintegriert euch!’ eine Streitschrift vorgelegt, die die Debatte um Integration und Zugehörigkeit verändern ...

Desintegriert euch! - eine Streitschrift von Max Czollek

23.08.2018 - Die Idee einer deutschen Leitkultur hat sich mittlerweile weit verbreitet und ist letztlich auch nur ein konsequenter Gedanke der omnipräsenten Forderung ...

Aktueller Termin in Toulouse

Le Placard Brûle, permanence bibliothèque queer-féministe. Lecture et discussion sur l’âgisme

A partir de 16h, lecture et discussion sur l’âgisme. On lira des extraits de ’L’oppression des adultes sur les enfants’ de Baker et on piochera aussi dans d’autres brochures sur le sujet. On pourra se demander comment on est ...

Dienstag, 18. Mai 2021 - 15:00

Espace 87, 87, rue du Dix Avril, 31500 Toulouse

Event in Bern

Shopping

Mittwoch, 19. Mai 2021
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Untergrund-Blättle