UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

G20 und die Migrationspolitik | Untergrund-Blättle

503534

audio

ub_audio

G20 und die Migrationspolitik

Wenn Staatsoberhäupter von Partnerschaft reden ist davon nichts gutes zu erwarten - die Partnerschaft zwischen den Industriestaaten des Nordens und afrikanischen Staaten ist allzuoft ein einseitiger instrumenteller Zugriff. Unter dem Titel der Partnerschaft steht auch die Kontrolle der Migrationsbewegung aus den afrikanischen Staaten. Migrationspolitik wird auch ein zentrales Thema des G20-Treffens sein. Aus diesem Grund sprachen wir mit Conni Gunsser vom Hamburger Flüchtlingsrat. Wir haben sie gefragt, was in dieser Hinsicht vom G20-Gipfel zu erwarten ist.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 06.07.2017

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Zukunft der WTO bleibt ungewiss - Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (21.12.2015)Trumps Zölle – ein Vorbild für Afrika? - Faire Handelspolitik wird von der EU und den USA erschwert (10.05.2017)Bernd Kasparek: Europas Grenzen: Flucht, Asyl und Migration - Festung Europa revisited (04.12.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der für Freihandel einstehende Ökonom Paul Collier (hier links im Bild am WEF in Davos 2012) soll die Deutsche Bundesregierung bei der Ausgestaltung des „Compact with Africa“ beraten.
Alter Wein in neuen SchläuchenFluchtursachen: Deutschlands neue Afrikapolitik

26.01.2017

- Die deutsche Politik hat Afrika neu „entdeckt“. Sowohl über die G20-Präsidentschaft, als auch durch einen „Marshallplan mit Afrika“ beziehungsweise durch eine gemeinsame Initiative vom Minister für Entwicklungspolitik Müller und Wirtschaftsminister Gabriel sollen Unternehmen und Investitionen nach Afrika gelockt werden. Ziel dieser Initiativen ist es, Perspektiven in afrikanischen Ländern aufzubauen, um Fluchtursachen zu überwinden.

mehr...
Französische Soldaten verlassen eine C17 der U.S.
EU-Afrika-GipfelDie Bürde Europas

07.04.2014

- In Brüssel hat diese Woche der EU-Afrika-Gipfel stattgefunden. Das Treffen dient den europäischen Eliten dazu, sich als Menschenfreunde zu präsentieren, deren gesamtes Wirken keinem anderen Ziel diene als das Leben aller BewohnerInnen dieser Erde zu ve

mehr...
Gambias Präsident, Yahya Jammeh, hier in Sharm El Sheikh, weist die Verantwortung an der Krise auch von sich.
Die Überwindung von FluchtursachenFlüchtlinge: Abschotten keine Lösung – so afrikanische Politiker

13.09.2016

- Seit Jahren kommen Flüchtlinge aus afrikanischen Staaten nach Europa. Seit Jahren sterben tausende Menschen im Mittelmeer.

mehr...
Das Verhältnis der G20 zu Afrika

06.07.2017 - Wenn Staatsoberhäupter von Partnerschaft reden ist davon nichts Gutes zu erwarten - die Partnerschaft zwischen den Industriestaaten des Nordens und ...

Bewegungen an den Grenzen - EU-Migrationspolitik und Widerstand in afrikanischen Ländern

10.05.2008 - Referat von Conni Gunsser (Flüchtlingsrat Hamburg und euro-afrikanisches Migrations-Netzwerk) zum Workshop ´Bewegungen an den Grenzen - ...

Aktueller Termin in Berlin

Materialspendenaufruf für griechische refugee Projekte

*Feministische Solidarität mit griechischen refugee Projekten- Materialspendenaufruf* *Wie konkret?* Am 6.6. und 9.6. von 18-20 Uhr werden wir in der Kneipe B-Lage sein, um die Spenden entgegen zu nehmen. Wenn es euch nicht möglich ...

Samstag, 6. Juni 2020 - 18:00

B-Lage, Mareschstr. 1, 12055 Berlin

Event in Liège

ON THE RAG VII - benefit for chilean protesters

Samstag, 6. Juni 2020
- 19:05 -

Highway to Hell

Avenue Georges Truffaut 225

4020 Liège

Trap
Untergrund-Blättle