UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Interview mit der ’Gruppe #Polar’ aus #Dresden: ’Betteln ist ein Recht auf Stadt’ | Untergrund-Blättle

503051

audio

ub_audio

Interview mit der ’Gruppe #Polar’ aus #Dresden: ’Betteln ist ein Recht auf Stadt’

Was in Leipzig schon vor einem Jahr durch eine Stadtratsmehrheit aus CDU und SPD beschlossen wurde, steht nun auch in Dresden an: Das Betteln mit und durch Kinder soll kriminalisiert werden. Die Tendenzen zur Verdrängung von marginalisierten Menschen verstärken sich in den beiden sächsischen Grossstädten, angeheizt durch rassistische und sozialdarwinistische Stimmungsmache. Aktuell will die Stadt Dresden das Betteln einschränken. Es stehen Verbote von Betteln mit und durch Kinder zur Abstimmung, nachdem bereits Strassenmusiker*innen mit absurden Überregulierungen gegängelt werden. Immer dabei: Kriminalisierung von Armen, Law&Order-Vorstellungen von den öffentlichen Räumen in der Stadt und autoritäre Fantasien davon, die Stadt „rein“ zu halten vom Anblick der Armut. Wir reden mit Stefan von der Gruppe Polar zu diesen Themen, was eine Bettellobby ist und worum es dabei geht. Die erste Minute ist allgemeine zur Situation in Leipzig. Hintergrundinfos: http://gruppe-polar.org/2017/08/29/wir-f...

Creative Commons Logo

Autor: LDR


Radio: RadioBlau
Datum: 23.09.2017

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Pegida Demonstration in Dresden.
Rassistenaufmärsche in DresdenDie verstetigte rechtsradikale Bewegung

03.11.2015

- Genau ein Jahr nach dem Start von Pegida – und damit viel zu spät – stellen sich nun alle im Bundestag vertretenen Parteien geschlossen gegen die Rassistenaufmärsche aus Dresden.

mehr...
Blick auf die «Koegida»Demonstranten, dem Kölner Ableger der Pegida, 5.
Der allgemeine RassismusWir sind Pegida

07.01.2015

- Meine Omas hegen beide eine seltsame Verehrung für Autobahnen und mögen Negern eine gewisse Faulheit nicht absprechen. Naja, die eine seit einigen Jahren nicht mehr, Gott hab sie selig.

mehr...
Entrée der Grossen Bühne der TheaterFabrikSachsen in Leipzig.
Privateigentum, Kollektivhäuser und der CommonismusHausprojekte als Organisationsformen des Prekariats

03.05.2014

- Der Text berichtet aus einer Leipziger Perspektive von Erfahrungen mit Hausprojekten. Er möchte aufzeigen, wie Hausprojekte zugleich Teil neoliberaler Stadtentwicklung und Bausteine einer commonistischen Perspektive sein können.

mehr...
Verschärftes Bettelverbot in Dresden beschlossen

18.02.2018 - Monatelang hatte sich die Bettellobby, ein Zusammenschluss verschiedener Gruppen, dagegen engagiert, jetzt wurde es doch beschlossen: das verschärfte ...

Organisierung wird gleichgesetzt mit Kriminaliät: Die Bettellobby Oberösterreich zum Bettelverbot in Linz

13.05.2016 - Bettelnde Menschen verkörpern Armut; sie fügen sich nicht ins glatte Bild der Konsumverlockungen innenstädtischer Einkaufsmeilen. Sie werden in den ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle