UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Der Kampf um ein unabhängiges Kurdistan im Nordirak scheint verloren | Untergrund-Blättle

502856

audio

ub_audio

Der Kampf um ein unabhängiges Kurdistan im Nordirak scheint verloren

Ein unabhängiges Kurdistan, das war der Wunsch vieler Kurden und Kurdinnen im Nordirak. Dafür hatten sie sich in einem Referendum zur Unabhängigkeit ausgesprochen. Neben der autonomen Kurdenregion im Nordirak hätte dies auch die von Kurden mehrheitlich kontrollierten Gebiete des Nordirak umfasst, Gebiete, in denen die irakische Zentralregierung in Bagdad den Einfluss nie aufgegeben hat. Gemeint sind Städte wie etwa Kirkuk. Doch dieser Wunsch der gemeinsamen Unabhängigkeit ist nun in weite Ferne gerückt. Die irakische Armee hat diese Woche die durch die kurdische Regionalregierung kontrollierte Stadt Kirkuk übernommen. Auch andere von Kurden kontrollierte Gebiete im Nordirak wurden kampflos den irakischen Truppen übergeben. Damit droht irakisch Kurdistan die Kontrolle über die Grenzen zu verlieren, sowie ihre ökonomischen Grundlagen. Die Übernahme der Städte durch den Irak ist als Reaktion auf das Unabhängigkeitsreferendum der Kurden zu verstehen. Der Irak, wie auch die Nachbarstaaten Türkei und Iran drohten bereits vor dem Referendum mit Sanktionen, sollte die Unabhängigkeit ausgerufen werden. Diese Sanktionen haben sie nun auch sukzessive umgesetzt. Über die Hintergründe des völligen Desasters sprachen wir mit Thomas von der Osten-Sacken, dem Geschäftsführer der Hilfsorganisation Wadi, die seit 25 Jahren unter anderem in Irakisch Kurdistan aktiv ist. Zunächst klärt er darüber auf, was die letzten Tage geschehen ist.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 22.10.2017

Länge: 14:02 min. Bitrate: 256 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Das syrische Schlachtfeld - Wer gegen wen? (01.02.2018)Die „kurdische Frage“, ISIS, USA und vieles mehr - Ein historischer Exkurs (22.12.2014)Zur Geschichte von Südkurdistan - Notwendige Drecksarbeit (11.10.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Erbil, die Hauptstadt der autonomen Region Kurdistan im Irak, hat 1,5 Mio Einwohner.
Abstimmung über AutonomieDie Kurden – Geisel ihrer Geographie

20.06.2017

- Für viele ein Schock: Die Kurden Nordiraks wollen über ein vom Irak unabhängiges – und erweitertes – Kurdistan abstimmen. Die Absicht der nordirakischen Kurden, kommenden Herbst über eine Unabhängigkeit ihres heute autonomen Gebiets abstimmen zu wollen, hat in den Nachbarländern eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Ankara sprach von einer «Selbstmordaktion» der Kurden.

mehr...
lcm
Zur Debatte um Waffenlieferungen in den IrakKurdistan: Die Hoffnung heisst nicht Amerika, sondern YPG

14.08.2014

- Jetzt, da es Aufruhr von Spiegel bis CDU gibt, fällt auf einmal auch dem Gros der deutschen Linken auf: Hui, in Syrien und im Irak gibt es KurdInnen. Und hui, da gibt es islamistische Milizen.

mehr...
Das zerstörte Bagdader Canal Hotel am 22.
Machtpolitik der USADer nahe Osten und die Schwachstelle der Kurden

07.07.2014

- Die strategischen Wünsche des türkischen Staates kennen wir. Die Türkei wird ihre Politik der geographischen Einheit mit aller Macht auch im Irak und in Syrien verfolgen.

mehr...
Heute findet das Referendum für ein unabhängiges Kurdistan im Nordirak statt

25.09.2017 - Im Norden vom Irak stimmen heute die Kurden und Kurden der autonomen Kurdenregion über ihre Unabhängigkeit vom Irak ab. Das Referendum ist umstritten. ...

Schwieriger Weg zu einem unabhängigen Kurdistan - Ulrich Tilgner im Gespräch

13.11.2017 - „Die Kurden und Kurdinnen im Irak haben hoch gepokert und vorerst verloren.“ Das schrieb die NZZ nach dem Referendum über die Unabhängigkeit im ...

Aktueller Termin in Orléans

Open ateliers

Tous les jeudis après-midi, les portes des ateliers de la Labomedia vous sont ouvertes pour accueillir la curiosité, l’envie d’apprendre et de partager, de critiquer, de pratiquer dans un cadre coopératif ce « numérique ». On ...

Donnerstag, 2. Juli 2020 - 16:10

Le 108, 108 rue de bourgogne, 45000 Orléans

Event in Thun

Element Of Crime

Donnerstag, 2. Juli 2020
- 21:00 -

Cafe Mokka

Allmendstrasse 14

3600 Thun

Trap
Untergrund-Blättle