UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Wie erging es Bildenden Künstlern im Nationalsozialismus? | Untergrund-Blättle

502507

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Wie erging es Bildenden Künstlern im Nationalsozialismus?

Von den Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten haben viele im Geschichtsunterreicht etwas mitbekommen.

Weniger wissen die meisten Menschen aber über die nationalsozialistische Kunst- und Kulturpolitik. Die abwertende Bezeichnung der Nazis „entartete Kunst“ ist vielleicht noch ein Begriff, aber darüber hinaus ist wenig bekannt. Die Stadt Freiburg widmet sich zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz (27.01.1945) der nationalsozialistischen Politik in Sachen Bildende Kunst. Bei der Veranstaltung am 28. Januar geht es um Kunst während des Nationalsozialismus in Freiburg. Darüber spricht die Kunsthistorikerin Antje Lechleiter in ihrem Vortrag mit dem Titel: „Verfolgung, Anpassung, Rückzug. Bildende Kunst im Freiburg der NS-Zeit“.

Creative Commons Logo

Autor: Caro

Radio: RDL Datum: 25.01.2018

Länge: 09:21 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Stuttgarter Geheimnisse - Ein Standardwerk zur Erkundung der Schwaben-Metropole? (25.01.2017)Jacques Rancière: Der emanzipierte Zuschauer - Der kritische Geist des Marxismus (01.02.2016)Sexismus im Deutschrap - Deutschrap, Sexismus, #metoo – und wie weiter? (12.09.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Bücherverbrennung in Deutschland, 1933.
Julius H. Schoeps / Werner Tress (Hg.): Orte der Bücherverbrennungen in Deutschland 1933Terror von oben – und von unten

09.01.2020

- Der ausführliche Sammelband «Orte der Bücherverbrennungen in Deutschland 1933» ermöglicht tiefe und erkenntnisreiche Einblicke, wie es den Nazis möglich war, systematisch oppositionelle Kräfte zu vernichten.

mehr...
Reichsparteitag. Übersicht über den grossen Appell der SA, SS und des NSKK, September 1935.
Kolja Mensing: FelsStolperstein im Bücherregal

02.06.2019

- Empfehlung für das nächste Familienfest: Der dokumentarische Roman „Fels” von Kolja Mensing. Zwischen Sahnetorte und Kaffeekanne die gemeinsame Zeit mit der Verwandtschaft für Fragen an die deutsche Vergangenheit nutzen.

mehr...
Der Bahnhof von Bełżec.
Franziska Bruder: Das eigene Schicksal selbst bestimmen84 Kilometer vor Bełżec

08.03.2020

- Der Bericht von Erna Klinger steht exemplarisch für zahllose jüdische Menschen, die durch einen Sprung aus den Deportationszügen der Nationalsozialisten fliehen wollten. Für ihr Sachbuch „Das eigene Schicksal selbst bestimmen.

mehr...
Ausstellung ’Point of no return’ zur (vergessenen) DDR-Kunst im Museum der bildenden Künste in Leipzig - [...]

12.08.2019 - Wir haben mit Alfred Weidinger, dem Direktor des Museums der bildenden Künste in Leipzig über die aktuelle Ausstellung ’Point of no Return’ ...

Bildkraft in der Strahlentherapie

10.07.2019 - Wenn wir über Bilder sprechen geht es meistens um Filme, Fotografie, Bildende Kunst. Dabei sollten wir nicht vergessen, dass verschiedenste Bereiche der ...

Aktueller Termin in Berlin

Küfa to go

Küfa to go ausm Fischladen Fenster von 19-21Uhr! Solidarischer Kiez statt Gefahrengebiet!

Sonntag, 7. März 2021 - 19:00

Fischladen, Rigaerstr. 83, 10247 Berlin

Event in Berlin

JENSEITS VON NELKEN UND PRALINEN

Sonntag, 7. März 2021
- 20:00 -

Gretchen (Obentrautstr. 19-21)

Obentrautstr. 19-21 (Kreuzberg

10963 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle