UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

136 und mehr durch Neonazis kontrollierte Immobilien bundesweit | Untergrund-Blättle

502434

audio

ub_audio

136 und mehr durch Neonazis kontrollierte Immobilien bundesweit

Vom Gasthaus bis zum Festivalgelände: die extreme Rechte soll in Deutschland insgesamt 136 Immobilien kontrollieren. Diese Zahl hat kürzlich die Bundesregierung veröffentlicht. Dem voraus ging eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Martina Renner. Sie wollte wissen, wie viele Immobilien durch Neonazis kontrolliert, also gemietet werden oder im Besitz der extremen Rechten sind. Die Antwort der Bundesregierung zeigt auf, dass vor allem in Sachsen und Bayern aber auch in Mecklenburg Vorpommern die extreme Rechte stark verankert ist. Dort gibt es die meisten Immobilien. Doch die Zahl von 136 Immobilien bildet nicht die Realität ab - das kritisierte die Linken-Abgeordnete Martina Renner nach Veröffentlichung der Zahlen. Denn einige bekannte Objekte fehlen in der Aufzählung - zum Beispiel fehlt für Halle das Haus der Identitären Bewegung in der Adam Kuckhoff Strasse 16, von dem aus bereits rechte Angriffe ausgegangen sind. Unter den achtObjekten die für Sachsen-Anhalt angegeben wurden, fehlt neben diesem Haus auch das Institut für Staatspolitik in Schnellroda, das als Vernetzungsort der extremen und sogenannten Neuen Rechten gilt. Wie kam also die Auflistung der Bundesregierung zu den durch Neonazis kontrollierte Immobilien zustande? Darüber sprachen wir mit der Linken-Abgeordneten Martina Renner.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 07.02.2018

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Über das Neonazi-Konzert in Willisau - Neonazi-Konzert im Kanton Luzern (17.01.2017)Die gefährliche Scharnierfunktion der AfD - CSU übernimmt AfD-Rhetorik (25.06.2018)Nazis suchen Überbau - Europäische Aktion und Avalon Gemeinschaft (28.07.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Immer wieder Innerschweiz.
Ein unvollständiger RückblickDie Geschichte der extremen Rechten in der Schweiz

24.10.2016

- Was bisher geschah: Der Rückblick zeichnet – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – die Geschichte der extremen Rechten in der Schweiz seit den 1980er-Jahren nach.

mehr...
Autonome Nationalisten bei einer Demonstration am 17.
Der kulturelle Code der »Autonomen«Die «Autonomen Nationalisten» und die Ästhetisierung von Gewalt

17.10.2008

- Über Tage taten die Mainstreammedien ihre Verwunderung darüber kund, dass »autonome Neonazis« am Rande der diesjährigen Neonazi-Maidemonstration in Hamburg gegenüber Polizei und Journalisten unverhohlen gewalttätig auftraten.

mehr...
Hooligans des Fussballvereins Eintracht Frankfkurt auf dem Weg zu einem Lokalderby gegen Offenbach.
Robert Claus: Was ein rechter Mann ist...Von (r)echten Kerlen und hegemonialer Männlichkeit

13.06.2016

- Der vorliegende Sammelband setzt sich mit der Frage der Konstruktion von Männlichkeiten im Rechtsextremismus auseinander und zeigt anhand unterschiedlicher Themenspektren, wie die aktuelle Rechtsextremismusforschung Ansätze aus der Kritischen Männlichkeitsforschung ergänzend in ihre Analysen einbeziehen kann.

mehr...
Neonazis kontrollieren zunehmend mehr Immobilien

16.05.2019 - Diese Woche wurde bekannt, dass Neonazis bundesweit mindestens 146 Immobilien kontrollieren. Diese Zahl hat das Bundesinnenministerium auf eine Anfrage ...

Extreme Rechte in Sachsen: immer aggressiver und krimineller

23.01.2017 - Die extreme Rechte in Sachsen ist aggressiver und krimineller denn je – doch Gegenmassnahmen greifen nicht hinreichend. Das zeigen die Ergebnisse einer ...

Aktueller Termin in Berlin

Materialspendenaufruf für griechische refugee Projekte

*Feministische Solidarität mit griechischen refugee Projekten- Materialspendenaufruf* *Wie konkret?* Am 6.6. und 9.6. von 18-20 Uhr werden wir in der Kneipe B-Lage sein, um die Spenden entgegen zu nehmen. Wenn es euch nicht möglich ...

Samstag, 6. Juni 2020 - 18:00

B-Lage, Mareschstr. 1, 12055 Berlin

Event in Liège

ON THE RAG VII - benefit for chilean protesters

Samstag, 6. Juni 2020
- 19:05 -

Highway to Hell

Avenue Georges Truffaut 225

4020 Liège

Trap
Untergrund-Blättle