UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Ewiggestrig oder brandaktuell? - 200 Jahre Marx | Untergrund-Blättle

501773

audio

ub_audio

Ewiggestrig oder brandaktuell? - 200 Jahre Marx

Es gibt ein Geburtstagskind und sein Name ist in aller Munde, überall zu hören und zu sehen, alle paar Wochen erscheinen Artikel, Biographische Abrisse, Kommentare über Karl Marx und seine Theorien. Unter anderem gibt es auch ein Internetportal der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Marx 200 nennt es sich und beschäftigt sich mit der Theorie von Marx, dem kapital, das auch seine 150 Jahre hinter sich hat und nimmt auch den 100 Jahrestag der Oktoberrevolution vom letzten Jahr mit auf. Frank Engster arbeitet bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, warum Marx noch aktuell ist, welche Missverständnisse und Diskussionen es rund um ihn gibt und ob er, wie Lenin warnte ’zum harmlosen Götzen’ geworden ist oder eben nicht.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 04.05.2018

Länge: 21:10 min. Bitrate: 135 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Vermessung des Schlachtfelds - Warum wir zwei, drei, viele Volksbühnen brauchen (02.08.2019)Laurie Penny: Unsagbare Dinge. Sex, Lügen und Revolution. - Geschlechterstereotype und Gewalt (19.06.2015)Zinseszins und fiktives Kapital - Ein Schlüssel für das Verständnis unserer gegenwärtigen Kapitalismusetappe (16.03.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Ein Team von „Ken FM“, dem Portal von Ken Jebsen (hier im Bild bei der Kölner Karlspreisverleihung 2014), war an der Hygiene Demo ebenfalls vor Ort.
Querfront - Abgrenzung nach RechtsBerlin: Zur «Hygiene Demo» am Rosa Luxemburg Platz

23.04.2020

- Am vergangenen Samstag fand in Berlin am Rosa Luxemburg Platz bereits zum wiederholten Mal die sogenannte „Hygiene Demo“ statt.

mehr...
Rosa Luxemburg, 1910.
Die Ereignisse rund um die ErmordungDer zweite Tod der Rosa Luxemburg

05.02.2019

- Am 15. Januar 1919 wurde die Linkssozialistin, Antimilitaristin und Vordenkerin Rosa Luxemburg durch Offiziere unter dem Kommando des Freikorpsführers Waldemar Pabst ermordet. Ihre Leiche wurde in den Berliner Landwehrkanal geworfen. Bis heute wird verschwiegen: Waffenbauer Emil G. Bührle hat als junger Offizier 1919 in Berlin die Ermordung indirekt ermöglicht.

mehr...
Marx200.org - ein Online-Portal zum 200. Geburtstag von Karl Marx

29.09.2017 - Schliesslich werfen wir einen Blick in die Zukunft, denn nach dem Kapital-Jubliäum und dem 100. Jahrestag der Oktoberrevolution lässt die Serie der ...

Wolf Fritz Haug: Zum Film der junge Marx und vieles mehr

01.04.2017 - Vortragsveranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung am 30.März 17 im Jugendkulturzentrum Forum Mannheim

Aktueller Termin in Berlin

Küfa

Ab 19 Uhr abhängen vorm Laden und ab 20Uhr lecker Langos Küfa

Sonntag, 12. Juli 2020 - 19:00

Fischladen, Rigaerstr. 83, 10247 Berlin

Event in Berlin

Vokü to Go or Not To Go

Sonntag, 12. Juli 2020
- 19:00 -

Zielona Góra

Grünberger Str. 73

10245 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle