UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Nazizentrum dichtmachen! - Demonstration gegen rechtes Hausprojekt der Identitären Bewegung | Untergrund-Blättle

501336

audio

ub_audio

Nazizentrum dichtmachen! - Demonstration gegen rechtes Hausprojekt der Identitären Bewegung

Am Samstag haben etwa 900 Menschen in Halle gegen die faschistische Identitäre Bewegung demonstriert. Die Demonstration der Kampagne ’Kick them out’ stand unter dem Motto „Faschos verpisst euch. Nazi-zentrum dicht machen“. Die Demo richtete sich gegen das Hausprojekt der Identitären Bewegung in der Adam-Kuckhoff Strasse 16 in Halle. DieRoute der Demo führte an diesem Haus vorbei. Es war bereits die zweite Demonstration seit Einzug der Identitären in das Haus im Sommer dieses Jahres. Radio Corax war vor Ort und blickt auf die Demo von Samstag zurück.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 30.10.2017

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Halle: der alltägliche faschistische Wahnsinn - Angriff auf die Synagoge (14.10.2019)Italien: Nicht die „Zeit zu schweigen“, es ist die Zeit des Widerstands - „CasaPound“ und der „Faschismus des dritten Jahrtausends“ (05.03.2018)Kiel: Schilderwald und Demo - Grenzen auf, Menschen retten! (19.04.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Demonstration der rechtsextremen Identitären Bewegung Österreichs gegen die Einwanderungspolitik Österreichs sowie jener der Europäischen Union.
Scharnier zwischen Rechtspopulisten und RechtsextremenSchweiz: Die Identitären

19.10.2016

- Auch wenn in der Schweiz die SVP viele Programmpunkte der radikalen Rechten auf parlamentarische Weise abdeckt, so gibt es sie doch: die neofaschistischen Randgruppen und Splitterparteien.

mehr...
Banner der Identitären Bewegung auf einer Demonstration der Alternative für Deutschland (AfD) in Geretsried, März 2016.
Aktionismus von rechtsDie Identitären: Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten

08.08.2017

- Trotz Medienaffinität und Hipster-Look: Die Identitäre Bewegung riecht nach 1933. In den Medien tauchen immer wieder Bilder von spektakulären Aktionen rechtsextremer Aktivist_innen auf, die behaupten, sie würden Europa gegen fremde Eindringlinge verteidigen und vor Überfremdung retten. Hintergründe, Motive und Aktionsformen werden in diesem Handbuch analysiert.

mehr...
Wiener Polizei mit Hundestaffel im Einsatz.
Grüsse aus dem BinnenlandWien - Hunde gegen AntifaschistInnen

22.05.2014

- Für die österreichische Polizei wird das Niederprügeln antifaschistischer Demos offenbar gerade zum vierteljährlichen Routinevergnüngen.

mehr...
Kick them out - Proteste gegen das Identitäre Haus in Halle

23.10.2017 - Sie gerieren sich als Helden und Opfer gleichzeitig. Der hochprofessionellen Inszenierung ihres Widerstandes mittels eindrücklicher Videos steht zum ...

Keine gute Nachbarschaft mit den Identitären in Halle

22.10.2017 - Seit Mitte des Jahres hat die Identitäre Bewegung in Halle, die Kontrakultur, ein eigenes Haus in der Innenstadt von Halle bezogen. Das Haus in der ...

Aktueller Termin in Berlin

Anlaufpunkt der Solidarischen Aktion Neukölln

Gemeinsame Unterstützung bei Problemen mit Wohnen, Jobcenter/Sozialleistungen und der Arbeit Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat Uhrzeit: gemeinsamer Beginn um 17:30 Uhr  Ort: Friedelstr. 8 (nähe Hermannplatz)

Dienstag, 2. Juni 2020 - 17:30

Friedelstr. 8, Friedelstr. 8, 12047 Berlin

Event in Zürich

Kim Gordon

Dienstag, 2. Juni 2020
- 21:00 -

Rote Fabrik

Seestrasse 395

8038 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle