UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Tatort ’Roter Schatten’ | Untergrund-Blättle

501290

audio

ub_audio

Tatort ’Roter Schatten’

Am 18.10.2017 jährte sich der Tod der Gefangenen aus der RAF, Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe im Knast Stuttgart-Stammheim zum vierzigsten Mal. Sofort wurde die offizielle Version des Selbstmordes verbreitet. Irmgard Möller, die einzige Überlebende, sagte am 16.1.78 vor dem Untersuchungsausschuss des Landtages Baden-Württembergs aus: ’Für uns war klar, Selbstmord ist nicht Sache. Wir sind entschlossen zu kämpfen … Ich habe mir die Verletzungen nicht selbst beigebracht.’ Am 15.10.dieses Jahres wurde in diesem Tatortkrimi auch die Stammheimer Todesnacht vom 18.10.1977 behandelt. Die ’Hamburger Morgenpost’ titelt dazu am 14.10.: ’Im ’Tatort werden Baader & Co ermordet’ Dazu ein Gespräch mit dem Journalisten Peter Nowak

Creative Commons Logo

Autor: Wolfgang


Radio: radio flora
Datum: 13.11.2017

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Der Baader Meinhof Komplex - Rezension zum Film von Uli Edel (20.05.2009)Baader, der Staat und wir - Rezension zum Film «Baader» (22.11.2018)Deutschland im Herbst - Rezension zum Episodenfilm (24.04.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Justizvollzugsanstalt in WuppertalVohwinkel.
PressecommuniquéSolidarität mit den Gefangenen der CCC

10.12.1998

- In der Nacht vom 22.10 auf den 23.10.98 haben wir die Fassade des belgischen Konsulats in Zürich mit Farbe verziert. Es gibt verschiedene Ansätze für einen Tag der politischen Gefangenen.

mehr...
Justizvollzugsanstalt Stuttgart.
Erklärung20. Jahrestag des Todes der politischen Gefangenen der R.A.F.

07.12.1997

- Aus Anlass des 20. Jahrestages des 18.10.77, an dem Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Jan Carl Raspe, politische Gefangene der RAF im Hochsicherheitsknast von Stuttgart-Stammheim staatlich ermordet wurden

mehr...
Ein Tonband des Südwestrundfunks (SWR) in Stuttgart enthält archivierte Originaltöne aus dem «Deutschen Herbst» 1977, u.a.
Die Schleyer-Entführung durch die RAFHerbst 1977 oder 40 Jahre «Freiheit und Terror»

14.09.2017

- Am 5. Septem­ber vor vier­zig Jahren über­fiel in Köln ein «Kommando» der RAF die Dienst­fahr­zeuge des deut­schen Arbeit­ge­ber­prä­si­den­ten Hanns-Martin Schleyer und seiner Bewa­cher. Schleyer wurde entführt, seine vier Beglei­ter mit unzäh­li­gen Schüs­sen aus auto­ma­ti­schen Waffen getö­tet. In einem Beken­ner­schrei­ben am Tag nach der Entfüh­rung konfron­tier­ten die Entfüh­rer die Regie­rung der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land mit der Forde­rung, die im Hoch­si­cher­heits­ge­fäng­nis Stuttgart-Stammheim gefan­ge­nen RAF-Mitglieder freizulassen.

mehr...
Veranstaltungen zum sogenannten Deutschen Herbst 1977

03.10.2017 - Am 18. Oktober 2017 jährt sich der Tod der Gefangenen aus der RAF, Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe im Knast Stuttgart-Stammheim zum ...

Zur Todesnacht von Stammheim

18.10.2016 - Heute vor 39 Jahren haben sich im Hochsicherheitstrakt der JVA Stuttgart-Stammheim die RAF-Mitgleider Andreas Baader, Gudrun Enslin und Jan-Carl Raspe das ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle