UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Judenfeindschaft in Russland nach der Oktoberrevolution. Gespräch mit Olaf Kistenmacher | Untergrund-Blättle

501286

audio

ub_audio

Judenfeindschaft in Russland nach der Oktoberrevolution. Gespräch mit Olaf Kistenmacher

Der universalistische Anspruch hätte als Damm gegen eine offene Judenfeindschaft während und nach der Oktoberrevolution fungieren können. Denn: In der kommunistischen Gesellschaft sollte Antisemitismus verschwunden sein. Nach der Revolution 1917 stellte die Bolschewiki diesen unter Strafe. Trotzdem verübten nicht nur die Weissen Garden, sondern auch die Rote Armee während des Bürgerkriegs Pogrome. Daher fragen wir Olaf Kistenmacher: Welche Rolle spielte der Antisemitismus in der frühen und späten Sowjetunion? Kistenmacher spricht am Dienstag (14.11) zum Thema in Leipzig.

Creative Commons Logo

Autor: Roter Oktober

Radio: corax Datum: 13.11.2017

Länge: 18:10 min. Bitrate: 256 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Nestor Machno - Biographie - Das Leben des ukrainischen Anarchistenführers (15.08.2014)Der Kampf der TolstojanerInnen um das Recht auf Kriegsdienstverweigerung - Leo Tolstoj: Russischer Anarchismus und die Revolution von 1917 (28.12.2017)«Aus der Räte-Idee keinen Fetisch machen!» - Über Sowjets in der Russischen Revolution und warum das kein Schnee von gestern ist (04.04.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Die Gruppe um Nestor Machno.
Anarchismus und GeschichteAustausch über Nestor Machno

01.05.2012

- Die Bewertung von Nestor Machno, dem ukrainischen Revolutionär, ist zwischen Anarchisten und Kommunisten in Bezug auf die Oktoberrevolution ist seit je her schon immer hochgradig strittig gewesen.

mehr...
Ehemaliges Wohnhaus von Wladimir Iljitsch Uljanow Lenin (* 1870; † 1924) an der Spiegelgasse 14 in Zürich.
Alexander Solschenizyn: Lenin in ZürichLenin als Solschenizyns Phantasma

28.12.2015

- Ein Buch über Lenin, die Oktoberrevolution - und den Autoren Solschenizyn selbst. Was Solschenizyn ausspäht und allen Überlagerungen entreisst: Das Offene. Das Unentschiedene. Die Fülle der Möglichkeiten.

mehr...
Mekka während des Haddsch 2009.
Neue Fragen im Immigrationsland Deutschland»Islamophobie« und Antisemitismus

21.11.2009

- Anfang Dezember 2008 veranstaltete das Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) in Berlin eine Tagung unter dem Titel »Feindbild Muslim – Feindbild Jude« zum strukturellen Zusammenhang von Islamophobie und Antisemitismus.

mehr...
Lange reichen sie zurück, die Wurzeln des linken Antisemitismus

19.11.2014 - Ausgangspunkt ist ein dummes Zitat von August Bebel, dass dieser zwar immer bestritten hat, das aber das ambivalente Verhältnis der Linken vor dem 2. ...

Selbstbestimmung als Phrase - von Olaf Kistenmacher

01.03.2014 - Olaf Kistenmacher erinnert an die antinationale Marxistin Rosa Luxemburg erschienen in Jungle World, 3. Januar 2014 - gesendet von Emanzipation und ...

Aktueller Termin in Berlin

Linkes Sommerkino »Gegen den Strom– Abgetaucht in Venezuela«

Film: »Gegen den Strom– Abgetaucht in Venezuela« VEN 2019, 1 h24 min Open-Air-Kino & Diskussion:19:15 (Einlass) | 19:15 Uhr (Diskussion) | 21.30 (Filmstart) Diskussion: Widerstand ein leben lang mit: Mal Élevé (ehm. Irie ...

Sonntag, 9. August 2020 - 19:15

Freilichtbühne Weißensee (Große Seestr. 9), Große Seestr. 9, 13086 Berlin

Event in Berlin

Volxküche

Sonntag, 9. August 2020
- 19:00 -

Zielona Góra

Grünberger Str. 73

10245 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle