500974

UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Das Karl Marx Monument - umkämpftes Wahrzeichen von Chemnitz | Untergrund-Blättle

Das Karl Marx Monument - umkämpftes Wahrzeichen von Chemnitz

Im Jahr des 200 jährigen Karl-Marx-Jubliäums finden ausgerechnet an dem grössten Denkmal in Erinnerung an Marx, am Karl-Marx-Monument in Chemnitz, rechte Aufmärsche statt. Die Gruppe Pro Chemnitz versucht seit zwei Monaten das mächtige Monument von Karl Marx Kopf für ihre rechte Hetze zu instrumentalisieren. Das Monument, auch Nischel genannt, ist das Wahrzeichen von Chemnitz. Seit Anfang der 70er steht der meterhohe Kopf des Denkers auf einem Sockel an der heutigen zentralen Brückenstrasse, vor dem ehemaligen Parteibüro der SED. Seither finden immer wieder Versuche von Vereinnahmungen statt - auch für den heutigen Tag, den Gedenktag an die Novemberpogrome, plant die rechte Gruppe Pro Chemnitz eine Kundgebung am Monument. Die Stadt Chemnitz antwortet kurzerhand mit der Errichtung einer Baustelle am Karl-Marx-Kopf. Radio CORAX hat diesen dunklen Marx-Kopf in der Nacht besucht.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 09.11.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Das ehemalige KarlMarxForum mit dem 1971 eingeweihten KarlMarxMonument in Chemnitz.
Hans Jürgen Krysmanski: Die letzte Reise des Karl MarxOhne den Prophetenbart

24.01.2018

- In seiner Erzählung über die letzte Reise des Karl Marx verwebt Hans-Jürgen Krysmanski kunstvoll historische Fakten und Fiktion.

mehr...
Schauspieler August Diehl (Karl Marx) und Regisseur Raoul Peck bei einer Pressekonferenz zu «Der junge Karl Marx» an den Internationalen Filmfestspielen 2017 in Berlin.
Raoul Peck: Der junge Karl MarxDer weichgespülte Karl Marx

26.03.2018

- Raoul Peck, der zuletzt mit „I am not your negro“ eine oskarnominierte Auseinandersetzung mit der schwarzen Bürgerrechtsbewegung veröffentlichte, hat Karl Marx‘ Leben verfilmt; genauer, Marx‘ prägende Jahre.

mehr...
Prof.
Terry Eagleton: Warum Marx recht hatMarxistische Selbstgerechtigkeit im Gefolge der zeitgenössischen Krise

03.09.2013

- Terry Eagletons Lobeshymne auf den Heiligen Marx macht einen konstruktiven und notwendigen Dialog schwer möglich.

mehr...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Teach-In: Die Rojava Revolution

Wir wollen euch kurz die Grundpfeiler der Revolution in Rojava vorstellen: Frauenrevolution, Ökologische Revolution und Demokratischer Konföderalismus.

Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 13:45

Campus Westend, Max-Horkheimer-Straße 4, Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Sunn Trio

Mittwoch, 23. Oktober 2019
- 18:00 -

Schute


Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle