UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kultur mit allen Sinnen - Visuelle Kunst für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen | Untergrund-Blättle

500908

audio

ub_audio

Kultur mit allen Sinnen - Visuelle Kunst für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen

Der Begriff Inklusion ist in aller Munde: Inklusion als gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben. Aktuell fällt der Begriff vor allem im Schulkontext. Aber Inklusion soll oder vielmehr muss in allen Bereichen des Lebens stattfinden. 2008 ist die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft getreten. Sie setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderung nicht benachteiligt werden und zwar in keinem Lebensbereich. In Artikel 30 der UN-Behindertenrechtskonvention geht es zum Beispiel um die Teilhabe am kulturellen Leben. Die Vertragsstaaten der UN-Behindertenrechtskonvention erkennen hier das Recht von Menschen mit Behinderungen an, gleichberechtigt mit anderen am kulturellen Leben teilzunehmen. Die Vertragsstaaten verpflichten sich, gleichberechtigten Zugang zu Kunst und Kultur für Menschen mit Behinderungen zu schaffen. Das klingt sehr abstrakt. Zugang zu kulturellen Orten kann vieles heissen. Vor allem, weil unterschiedliche Behinderungen unterschiedliche Zugangsschwierigkeiten mit sich bringen. Wir haben uns angeschaut, was Museen machen können um blinden und sehbeeinträchtigten Menschen Zugang zu ihrer Kunst zu ermöglichen.

Creative Commons Logo

Autor: TA Corax

Radio: corax Datum: 01.11.2018

Länge: 15:30 min. Bitrate: 236 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Schönheit des lebendigen Denkens - Peter Weiss: Die Ästhetik des Widerstands (04.02.2019)Behinderung und Krankheit als Super-GAU des bürgerlichen Individuums - Hauptsache gesund! (21.01.2016)Schwierigkeiten einer Philosophie der Popkultur - Arroganz und Ignoranz zwischen Kulturphilosophie und der Massenkultur (23.07.2004)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Torre Bren
SuburbiaGegenkultur

08.06.1999

- Wer sich den herrschenden Verhältnissen nicht verweigert, ist korrupt. Kultur/Kunst ist manipuliert und ist der Elite vorbehalten.

mehr...
Petabox in einem Datenzentrum.
Immaterial WorldKulturflatrate

19.08.2011

- Die Kulturflatrate ist ein Konzept für eine Art erweiterte AKM- (Österreich) bzw. GEMA-Abgabe (Deutschland) für digitale Inhalte. Die Erlöse sollen an Rechteinhaber digitaler Inhalte umverteilt werden.

mehr...
Jeff Attaway
Die „zivilgesellschaftliche“ Mobilisierung von Fähigkeiten und Sinnen46 Fragen zur nachkapitalistischen Zukunft

18.01.2017

- Von den globalisierungskritischen Bewegungen hört man seit Jahren den Slogan „Eine andere Welt ist möglich“. Allerdings bleibt es oft bei Wunsch und Beteuerung.

mehr...
Zentralamerika: Noch weit entfernt von Barrierefreiheit und Autonomie

10.08.2015 - Für die 2008 in Kraft getretene UN-Behindertenrechtskonvention haben Aktivistinnen und Aktivisten lange kämpfen müssen. Die Konvention betrachtet ...

Der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie hat die Politik zur vollständigen Umsetzung der [...]

26.03.2015 - Inklusion ist das Schlagwort der Stunde. Allen Menschen soll die Teilhabe an Gesellschaft ermöglicht werden. Aber das ist gar nicht so einfach und ...

Aktueller Termin in Berlin

Lokale Währungen und alternative Banken

Lokale Währungen haben sich als komplementäre Währungen im Zuge des Transition Town Ansatzes in verschiedenen Städten und Regionen entwickelt um den Austausch von Waren und Dienstleistungen auf lokaler oder regionaler Ebene zu ...

Montag, 6. Juli 2020 - 20:00

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Lausanne

Chorale anarchiste

Montag, 6. Juli 2020
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle