500792

UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

´Nanouk´ - Gespräch zum Film | Untergrund-Blättle

´Nanouk´ - Gespräch zum Film

Der Rentierhirte Nanouk und seine Frau Sedna leben nach alter Tradition in einer Jurte aus Rentierfellen in der wunderschönen, aber auch extrem lebensfeindlichen Eiswüste von Jakutien. Sie ernähren sich von Jagen und Fischen, doch das Leben dort wird immer schwieriger – durch den Klimawandel, der dafür sorgt, dass der Schnee jedes Jahr ein bisschen früher schmilzt, und durch eine mysteriöse Krankheit, die die Wildtiere dahinrafft. Eines Tages bekommen Nanouk und Sedna Besuch von ihrem Sohn Chena, der die einzige Verbindung zu ihrer Tochter Ága ist, die das Leben in der Weite der Natur hinter sich gelassen hat. Nanouk möchte seine Tochter noch einmal wiedersehen und kommt so schliesslich in eine ihm völlig fremde Welt... Soweit die Filmbeschreibung für den Film ´Nanouk´, er morgen in die Kinos kommt. Dazu sprachen wir mit einem der Produzenten von 42film aus Halle. Und zuerst fragten wir ihn nach der Titelwahl für den Film. Denn im englischen heisst er ´Ága´, im deutschen jedoch ´Nanouk´. Wie es dazu kam, erzählt uns der Produzent Eike Goreczka

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 17.10.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Der italienische Drehbuchautor und Filmregisseur Paolo Sorrentino.
Rezension zum Film von Paolo SorrentinoEwige Jugend

24.09.2018

- Ein erstklassiges Ensemble, wunderbar pointierte Dialoge und gewohnt kunstvolle Kompositionen aus Bild und Musik machen „Ewige Jugend“ zu einer hervorragenden Tragikomödie, die einen mal wehmütigen, dann wieder spöttischen Blick auf das Leben und die Kunst wirft.

mehr...
DALIBRI
Tod im BettBumipol und sein Sohn

20.10.2016

- Starb einst der König Bumipol, in hohem Alter und geehrt. Er starb nicht in dem Swimmingpool, der ihm und seiner Frau gehört. (Wie komme ich auf Swimmingpool?

mehr...
Die Regisseurin Agnieszka Holland bei der Vorstellung des polnischen Films «Die Spur» auf der Berlinale 2017.
Rezension zum Film von Agnieszka HollandDie Spur: Eine Frau sieht rot

17.01.2018

- Sie lebt mit ihren geliebten zwei Hunden in einem kleinen polnischen Ort der Sudety, der ehemaligen deutschen Sudeten, nahe der tschechischen Grenze, ist Mitte 60 und ein bisschen verrückt: Janine Duszejko, die darauf besteht, bei ihrem Nachnamen genannt zu werden.

mehr...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Teach-In: Die Rojava Revolution

Wir wollen euch kurz die Grundpfeiler der Revolution in Rojava vorstellen: Frauenrevolution, Ökologische Revolution und Demokratischer Konföderalismus.

Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 13:45

Campus Westend, Max-Horkheimer-Straße 4, Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Sunn Trio

Mittwoch, 23. Oktober 2019
- 18:00 -

Schute


Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle