UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Defensive Architektur - über Verdrängung aus dem öffentlichen Raum | Untergrund-Blättle

500598

Podcast

Politik

Defensive Architektur - über Verdrängung aus dem öffentlichen Raum

Ein Bild zeigt einen Haufen von Steinen - sie liegen in Brocken auf- und nebeneinander.

Sie sind mit Licht in Szene gesetzt, wirken ästhetisch und massiv. Erst die Bildunterschirft erklärt, wo das Bild aufgenommen wurde. Es sind Steine, die sich unter einer Brücke in Hamburg befinden. Sie wurden dort fest installiert, damit sich wohnugnslose Menschen nicht unter der Brücke niederlassen. Ein anderes Bild zeigt eine Metallbank - glänzend silber wirken die Metallstäbe und Armlehnen faszinierend strukturierend, ebenfalls ein ästhetisch ansprechendes Bild. Es handelt sich dabei um eine jener Banken, die auf Bahnsteigen der Deutschen Bahn stehen. Die Armlehnen sind so angebracht, dass man sich auf diese Banken nur setzen, nicht hinlegen kann. Die Bilder stammen von dem Fotografen Julius Christian Schneider. Sie sind in der Bilderserie ’Silent Agents’ beim britischen Guardian erschienen. Sie zeigen Orte sogenannter defensiver Architektur - in Hamburg, Innsbruck, Paris und London. Diese Form der Architektur zielt auf Verdrängung - etwa von wohnungslosen Menschen aus dem öffentlichen Raum. Defensive Architektur ist allgegenwärtig - und unscheinbar. Diese Unscheinbarkeit aufbrechen, das hat sich Julius Christian Schneiders zum Ziel gemacht. Wieso er sich ausserdem als Fotograf gerade mit dieser Architektur beschäftigt, und was das über unsere Gesellschaft aussagt, die solch eine Architektur hervorbringt, darüber haben wir uns mit ihm unterhalten.

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 21.09.2018

Länge: 14:42 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der US-amerikanischer Regisseur und Produzent John Frankenheimer am Set, 1994.
Botschafter der Angst„The most sophisticated satire ever made in Hollywood“

06.11.2021

- Zwei Dinge spinnen sich um Frankenheimers, Axelrods und Condons Geschichte um eine Verschwörung amerikanischer, chinesischer und sowjetrussischer Halunken: die McCarthy-Ära und der nur ein Jahr nach Start des Films in den Kinos begangene, bis heute nicht vollständig aufgeklärte Mord an John F.

mehr...
Entwurfsskizze von Heidi (Adelheid) Paris für das Cover des Buches
Gilles Deleuze, Félix Guattari: Tausend Plateaus. Kapitalismus und SchizophrenieGlatt oder gekerbt - Räume und Gesellschaft

09.05.2019

- Die von Gilles Deleuze und Felix Guattari in ihrem Werk „Tausend Plateaus: Kapitalismus und Schizophrenie“ aufgezeigte Dialektik zwischen „glattem“ und „gekerbtem“ Raum stellt die Frage, inwiefern die Ordnung und Struktur des Raumes sich auf die Lebensformen und Machtverhältnisse der darin lebenden Menschen auswirkt.

mehr...
UBS Logo in New York, USA.
Die Machenschaften der Grossbanken und deren AuswirkungenBank macht Krank

24.06.1996

- Die Banken, Symbole des Kapitalismus, Paradebeispiele für unproduktive Arbeit, Ikonen der Ausbeutung, Aufbewahrungsorte des dreckigen Geldes, Subjekte der Spekulation.

mehr...
Zur Verdrängung der Armut aus dem öffentlichen Raum in Leipzig

18.01.2018 - Gespräch mit Jule Nagel zu einer Podiumsdiskussion über Armut und ihre Verdrängung aus dem öffentlichen Raum in der Leipziger Innenstadt.

Die Tragik der Allmende und die Meidung des Menschen vor sich selbst - Wohnwandeln mit Laura Ewert

14.03.2022 - Wollen wir überhaupt zusammenleben? Nebeneinander arbeiten? Gemeinsam Wäsche aufhängen oder lesen? Baugenossenschaften gründen, auf deren monatlichen [...]

Dossier: RAF
Dossier: RAF
Propaganda
No deportation

Aktueller Termin in Leipzig

Buchvorstellung | Brasilien über alles - Bolsonaro und die rechte Revolte

translib

Montag, 27. Juni 2022 - 19:00 Uhr

translib, Goetzstraße 7, 04177 Leipzig

Event in Mainz

Attila the Stockbroker

Montag, 27. Juni 2022
- 21:00 -

Hafeneck

Frauenlobstraße 93

55118 Mainz

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle