UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Zur Geschichte der schwarzen Bewegung in Deutschland | Untergrund-Blättle

500061

ub_audio

Zur Geschichte der schwarzen Bewegung in Deutschland

Anton Wilhelm Amo war der erste schwarze Dozent der Philosophie und des Rechts an einer deutschen Universität. Er wurde als Kind verklavt und 1707 nach Deutschland gebracht. Er konnte an der Uni Halle studieren, wo er später auch tätig wurde. Am Uniring in Halle soll eine Statue an Anton Wilhelm Amo erinnern. Doch die Statue stellt nicht ihn selbst dar, sondern in klischeehafter Weise einen afrikanischen Mann mit afrikanischer Frau in Rock mit freiem Oberkörper. Dass sich Anton Wilhelm Amo an der Uni wahrscheinlich nicht so gekleidet hat, unverheiratet war und, nachdem er einer deutschen Frau einen Antrag machte, nach Ghana zurückkehren musste, das stellt die Statue, die 1946 in Auftrag gegeben wurde, nicht dar. In Berlin soll an Anton Wilhelm Amo in angemessenerer Art und Weise gedacht werden. Zur Umbenennung einer Strasse mit rassistischem Namen in Anton-Wilhelm-Amo-Strasse ruft in Berlin seit einigen Jahren das Bündnis Decolonize Berlin und die Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland (ISD) auf. Darüber haben wir mit Tahir Della gesprochen. Tahir Della ist Vorstand der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland und zudem ihr Pressesprecher und Fachreferent für Dekolonisierung.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 04.07.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Industriegebiet in Solvay.
Leben ist Arbeit. Recht ist Pflicht.Reich der Arbeit

04.12.2011

- In folgendem Aufriss soll der überaffirmative Arbeitsbegriff des Nationalsozialismus als Zuspitzung und Ausdehnung des obligaten gesellschaftlichen Wertekonsenses dechiffriert werden.

mehr...
Der brandenburgische Offizier Otto Friedrich von der Groeben gründete im Auftrag des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I.
Die Forderungen nach Repräsentation und sozialer Gleichstellung als zwei Pole einer neuen postkolonialen BewegungPostkolonialer Aktivismus und die Erinnerung an den deutschen Kolonialismus

18.05.2016

- Im Frühjahr 2009 wurde in Berlin ein Teil des Spreeufers umbenannt. Das Kreuzberger Gröbenufer heisst jetzt May-Ayim-Ufer.

mehr...
Der russische Regisseur Alexander Sokurov in Volgograd.
Rezension zum Film von Alexander SokurowFaust

02.06.2016

- Faust ist der letzte Teil von Alexander Sokurows Tetralogie über das Thema „Macht“. Moloch (1999) ging über Adolf Hitler, Taurus (2000) über Wladimir Lenin und Die Sonne (2005) über Kaiser Hirohito.

mehr...

Aktueller Termin in Hamburg

Wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen - Machtaufbau durch Organizing (3/4)

Vierteilige Lecture-Reihe mit Jane McAlevey (Autorin von "Keine halben Sachen. Machtaufbau durch Organizing"). Heute: "Offene Verhandlungsführung". Die Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden.

Dienstag, 19. November 2019 - 18:00

Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60, Hamburg

Event in Hamburg

Le Corbeau

Dienstag, 19. November 2019
- 19:00 -

Schute


Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle