UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Neopuritanismus in den Vereinigten Staaten | Untergrund-Blättle

1642

archiv

ub_article

Archiv

Das Geschlechtsverhältnis unter dem Stern des Neopuritanismus Neopuritanismus in den Vereinigten Staaten

Archiv

In den USA wurde von Seiten des Staates eine neue Reinheitsoffensive lanciert, die darauf abzielt, längst verschollen geglaubte Sittlichkeitsgebote auszugraben um diese der Gesellschaft erneut aufzuzwingen.

Der Puritaner, 18831886.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Der Puritaner, 1883-1886. Skulptur von Augustus Saint-Gaudens. / DIA (PD)

7. Dezember 1997

07. 12. 1997

1
0

3 min.

Korrektur
Drucken
Auf Grund des fortschreitenden Zerfallprozesses von Gesellschaft und Familie wird in den Staaten auf die moralische Sauberkeit wieder vermehrt Wert gelegt.

Dieser Feldzug gewisser paranoider Pedanten veranlasst die Hüter des Gesetzes zu immer neueren Vorschriften, denen völlig harmlose Kulturgüter und Gesellschaftsnormen zum Opfer fallen.

So hat z.B. ein Richter in Oklahoma City, mit dem Namen Richard Freeman, verfügt, dass der Film "Die Blechtrommel" der nach dem Buch von Günter Grass gedreht wurde, kinderpornografische Elemente beinhalte.

Ende Juni dieses Jahres verkündete der Richter, dass der Besitz von Videokassetten mit dem oben erwähnten Film zukünftig verboten sei. Auch der Verkauf und Verleih des Filmes wurde für illegal erklärt. Viele Videothekenbesitzer haben daraufhin den Film freiwillig bei der Polizei abgeliefert.

Der Versuch, das Geschlechtsverhältnis unter dem Stern des Neopuritanismus neu zu regeln, findet vor allem in vielen amerikanischen Firmen grossen Anklang. In der Zukunft wird das Zublinzeln mit den Augen oder verschenken von Bildern oder Comics mit doppelsinniger Bedeutung als sexuelle Belästigung angesehen.

Des weiteren wird das freundschaftliche auf-die-Schulter-klopfen oder das Zurechtrücken verrutschter Kleiderstücke für den Arbeiter ein Risiko darstellen, denn, aus dem Betrieb kann entlassen werden, wer unter den geringsten Verdacht der sexuellen Belästigung fällt, da sich die Firmen vor allfälligen Kosten fürchten.

Die neuen Vorschriften greifen auch in den privaten Bereich an, so wurde eine Pilotin des strategischen Bomber B52 von ihrem Dienst suspendiert, weil sie ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann hatte.

In extremen Gegensatz dazu, steht die Diskussion über die Legalisierung der Prostitution. Die Nachfrage nach bezahltem Sex ist ungemein gross. Folgt man den offiziellen Zahlen, so leben in den USA über eine Million Prostituierte, manche meinen, dass die Zahl mindestens doppelt so hoch liege. Allein in New York arbeiten im ältesten Gewerbe der Welt ca. fünfundzwanzigtausend Frauen, dazu kommen noch Hundertsiebzig Sexshops-Shows plus unzählige illegale Betriebe.

Ein aktuelles Thema ist derzeit die Frage, ob es einer Frau weiterhin erlaubt ist, auf öffentlichen Plätzen dem Kind die Brust zu geben. Dies erstaunt, wenn man bedenkt, dass tagtäglich im Kabelfernsehen nackte Frauen und Männer beim Ficken zugesehen werden kann. In Florida wurde eine Frau verhaftet, weil sie im Mondlicht nackt schwimmen ging.

Nackt wie sie war, wurde sie von der Polizei abgeführt. Vor Gericht konnte sie jedoch beweisen, dass die dies nicht aus exhibitionistischen Gründen getan hatte und erhielt die unglaubliche Summe Schadenersatz in der Höhe von 132'000 $. In Fernsehfilm- Reklamen sind nackte Brüste verboten, doch im Gegensatz dazu, erreichen Männermagazine Auflagen in Millionenhöhe und drucken unter anderem Kontaktanzeigen mit nackten Frauen.

In den amerikanischen Schulen wird im Sexualunterricht gelernt, dass vorehelicher Sex "ungesund" sei, des weiteren wird zur totalen Sexabstinenz aufgerufen. Die Statistiken zeugen aber von einer anderen Realität: In den USA werden jährlich über 1'600'000 Abtreibungen durchgeführt.

Schockierend ist, dass eine von 60'000 im sechsten Monat (normal bis 12 Wochen) durchgeführt wird. Jedes Jahr werden 250 Neugeborene auf dem Müll oder in öffentlichen Toiletten zurückgelassen. Eine andere Statistik zeigt, dass jede zweite Ehe geschieden wird. Immer mehr Lesben und Schwule heiraten symbolisch und Tausende von Paaren leben in Konkubinat.

Freiheits Kodex (Crazy Laws)

Bild: National Prohibition / PD

Minessota: Kinder bis zum 20. Lebensjahr dürfen nicht alleine telefonieren. Es ist verboten, Kleider zu tragen, die nicht dem Ge­schlecht entsprechen, z.B. Frauen sollten keine Hosen tragen

Louisiana: Gurgeln auf öffentlichen Plätzen ist nicht erlaubt

Main: An Sonntagen ist pfeifen verboten

New York: Tragverbot von Hosen und Blazer, die nicht zueinander passen. Spucken und pissen auf öffentlichen Plätzen ist verboten

Florida: Den Menschen ist es verboten, Laute der Tiere nachzumachen

Oklahoma: Es ist verboten, mit dem Velo rückwärts zu fahren

Illinois: Dem Mieter ist es untersagt, seinen Vermieter zu beissen.

 

 

 

Hyman: Crazy Laws

Mehr zum Thema...
J Chang, Januar 2008.
Larry Flynt – Die nackte Wahrheit„25 years. All I’m guilty of is bad taste.”

08.03.2020

- Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten von Amerika ist bekannt für seine weite Auslegung der verfassungsrechtlich garantierten Rechte auf Meinungs-, Versammlungs- und Vereinsfreiheit.

mehr...
Slavoj Žižek in Brasilien, März 2013.
Slavoj Žižek als Retter der Frauen?Sankt Žižek rettet „den Sex“

31.08.2018

- #metoo hat wieder deutlich gemacht, wie weit verbreitet sexualisierte Gewalt seitens Männern an Frauen* ist – und einen shitstorm der Entrüstung gegen die Kämpfenden hervorgerufen.

mehr...
Das Kohlekraftwerk «Dave Johnson» in Wyoming, USA.
Auswirkungen auf Obamas Clean Power PlanWas bedeutet das Pariser Klimaabkommen für die Klimapolitik der USA?

06.01.2016

- Paris war ein Auftakt. In den nächsten Jahren ist es nicht nur wichtig die nationalen Emissionsminderungsversprechen einzulösen, sondern auch international muss der Klimaschutz als innen-, aussen- und wirtschaftspolitische Chance verstanden werden.

mehr...
Innenstadtverordnung in Erfurt aufgehoben

21.06.2012 - Wie viele andere Städte hatte auch Erfurt seit Mitte 2008 eine Innenstadtverordnung, in der unter anderem das Trinken an ausgesuchten öffentlichen ...

’Aus neutraler Sicht’ von Albert Jörimann - ’Der Mittelstand’ -

07.08.2012 - Das Magazin «Stern» veröffentlicht hin und wieder Artikel, die ich verstehe bezüglich des Themas und des Ansatzes, im Gegensatz zum Beispiel zur ...

Dossier: Fracking
Propaganda

Aktueller Termin in Berlin

Materialspendenaufruf für griechische refugee Projekte

*Feministische Solidarität mit griechischen refugee Projekten- Materialspendenaufruf* *Wie konkret?* Am 6.6. und 9.6. von 18-20 Uhr werden wir in der Kneipe B-Lage sein, um die Spenden entgegen zu nehmen. Wenn es euch nicht möglich ...

Samstag, 6. Juni 2020 - 18:00

B-Lage, Mareschstr. 1, 12055 Berlin

Event in Liège

ON THE RAG VII - benefit for chilean protesters

Samstag, 6. Juni 2020
- 19:05 -

Highway to Hell

Avenue Georges Truffaut 225

4020 Liège

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle