UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Gschäftli machä | Untergrund-Blättle

1561

archiv

ub_article

Archiv

100 Franken für den nächsten Kick Gschäftli machä

Archiv

Er sitzt in einer Beiz. Es ist ein heisser Nachmittag. Er, allein am Tisch, raucht einen Joint, rund um ihn einige Leute ebenfalls rauchend. Jemand setzt sich zu ihm. Er schaut von der Tischplatte auf. Er erkennt die Person, es ist ein alter Freund.

7. Juni 1995

07. 06. 1995

0
0
1 min.
Korrektur
Drucken
Eigentlich müsste er sich freuen, doch er ist der Menschen satt. Trotzdem oder gerade deswegen muss er immer unter den Leuten sein. Sie begrüssen sich. Michi hat sich verändert, findet er.

Er trägt jetzt einen Bart, sieht aus wie 35, obwohl er erst gerade 20 wurde.

Was macht Michi überhaupt hier um diese Zeit, arbeitet er nicht?
"Was machsch Michi?"
"Ich bin am gschäftli machä. Hasch verchaufä und so."

Er denkt sich nichts weiter dabei, und widmet sich wieder seinem Joint. Doch plötzlich tauchen Erinnerungen auf. Michi und er zusammen vor dem Kindergarten. Sie zusammen im Klassenlager in einem Kloster. Viele Erlebnisse schwirren ihm durch den Kopf, als sich ein Dritter zu ihnen setzt.

"Suächsch än CD?", fragt der Neue Michi. Er schaut wieder auf. Der Neue sieht alt aus, als ob er bald seinen nächsten Schuss bräuchte. Michi sieht ihn von oben herab an und fragt ihn wieviel er denn haben will. Der Junkie meint 150 Franken, doch Michi will nur 100 bezahlen. Da der Junkie das Geld unbedingt braucht, verkauft er und zischt gleich wieder ab.

"Michi, du hast den anderen untervorteilt", sagt er.

Ach was, der ist froh hat er 100 Franken für seinen nächsten Kick."
Er will nicht diskutieren. Er fühlt sich plötzlich schlecht und geht.

M.S.

Mehr zum Thema...
Downtown.
Hedonism DowntownThe rich men’s world is in the city!

24.06.2000

- Im Zentrum der Stadt kann man sich nicht mehr umdrehen und alles geht extrem schnell. Die Leute sind gestresst, haben keine Skillz und sind dermassen bescheuert, dass man soviel Humor braucht, dass man wieder schlechter Laune wird.

mehr...
SNB Schweizer Nationalbank in Zürich, beim Bürkliplatz, Ecke BahnhofstrasseBörsenstrasse.
Von den unannehmlichkeiten, als Fluchtwährung zu geltenDer Schweizer Franken: So gut wie Gold?

14.09.2011

- Die Schweiz ist in Nöten, weil ihr Geld zu stark nachgefragt wird. Während andere Länder, gar nicht so weit weg von der Schweiz, eher das Problem haben, dass ihre Währung nicht besonders nachgefragt ist.

mehr...
Kontroll Panel. 大蔵
FlugblattMensch Müller

17.09.1999

- mensch müller an einem Sonntag morgen, irgendwo in der schweiz. möglicherweise in der nähe einer zu reichen stadt. die vögel zwitschern, die sonne scheint, es sieht so aus, als sei die verdiente wochenedruhe eingekehrt.

mehr...
Wenn der Staat den Medien plötzlich den Stecker zieht - das Beispiel Griechenland

28.03.2017 - Stellt euch vor, ihr schaut gerade eine spannende Talkshow am Fernsehen oder hört die Nachrichten am Radio und plötzlich wird alles schwarz und still. ...

Jahresrückblick – SKS#52

03.10.2017 - Nach 52 Selbsgesprächen schaut der Künstler auf ein Jahr Podast zurück und fragt sich, was hat es gebracht. Habe ich meine Ziele erreicht? Wie hat sich ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
hallo

Aktueller Termin in Berlin

rad ropes summer happiness 2020

rad ropes summer happiness 2020 a tying event for genderqueers, non-binaries, trans* and inter* people, lesbians and womyn* (Kinbaku/Shibari/Bondage)   we keep going. ropes make us happy. and we need all the happiness we can get this ...

Donnerstag, 9. Juli 2020 - 19:00

FAQ / Antisexistischer Infoladen Neukölln, Jonasstraße 40, 12053 Berlin

Event in Brno

Live dub & hiphop session

Donnerstag, 9. Juli 2020
- 19:00 -

Kavárna Tři ocásci

třída Kpt. Jaroše18

1005 Brno

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle