UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Sex Control | Untergrund-Blättle

1550

archiv

ub_article

Archiv

Machterhaltung und Nachtvermehrung Sex Control

Archiv

Sie setzen aus Kontrollgründen Sex als Sucht ein, genauso Alkohol und Drogen - das volle Programm systematischer Frustration, um diesen ganzen Scheiss als Unsterblichkeit zu verkaufen, einen Garten der Lüste und Liebe.

IDuke
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: IDuke (CC BY-SA 2.5)

24. Juni 2000

24. 06. 2000

0
0

2 min.

Korrektur
Drucken
In unserer Gesellschaft ist Alkohol das andere legale Narkotikum, da er ebenfalls eine sedierende Wirkung hat. Und als kriminalitätsfördernde "Droge" ist er unerreichbar.

Dies ist die Welt, in der wir leben und die uns gefallen soll, in der sie das Wort, Foto, Sex, Barbiturate und Alkohol einsetzen können. Und Machtsucht; viele Polizisten sind süchtig nach Macht und wenn diese ihnen genommen würde, würden sie durch die Hölle gehen. Das sind ihre Waffen.

Und diese Monopolgesellschaft führt Kartei über all diejenigen, von denen sie das Gefühl hat, sie könnten ihnen nützlich oder eine Gefahr für sie sein.

Die Machthaber werden nicht freiwillig schwinden, und mit diesem ganzen Unsinn von Blumen für Bullen wird nichts zu erreichen sein... Ich kenne nur eine gute Methode, einem Bullen Blumen zu überreichen: im Blumentopf und aus einem möglichst hoch gelegenen Fenster.

Man schaltet einen [Polizisten] aus, schon sind die nächsten da; es gibt unerschöpflichen Nachschub. Schaltet man aber seine unfreiwillig unterwürfige Haltung gegenüber dem autoritären Staat aus, so verlieren die extremen Manifestationen von Autorität die Kraft, einem etwas anzuhaben.

Die Kontrollmaschine ist einfach der Apparat - Polizei, Erziehung etc. -, der von den Oligarchen zur Machterhaltung und Machtvermehrung eingesetzt wird. Nehmen wir zum Beispiel eine Gesellschaft von Jägern, die nicht mehr als dreissig Mitglieder zählen darf.

Als Jägergemeinschaft müssen sie effektiv funktionieren, um zu überleben, somit ist es nebensächlich, wer bei ihnen die Führung übernimmt, und einen Kontrollapparat gibt es nicht. Sobald man es aber mit einer Ackerbaugemeinschaft zu tun hat, vor allem in einem fruchtbaren Gebiet, so ist Ungleichheit vorprogrammiert.

Das heisst: Genau dann wird der Vorteil von Sklavenarbeit offensichtlich, und es bildet sich, wie bei den Maya und Ägyptern, eine Arbeiter- und Priesterklasse heraus - mit anderen Worten, Schichtung, Unterdrückung, und schon hat man eine Kontrollmaschinerie.

Wie ich bereits erwähnte, verfügten die alten Maya geradezu über ein Musterbeispiel einer Kontrollmaschinerie, mit der ein oder zwei Prozent der Bevölkerung den Rest kontrollierten, ohne Polizei und ohne schwere Bewaffnung. Alle Arbeiter hatten die Waffen, die verfügbar waren, Steinäxte, Speere und dergleichen mehr. So war es eine rein psychologische Kontrolle.

Mehr zum Thema...

Polizeikadetten des «College of RouenOissel» bei einer Parade auf der ChampsÉlysées in Paris, Juli 2013.
Struktureller Rassismus in den Reihen der OrdnungskräfteFrankreich: Anmerkungen zur Polizei und den Vorstädten

20.03.2017

- Man könnte von der Polizei das gleiche wie von der Armee sagen, dass sie eine zu ernste Sache sei, als dass man sie Polizisten überlassen dürfe; aber man darf nicht vergessen, dass der Kapitalismus die Generäle Krieg so lange nach ihrem Gutdünken hat führen lassen, wie es sachdienlich war, das zu tun.

mehr...
Aufstandsbekämpfung in Ferguson, September 2014.
„Angriff ist die beste Verteidigung“Do Not Resist – Police 3.0

30.03.2017

- In seinem Regiedebüt «Do Not Resist – Police 3.0» versammelt Craig Atkinson eine ganze Reihe von Beispielen zu den Themen militarisierte Polizei und Sicherheit.

mehr...
Ein MGSchütze der deutschen Armee feuert mit einem überschweren Maschinengewehr.
Der Militärisch-Industrielle KomplexDie Freiheit vorm Maschinengewehr

23.11.2015

- Der Angriff auf unsere Freiheit geht nicht vom Terror aus sondern von den Medien und der Militarisierung.

mehr...
Under Control - Interview mit der Demobeobachtungsgruppe Leipzig

22.01.2016 - Normalerweise gilt gemäss Artikel 8 des Grundgesetzes das Recht, „sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln“. ...

Tasereinsatz in Frankfurt mit Todesfolge

13.05.2019 - Anlässlich der Ermittlungen gegen zwei Frankfurter Polizisten, die einen Tasereinsatz im April diesen Jahres mit Todesfolge zu verantworten haben, wurde ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle