UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Revolution - no question! | Untergrund-Blättle

1505

Zur These des Materialismus Revolution - no question!

Archiv

Lange Zeit war man grösstenteils der Meinung, die Philosophie besässe keinerlei praktische Bedeutung, ja nicht einmal einen Gegenstand.

14. Dezember 1999
3
0
2 min.
Drucken
Korrektur
In Wirklichkeit bestimmt die unter Mitgliedern einer Gesellschaft zu einem gegebenen Zeitpunkt die am weitesten verbreitete Weltanschauung deren Wirtschaft, Politik und Sitten.

Die metaphysischen Wandlungen - das heisst, die radikalen, globalen Veränderungen der von der Mehrzahl der Menschen geteilten Weltanschauung - sind in der Geschichte der Menschheit selten.

Als Beispiel einer solchen Wandlung kann das Aufkommen des Christentums angeführt werden. Sobald sich eine metaphysische Wandlung vollzogen hat, breitet sie sich, ohne auf Widerstand zu treffen, bis zur letzten Konsequenz aus.

Ungerührt fegt sie die wirtschaftlichen und politischen Systeme, die ästhetischen Urteile und die sozialen Hierarchien hinweg. Keine menschliche Macht kann ihren Lauf anhalten - keine andere Macht, es sei denn das Aufkommen einer neuen metaphysischen Wandlung.

Man kann nicht behaupten, dass die metaphysischen Wandlungen in erster Linie geschwächte Gesellschaften befallen, die bereits im Niedergang begriffen sind.

Als das Christentum aufkam, befand sich das römische Reich auf dem Gipfel seiner Macht; perfekt organisiert, beherrschte es die bekannte Welt; seine technische und militärische Überlegenheit war unübertroffen; und dennoch hatte es keine Chance.

Als im Mittelalter die moderne Wissenschaft aufkam, bot das Christentum ein umfassendes Erklärungssystem des Menschen und der Welt; es diente den Völkern als Regierungsgrundlage, brachte Wissen und Werke hervor, entschied über Frieden wie auch Krieg, regelte die Produktion und die Verteilung der Reichtümer; nichts davon konnte es jedoch vor dem Niedergang schützen.
Mehr zum Thema...
Ivar Leidus
Harper als Philosoph oder: Die Philosophie seiner kritischen und politischen FehlerPolitik und Philosophie von Lenin bis Harper (Teil 1)

17.01.2013

- Bei der Lektüre von Harpers Buch über Lenin wird deutlich, dass es sich um eine ernsthafte und tiefgehende Studie über Lenins philosophische Arbeit handelt.

mehr...
Ivar Leidus
Harper als Philosoph oder: Die Philosophie seiner kritischen und politischen FehlerPolitik und Philosophie von Lenin bis Harper (Teil 2)

17.01.2013

- Bei der Lektüre von Harpers Buch über Lenin wird deutlich, dass es sich um eine ernsthafte und tiefgehende Studie über Lenins philosophische Arbeit handelt.

mehr...
NASA Goddard Space Flight Center
Utopisches Denken als ‚subjektiver Faktor‘Zur Kritik der Utopie

13.01.2016

- Als „Utopie“ wird gerne alles denunziert, was der Einrichtung der Welt widerspricht wie sie heute ist. Mit der ganzen Wucht der „Realität“ wird sich auf Notwendigkeiten berufen, manches Mal gleich auf die „Menschennatur“, die anderes nicht zulasse.

mehr...
Das Christentum zwischen Glaube, Wissenschaft und säkularer Welt

20.12.2016 - Http://polyphon-rabe.ch/wp/?p=213 Die Sendung widmet dem Christentum. Wir haben uns gefragt, wie Glauben noch funktioneren kann in einer Welt, in der ...

Joscha X Ende - Revolution statt Philosophie statt Wissenschaft (11.01.2021)

12.01.2021 - In einer Session öffentlichen Denkens kehrt die Sendende zurück zu den Widersprüchen und ihren Konsequenzen. Ein Podcast von Joscha X Ende. @jxende

Dossier: Revolution von 1917
The Kathryn and Shelby Cullom Davis Library
Propaganda
A bas toutes les Religions!

Aktueller Termin in Hannover

Pommes Fatigue Vol.1 // punkbands und pommes

ujz korn

Freitag, 20. Mai 2022 - 19:30 Uhr

UJZ Korn, Kornstr. 28-32, 30167 Hannover

Event in Dresden

Over The Edge Fest I VOLE HC Punk

Freitag, 20. Mai 2022
- 21:00 -

Chemiefabrik

Petrikirchstrasse 5

01097 Dresden

Mehr auf UB online...

Koran-Verbrennung von Rasmus Paludan in Nørrebro, September 2019.
Vorheriger Artikel

Ausschreitungen nach Koran-Verbrennung

Schweden: Erklärung bezüglich der Riots

SVP: Rächti Politik Tötet
Nächster Artikel

SVP: Rächti Politik Tötet

Untergrund-Blättle