UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

System D | Untergrund-Blättle

1428

archiv

ub_article

Archiv

D.I.Y. - Do it yourself System D

Archiv

D.I.Y.? System D? Hilf dir selbst? Hol den, neuesten, ausgelutschtesten und abgegriffensten aller Punk-Slogans wieder aus dem Sack, um eine ebenso langweilige wie überflüssige Kommerz/Untergrund-Diskussion anzureissen? Scheiss drauf!

Punk im Jahr 1984.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Punk im Jahr 1984. / Tim Schapker (CC BY 2.0)

12. März 1999

12. 03. 1999

0
0
2 min.
Korrektur
Drucken
System D bedeutet mehr, als selbst in 'ner Band zu spielen oder Platten zu veröffentlichen und lässt sich somit nicht nur auf's Music-Biz reduzieren. D.I.Y. ist eine Geisteshaltung - entweder man schwimmt mit dem Strom oder macht sein eigenes Ding. Und das ist verdammt anstrengend in einer immer konformistischer und konservativer werdenden Gesellschaft.

WU-TANG CLAN, die sich ja auch ihren eigenen Kosmos basteln, sprechen immer von den 5% Durchblickern, welche bestehende gesellschaftliche Mechanismen erkennen und versuchen diese auszuschalten oder zumindest alternative Wege zu gehen.

Zwar leben auf diesem Planeten wohl mindestens 98% Vollidioten ihre Erden- Mentalität aus, aber ansonsten kann man den New Yorker Rappern wenigstens in diesem Punkt voll zustimmen.

Mit dem Untergrund-Blättle ist eine Möglichkeit entstanden, den Zwängen der "Normalität" auszuweichen und einen alternativen Weg zu gehen, der unsere Sprache, unsere Musik und unsere Literatur vorwärtstreibt.

Klar, es gab in den vergangenen 4 Jahren auch brutal harte Zeiten, in denen man lieber für ein reformistisches Schweinesoziblatt wie die Wochenzeitung (WoZ) geschrieben, oder als Securitas-Sklave bei der Unisys im Lohn gestanden hätte, aber so läuft die Scheisse und im Übrigen halten gelegentliche Adrenalinstösse das Leben ja erst so richtig spannend. Fickt die verdammte Industrie!

Die System D Infektion wird zu jeder Zeit die Leute erreichen, welche Energie, Mut, Intelligenz auf sich vereinigen und sich nur ungern mit einem Minimum zufrieden geben. In diesem Sinne: nimm den Kampf auf gegen die Mechanismen der Ignoranz, greif den Kapitalismus an, wo immer du nur kannst und verfolge weiterhin dein eigenes Ding!
Mehr zum Thema...
Strassenszene in Tel Aviv.
Punk gegen den grossen VerratHelem aus Tel Aviv

08.12.2019

- Die israelische Punk-Band Helem aus Tel Aviv singt über “Den grossen Verrat” der israelischen herrschenden Klasse. Interview mit dem Sänger Ran D und dem Gitarristen Ran W über ihre Musik und wie es ist, links und Punks in Tel Aviv zu sein.

mehr...
SubcityUnterstadt

12.03.1999

- Die Leute sagen, sie existiert nicht, Denn keiner möchte eingestehen, Dass es eine Stadt gibt im Untergrund, Wo die Menschen tagtäglich leben, Vom Unrat und der Fäulnis

mehr...
Seite nicht gefunden404 - Error

17.11.2016

- Seite nicht gefunden - Page not found

mehr...
Victor Orban, FIDESZ und die ungarische Gesellschaft.

09.02.2011 - Wie in Ungarn eine demokratisches System abgeschafft wird. So könnte man das aktuelle Kapitel der ungarischen Chronik überschreiben. Dabei darf man ...

„Das verfickte polnische Patriarchat hat Schuld!“- Über polnische Punkerinnen im Realsozialismus

13.04.2018 - Die Volksdemokratie Polen galt als einer der liberalsten Staaten im ehemaligen Ostblock. Und davon blieb der kreative Untergrund auch nicht unberührt. Im ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Punk Anarchist

Aktueller Termin in Berlin

Anlaufpunkt der Solidarischen Aktion Neukölln

Gemeinsame Unterstützung bei Problemen mit Wohnen, Jobcenter/Sozialleistungen und der Arbeit Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat Uhrzeit: gemeinsamer Beginn um 17:30 Uhr  Ort: Friedelstr. 8 (nähe Hermannplatz)

Dienstag, 7. Juli 2020 - 17:30

Friedelstr. 8, Friedelstr. 8, 12047 Berlin

Event in Wien

Silent Bootskonzert: Ernst Molden & Sibylle Kefer

Dienstag, 7. Juli 2020
- 17:30 -

Seepferdchen Bootsverleih

An der Oberen Alten Donau 20

1020 Wien

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle