UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

LafargeHolcim gefährdet Menschen mit Zementstaub | Untergrund-Blättle

984

wirtschaft

ub_article

Wirtschaft

Gravierenden Probleme für die Bevölkerung in Nigeria LafargeHolcim gefährdet Menschen mit Zementstaub

Wirtschaft

Neben dem nigerianischen Dorf Ewekoro betreibt der Schweizer Konzern LafargeHolcim eine Zementfabrik.

Zementfabrik von LafargeHolcim in Ewekoro, Nigeria.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Zementfabrik von LafargeHolcim in Ewekoro, Nigeria. / NAC (CC BY-SA 4.0 cropped)

6. Juli 2020

06. 07. 2020

5
0
1 min.
Korrektur
Drucken
Überall ist Zementstaub: auf den Dächern, in den Räumen, auf den Feldern. Ärzte berichten, dass die Menschen Schäden an Leber, Lungen und Milz davontragen.

In Ewekoro, im äussersten Südwesten Nigerias, betreibt die Tochtergesellschaft von LafargeHolcim eine grosse Zementfabrik, die Wapco-Lafarge Ewekoro Cement Plant I & II und einen dazugehörigen Kalksteinbruch.

Die Tochtergesellschaft wird vom schweizerisch-französischen Baustoffgiganten LafargeHolcim (Sitz in Rapperswil-Jona, SG) kontrolliert.

Im Dorf ist die Feinstaubbelastung extrem hoch. Durch die Zementproduktion im Werk und auch durch die Sprengungen im nahegelegenen Steinbruch lagert sich der Zementstaub überall ab: auf dem Boden, auf den Dächern der Häuser, an deren Wänden, selbst die Kleider, die zum Trocknen aufgehängt werden, sind nach kurzer Zeit voller Zementstaub.

Der schädliche Feinstaub gelangt auch ins Wasser, das die Menschen in Ewekoro als Trinkwasser und zum Kochen brauchen. Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfs sind tagein, tagaus der Staubbelastung ausgesetzt. Viele von ihnen leiden mit der Zeit an zahlreichen, irreversiblen Gesundheitsschäden: Atemwegsbeschwerden, Schäden an Leber, Lungen oder Milz und Augenkrankheiten.

Jetzt Petition an LafargeHolcim rel="nofollow noopener" href="https://konzern-initiative.ch/petition-unterschreiben/" target="_blank">unterschreiben.

Public Eye

Mehr zum Thema...
NAC
Das Zementwerk Dschalabija in SyrienLafargeHolcim: Zusammenarbeit mit Kriegsverbrechern

18.06.2018

- 2016 wurde bekannt, dass Lafarge (kurz vor der Fusion mit Holcim zu LafargeHolcim (LH)) zwischen 2013 und 2014 mit der Terrorgruppe Daesh (IS) in Syrien kooperiert hat, damit die Produktion in der Fabrik in Syrien ungestört weiterlaufen konnte.

mehr...
Handgreiflichkeiten wegen einem harmlosen Foto – Der Schweizer Zementkonzern Holcim steht erneut in der Kritik

21.06.2013 - Karin Scheidegger ist eine ehemalige Sendungsmacherin von RaBe. Die Fotografin und Englischlehrerin war letzten Frühling unterwegs in Indien. Um ihre ...

Ölverschmutzung im Nigerdelta - der Shell-Konzern kauft sich aus der Verantwortung

08.01.2015 - Für den afrikanischen Staat Nigeria ist die Ölförderung die wichtigste Haupteinnahmequelle. In diesem Zusammenhang spielt das Niger-Delta eine ...

Dossier: Rohstoffhandel
Propaganda
Hell

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Mahnwache für Julian Assange

Wir finden uns in Frankfurt ein, um für den unschuldig inhaftierten Investigativjournalisten und Gründer von Wikileaks einzustehen.

Mittwoch, 12. August 2020 - 17:00

Brockhausbrunnen, Waldschmidtstraße 8, 60316 Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Peng! Collective: Klingelstreich beim Kapitalismus

Mittwoch, 12. August 2020
- 18:00 -

Kampnagel

Jarrestraße 20

22303 Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle