UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Griechenland will sehen | Untergrund-Blättle

1802

Verhandlungen mit der Troika Griechenland will sehen

Wirtschaft

Griechenland ist zu der Ansicht gelangt, dass es diese Runde der Erhöhung des Einsatzes nicht mehr mitgehen kann und will nun unsere Karten sehen. Deadline ist der 19.6.

Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis bei der Pressekonferenz anlässlich des Treffens mit Bundesfinanzminister Dr.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis bei der Pressekonferenz anlässlich des Treffens mit Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble am 5. Februar 2015 in Berlin. / Jörg Rüger (CC BY-SA 3.0 unported - cropped)

26. Mai 2015
0
0
2 min.
Drucken
Korrektur
An diesem Termin: 1. zahlen die entweder, 2. oder die EU zahlt, 3. oder keiner zahlt.

Für die Szenarien gilt:

1. Dann war die aktuelle Ansage ein Bluff. Nehmen die blöden Hellenen eigentlich gar nichts ernst?

2. Das hiesse Deutschland hat gepasst. Deutschland ist mit seiner Position recht weitgehend international isoliert – bis auf ein paar reiche Nachbarn. Fast ganz Europa, die angelsächsische und die asiatische Welt halten die Austeritäts-Politik schon im Ansatz für Schwachsinn.

Und nun, da sie ihr Scheitern so gründlich bewiesen hat, dass nur ein paar Alzheimer-geplagte Teutonen das noch für eine prima Idee halten können, nun ist es nicht mehr völlig auszuschliessen, dass selbst die bis zum Oekonozid starrsinnige deutsche Regierung mal klein bei gibt.

3. Bank-run in Griechenland. Der griechische Staat, seine Finanz-Wirtschaft und somit seine ganze heimische Wirtschaft wird zahlungs-unfähig. Die Griechen-Schulden, die noch in privater Hand sind platzen. Ist nicht soo viel – unsere Regierung hat ja alles getan, dass diese Schulden jetzt auf alle Kleinverdiener verteilt werden statt auf die Versicherungs-Branche und grosse Investoren.

Trotzdem ist aus meiner Perspektive nicht klar, ob die Krise eingedämmt werden kann. Spanien und Italien stehen am selben Abgrund wie Griechenland, nur wackeln die noch nicht so sichtbar. Und falls die Krise nicht eingedämmt werden kann, droht ein globaler Finanz-Meltdown.

Ich tippe auf 1. oder 2.

Schrotie

Mehr zum Thema...
Fernsehdebatte im griechischen Fernsehen mit Alexis Tsipras von Syriza.  ΠΑΣΟΚ
Krisenbwältigung in Griechenland„Spardiktate“ gegen „Staatsinterventionismus“

08.03.2015

- Es kam, was kommen musste: Nachdem es erst einen Mords Hype um Syriza gegeben hat, was das für tolle und menschenfreundliche Typen seien und wie die jetzt Griechenland und die EU umkrempeln werden, sind jetzt lange Gesichter angesagt.

mehr...
Blick über Athen.
War GamesEine zerfledderte EU und ein Haufen Schulden

09.02.2015

- Die entgegen allen Beeinflussungs-Versuchen an die Adresse der griechischen Wähler dennoch an die Macht gekommene neue Regierungsmannschaft steht vor einer ruinierten Ökonomie und einem Haufen Schulden.

mehr...
Strassenszene in Athen, Griechenland.  -DiMiTRi-
Das unendliche griechische DesasterGriechenland unter der Fuchtel von EU, EZB und IWF

15.03.2016

- Die Medien berichten über die in Griechenland blockierten Flüchtlinge, aber nicht mehr über die Folgen des Austerität-Diktats.

mehr...
Die Schliessung des griechischen Senders ERT und das Versagen der Regierung

11.11.2013 - Die griechische Wirtschaftskrise ist in den hiesigen Medien eigentlich nur noch dann wichtig, wenn es darum geht, ob die Troika künftig mehr Geld in die ...

’Merkel betätigt sich als Putschistin gegenüber Griechenland’: Appell gegen Erpressung und für Demokratie

03.07.2015 - Vor dem Referendum über die Sparauflagen in Griechenland flammt nicht nur die Hetze gegen die griechische Bevölkerung und Regierung nochmals auf, ...

Dossier: Griechenland
L-BBE (  - )
Propaganda
International Monetary Fund

Aktueller Termin in Hamburg

Operation Solidarity - Film & Gespräch mit dem Anarchist Black Cross Kyjiw

Jede vierte Person in D-land hat einen sogenannten Migrationshintergrund. Die Zahlen sprechen dafür, dass Migration die deutsche Gesellschaft schon lange prägt; doch wie kann es sein, dass trotz der Anerkennung des Status ...

Montag, 16. Mai 2022 - 20:00 Uhr

Rote Flora, Achidi-John-Platz 1, 20357 Hamburg

Event in Jena

Annenmaykantereit

Montag, 16. Mai 2022
- 21:00 -

Kassablanca

Felsenkellerstrasse 13a

07745 Jena

Mehr auf UB online...

March against Bayer & Syngenta in Basel, Mai 2019.
Vorheriger Artikel

Der Widerstand gegen die Geschäftspraktiken von Syngenta und Bayer geht weiter

Syngenta-Protestierende vom Strafgericht freigesprochen

Zürich, Kantonsschule Enge und Freudenberg.
Nächster Artikel

Konkurrenz und Bildungssystem

Kurze Kritik der Forderung nach Chancengleichheit

Untergrund-Blättle