UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

DIE VERBESSERUNG DER WELT - 3: Der Durst der Hyäne - F23 - Wien | Untergrund-Blättle

299580

Termin

DIE VERBESSERUNG DER WELT - 3: Der Durst der Hyäne

Uraufführung von 7 neuen Kammeropern Eine Ausstellungsreihe Eine Gesprächsreihe In fast allen Kulturen und Religionen gibt es Tugendreihen, die das Bild eines idealen Menschen beschreiben.

Das Besondere an der Tugend ist, dass sie bei aller Dringlichkeit der Empfehlung doch eine freiwillige Handlung bleibt, die das Gute zur persönlichen Entscheidung macht, zum Hinauswachsen über das Gesetz aus Pflichten und Verboten. Insofern ist die Tugend so etwas wie Schönheit - sie ist nicht notwendig, aber sie ist ein entscheidender Schritt aus dem Minimum des Existierens in die Freiheit und Selbstbestimmtheit des Geistes. Damit ist sie ein Modellfall der aufgeklärten Souveränität des Menschen, die seine Würde und Persönlichkeit begründet. Die zunehmende verbale und ethische Verwahrlosung des Diskurses, die Verhärtung gegen jene, denen es schlechter geht, und das Gefühl, mit Europa und der Welt gehe es unaufhörlich bergab, hat uns dazu inspiriert, ja fast gedrängt, dem etwas Positives entgegenzusetzen.


Diesen Termin hast Du verpasst. Abonniere unsere RSS-Feeds (Termine und Events), damit Du auf dem Laufenden bist.

Freitag, 25. September 2020 - 23:00

F23
Breitenfurter Straße 176
1230 Wien
Österreich


Grössere Karte anzeigen

iCal

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Normalität der Migration - Der Kosmopolit: Philosophie des Weltbürgertums (08.01.2016)Der dritte Weltkrieg? - Eine Welt rivalisierender Ameisen (15.01.2020)Aldous Huxley: Schöne neue Welt - Das Überhandnehmen der Oberflächlichkeit (06.10.2003)
Mehr zum Thema...
Die Prophetenmoschee in Medina, SaudiArabien, ist nach der alHaramMoschee in Mekka die zweitheiligste Moschee im Islam.
Konsequenz, Erbe und Konkurrent eines unzufriedenen arabischen NationalismusDer Islamismus

12.08.2006

- Der Islam hat eine schlechte Presse im freien Westen. Dass die noch im Mittelalter leben und die islamischen Pfaffen tun können, wovon ihre christlichen Kollegen seit 150 Jahren nur noch träumen.

mehr...
Werner Herzog am Filmfestival von Venedig, September 1991.
WoyzeckDer Wahnsinn in der Normalität

27.06.2019

- Georg Büchners fragmentarisch gebliebener „Woyzeck” gehört wohl zu den auf Theaterbühnen meist gespielten Stücken.

mehr...
Magdalena Roeseler
Etwas Neues beginntIs this the future

16.01.2019

- Positive Entwicklung beginnt oft durch den Austausch von Ideen. In diesem Sinn möchte ich heute meine Überlegungen zu einer friedlichen Zukunft der Menschen verschriftlichen. Ich sehe aktuell drei grundlegende Probleme und beschreibe dazu meine Lösungsvorschläge.

mehr...
Teil 1 alternative Religionsserie: Freidenker

09.12.2014 - Es ist eine wunderschöne Idee, eine alte Tradition zu brechen: Die Tradition nämlich, dass sich Welt-Religionen gegenseitig bis aufs Blut bekämpfen und ...

Brasilien: Besuch bei den Göttern Bahias

24.12.2021 - Fast zwölf Millionen Menschen wurden über drei Jahrhunderte als Sklav*innen von Afrika nach Amerika gebracht. Neben der Arbeitskraft brachten die [...]

Dossier: RAF
Dossier: RAF
Propaganda
Crétin Suisse

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Ausstellungen im Hochbunker geöffnet

Diesen Winter öffnen wir erstmals einmal im Monat den unbeheizten Bunker, jeweils von 11:00 – 14:00 Uhr

Sonntag, 23. Januar 2022 - 11:00

Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6, 60314 Frankfurt am Main

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle