23103

UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Mythos „Leseland DDR“. Subkulturelle Wege zu Wissen und Information unter der Zensur - Bibliothek der Freien - Berlin | Untergrund-Blättle

Lesungen

Termin

Mythos „Leseland DDR“. Subkulturelle Wege zu Wissen und Information unter der Zensur

Auf der Buchmesse in Leipzig zelebrierte sich die DDR als grosses offenes Leseland. Dabei scheute man nicht den Systemvergleich mit der BRD und verwies auf beeindruckende Zahlen in den Bereichen: Lesefähigkeit (es gab offiziell keine Analphabeten in der DDR), Lesepensum, Bibliotheksdichte, Buchproduktion usw.(mehr)(weniger) Die alltägliche Wirklichkeit war eine ganz andere. Der totalitäre Staat beanspruchte die Denkhoheit über die Köpfe seiner Bürger. Wie war an Literatur zu kommen, wenn viele Texte oder Bücher als staatsgefährdend galten? Welche subversiven Wege und Möglichkeiten gab es, und welche Folgen hatte es, wenn solche Bücher im Schrank standen? Die Folge von Repression und Bevormundung war ein neuer Leser/Leserinnen-Typ, der/die heimliche, subversive Leser/in! Mit der Veranstaltung wollen wir, 30 Jahre nach dem Verschwinden der DDR; an das heimliche „Leseland DDR“ erinnern. Drei Menschen werden davon durch plastische Schilderung und mit konkreten Erlebnissen vom Lesen unter der Zensur berichten, sie können sagen: „Ich bin dabei gewesen!“ Aus unterschiedlicher Perspektive wird so ein höchst persönliches, subjektives Bild gezeichnet, das sich aus kleinen Mosaiksteinen zusammensetzt und keineswegs ein Epochenbild abgeben will. p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left;


Freitag, 29. November 2019 - 19:00

Bibliothek der Freien
Greifswalder Str. 4
Berlin
Deutschland

iCal

Diesen Artikel...

Mehr zum Thema...

Creative Commons Buttons.
Creative Commons und Open SourceDigitales Eigentum bleibt gemein!

03.09.2012

- Die Open-Source Bewegung geniesst unter Linken einen relativ guten Ruf. Schuld daran ist, dass diese Bewegung oft als Opposition oder sogar als praktischer Gegenentwurf zum kapitalistischen Privateigentum betrachtet wird.

mehr...
Anarchist Bookfair in Dublin 2008.
Eine Plattform für Aktivist*innenGeschichte zur anarchistischen Buchmesse

27.03.2017

- Anfang der 1980er-Jahre entstand bei ein paar Londoner Anarchist*innen unter dem Eindruck einer sogenannt sozialistischen, aber stinklangweiligen, teuren und von vielen grossen Verlagshäusern frequentierten Buchmesse der Wunsch, einen eigenen solchen Anlass durchzuführen.

mehr...
Die Marble Machine mit seinen 200 Murmeln des jungen Schweden Wintergatan.
Lessons from the Marble MachineDie Melodie der Murmeln

10.05.2016

- Wie 17 Millionen andere Menschen habe auch ich vor einigen Tagen das Video des jungen Schweden und seiner selbstgebauten „Marble Machine“ geschaut.

mehr...
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Teach-In: Die Rojava Revolution

Wir wollen euch kurz die Grundpfeiler der Revolution in Rojava vorstellen: Frauenrevolution, Ökologische Revolution und Demokratischer Konföderalismus.

Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 13:45

Campus Westend, Max-Horkheimer-Straße 4, Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Sunn Trio

Mittwoch, 23. Oktober 2019
- 18:00 -

Schute


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle