UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

„Befreiung hört nicht beim Menschen auf“ – so lautet einer der Slogans der Tierbefreiungsbewegung. - Ketzal - Jena | Untergrund-Blättle

Lesungen

Termin

„Befreiung hört nicht beim Menschen auf“ – so lautet einer der Slogans der Tierbefreiungsbewegung.

Befreiung – auf allen Ebenen – das wollen auch Anarchist*innen. Was liegt also näher, als sich den Überschneidungen beider Bewegungen zu widmen? Passend zum Titelthema der TIERBEFREIUNG 102 widmet sich der Vortrag unterschiedlichen Aspekten dieser Gemeinsamkeiten. Zwei historische, biografische Beiträge werden von neueren Diskussionsvorschlägen gefolgt, um in einem weiteren Schritt einen anarcha-veganen Organisationsansatz für die bio-vegane Landwirtschaft zu erkunden. Abschliessend werden in einem Ausblick (über)regionale Projekt- bzw. Organisationsvorschläge gemacht. Es wird Infomaterial und Getränke gegen Spende geben!


Freitag, 20. September 2019 - 19:30

Ketzal
Zwätzengasse 7/8
Jena
Deutschland

iCal

Diesen Artikel...

Mehr zum Thema...

Achates
Zeitlos ZeitKlassische Klasse

03.01.2014

- Krieg nicht verloren, wo’s doch mit Befreiung geht, niemals besiegt, im Zuge der Befreiung befreit, zwölf Jahre lang suchte der Vater, in den Widerstand, das arme Kind, marschierte ins Polenland.

mehr...
Tomas Castelazo
Friedrich von Borries: Weltentwerfen. Eine politische DesigntheorieStets bemüht, aber selten erfolgreich

04.07.2018

- Der Designbetrieb ist ein Hort des kreativen Grössenwahns und all seine Protagonist_innen leiden an pathologischer Egomanie. Auf Teufel komm raus wollen sie ihre Entwürfe realisiert sehen.

mehr...
»Genosse Bakunin« erfreute sich reger Beliebtheit während des »kurzen Sommers der Anarchie« im revolutionären Spanien 19361937.
Drei Schlaglichter auf das Verhältnis von Faschismus und AnarchismusBandiera Nera

24.10.2016

- Es besteht eine unheimliche Verwandtschaft zwischen Anarchismus und Faschismus. Als zwei der radikalsten Strömungen moderner politischer Philosophie stellen sie einerseits unversöhnliche ideologische Gegensätze dar, andererseits lassen sich die personellen Überschneidungen und Kontakte kaum ignorieren, die die Geschichte beider Bewegungen prägten und sich auch auf in der Theoriebildung niederschlugen.

mehr...
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Filmpremiere: "weil wir Romnja sind?!"

Ein Film von Anita Adam, Dragiza Pasara Caldaras, Diana Alina Preda und Ursula Schmidt Pallmer.

Montag, 16. September 2019 - 18:00

Filmmuseum, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main

Event in Wien

Vienna Improvisers Orchestra: The Living Score

Montag, 16. September 2019
- 19:00 -

Fabrik Seestadt


Wien

Mehr auf UB online...

Trap