UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

SRF Arena lädt Klimaleugner ein - Klimastreik Schweiz organisiert eine KlimaArena | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Politik

Klimastreik Schweiz organisiert eine KlimaArena SRF Arena lädt Klimaleugner ein

Politik

Die Deutschschweizer Klimabewegung organisiert am 22.03.2019 eine KlimaArena. Grund für diesen Anlass ist die fehlende Debatte in der Öffentlichkeit zur Überwindung der Klimakrise. Die KlimaArena wird auf YouTube, Facebook, Instagram und climatestrike.ch von ‘Klimastreik Schweiz’ live übertragen.

Jonas Projer, nach der Moderation der ArenaSendung vom 16.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Jonas Projer, nach der Moderation der Arena-Sendung vom 16. Juni 2017. / Micha L. Rieser (CC BY 4.0 cropped)

15. März 2019

15. 03. 2019

5
4

2 min.

Korrektur
Drucken
Im Zuge der global ausgelösten Debatte zur Klimakrise widmet auch die SRF Arena ihre Ausgabe vom 15.03 diesem Thema. Obwohl erst der konstante Druck junger Menschen von der Strasse dieses Thema wieder zuoberst auf die Agenda setzte, wird die Klimastreikbewegung in der SRF Arena in die zweite Reihe verbannt. Die SRF Arena hat wohl keine Interesse an einer zielführenden Debatte zu den Lösungen für die Überwindung der Klimakrise. Unter den Gästen befindet sich unter anderem der Klimaleugner Claudio Zanetti und der Direktor von Auto Schweiz, Andreas Burgener.

Der 17-jährige Kantonsschüler Jonas Kampus meint dazu: “Claudio Zanetti anerkennt nicht einmal die Existenz des Klimawandels. Wie sollte er sich da in einer Sendung einbringen, in welcher Lösungen für die Überwindung der Klimakrise diskutiert werden. Die SRF Arena bietet hier eine Plattform für Klimaleugner und suggeriert, dass die Existenz des Klimawandels Teil der Debatte ist. Die SRF Arena will mit dieser Sendung Einschaltquoten generieren und keine lösungsorientierte Diskussion führen. Der Auftritt von Zanetti und Burgener ist ein Erfolg für die Erdöllobby”

Die 19-jährige Kauffrau Ronahi Yener fügt hinzu: “Ohne uns würde dieses Thema nicht in der SRF Arena behandelt werden. Wieder einmal mehr werden wir jungen Menschen in den Hintergrund gedrängt. Wir müssen uns von alten Männern anhören, wie unrealistisch unsere Forderungen seien. Aus diesem Grund streiken wir, denn wir bestimmen nun den Diskurs. Wir wollen wieder eine Zukunft.”

Der Klimastreikbewegung ist eine offene, zielgerichtete Diskussion wichtig. Dabei muss jedes Gespräch von der Überwindung der Klimakrise handeln. Die Deutschweizer Klimastreikbewegung organisiert aus diesem Grund am 22.03.2019 von 18:30 bis 19:45 eine KlimaArena, welche sich auf diese Frage fokussiert. Politiker*innen des ganzen politischen Spektrums werden eingeladen sein und sich mit mehreren Klimastreikenden austauschen. Selbstverständlich werden sich die Klimastreikenden in der ersten Reihe befinden und die Repräsentation der Geschlechter wird ausgeglichen sein.

Das Format der KlimaArena wird über den 22.03 hinaus von der Klimastreikbewegung durchgeführt werden, weil die Debatte zur Klimakrise nicht von der Deutungshoheit der Medien abhängig sein darf.

pm

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

„Das Land ist unser Leben, unsere Identität, unser Erbe“ / A terra é a nossa vida, a nossa identidade, a nossa herança

Zwei Anführerinnen der Frauenorganisation der Kaiowá e Guarani „Kuñangue Aty Guasu“ aus Mato Grosso do Sul in Brasilien kommen nach Europa, um von ihrer Situation zu berichten.

Mittwoch, 19. Juni 2019 - 18:30

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

Events

Event in Graz

Soap&Skin

Mittwoch, 19. Juni 2019
- 19:00 -

Schlossbergbühne Kasematten


Graz

Mehr auf UB online...

Trap