UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Luzern: Besetzen vor besitzen | Untergrund-Blättle

4499

politik

ub_article

Politik

Güterstrasse 7 in Luzern wiederbelebt Besetzen vor besitzen

Politik

In der Nacht auf den Mittwoch, 3. Januar, wurde eine leere Wohnung an der Güterstrasse 7 in Luzern von Rosa Lavache wiederbelebt.

«Schule Braucht Blatz»Die Fassade des Hauses an der Güterstrasse.
Mehr Artikel
Mehr Artikel

Bild: «Schule Braucht Blatz» - Die Fassade des Hauses an der Güterstrasse. / rosahausluzern

10. Januar 2018

10. Jan. 2018

0
0

2 min.

Korrektur
Drucken
Die Räume sollen unter anderem der Autonomen Schule Luzern zur Verfügung stehen. Für das Gebäude sind seitens der Eigentümerin SBB keine Nutzungs- oder Baupläne vorgesehen.

Im Haus an der Güterstrasse 7 in Luzern gibt es mehrere leerstehende Wohnungen. Auf verschiedenen Wegen hat Rosa Lavache sich um den Dialog bezüglich einer solidarischen Nutzung mit der SBB Immobilien AG bemüht. Die hat sich bislang aber nicht gesprächsbereit gezeigt und nur ihre Jurist*innen und schliesslich die Polizei vorgeschickt. Nun geht Rosa Lavache an die Öffentlichkeit und versucht hier eine stabile Lösung zu finden.

Die Stadt Luzern braucht Freiraum, nicht Leerraum! Lebensraum, der wächst, mit den Menschen, die ihn besuchen, beleben, pflegen, füllen, gestalten, formen und nutzen. Rosa Lavache eröffnet einen freien Begegnungsort, der den Gebrauch und die Mitgestaltung allen Interessierten ermöglicht. Mit dem Beleben der Güterstrasse 7 sucht Rosa Lavache eine Alternative zur gemeinschaftsfeindlichen Stadtentwicklung. Denn ungenutzter Raum bringt nichts hervor, was Menschen im Zusammenleben wachsen lässt.

Rosa Lavache will, dass die leeren Räume an der Güterstrasse 7 der Autonomen Schule Luzern (ASL) zur Verfügung gestellt werden. Sie setzt sich für die Ideologie dieses Projektes ein. Die ASL ist ein selbstverwaltetes Bildungsprojekt, welches allen Menschen - unabhängig von Aufenthaltstiteln, sozialem Hintergrund, Geschlecht, Alter und Einkommen - Raum für Wissensaustausch und Gemeinschaft zugänglich macht. Sie ist Plattform für die Diskussion von verschiedensten Inhalten, kritischer Auseinandersetzung, geteiltem Wissen und Können. Die ASL ist partizipativ und dialogisch organisiert. Die ASL existiert trotz Sparmassnahmen, da Bildung hierarchiefrei und unabhängig von finanziellen Interessen existieren kann.

Konstanteres Schulprogramm findet statt, sobald eine stabile juristische Lösung gefunden wurde. Dies, um Personen mit prekären Aufenthaltstiteln nicht zu gefährden.

mm

Mehr zum Thema...

Der französische Philosoph Alain Badiou an der École Normale Supérieure (ENS) in Paris, Februar 2010.
Ein Interview mit Alain Badiou über die Autonome Schule in Zürich„Das Konzept der Integration ist politisch verdächtig“

30.11.2015

- Der französische Philosoph Alain Badiou fordert, dass es eine gemeinsame Sprache in der Welt gebe. Er glaubt, dass Bildung allen gehört und Integration von beiden Seiten her kommen muss. Und er fügt hinzu, dass er mutiger sei als vorher, seit er die ASZ besuchen hat.

mehr...
Pressekonferenz im besetzten Zollamt in Münster.
Ein Gespräch mit drei HausbesetzerInnen aus MünsterTräume brauchen Räume

30.11.2015

- Am 10.10. um 10 Uhr morgens wurde das seit über drei Jahren leerstehende ehemalige Hauptzollamt in der Sonnenstrasse 85 in Münster von mehr als 50 AktivistInnen besetzt.

mehr...
Kampf gegen Gentrifizierung in der Lower East Side in London.
Interview mit Eva KuschinskiDas Patriarchat aus dem Haus werfen

12.04.2019

- Über die Wohnungsfrage damals und heute, wie sich in ihr patriarchale Strukturen zeigen und welche alternativen Wohnformen Hoffnung auf ein besseres Zusammenleben machen.

mehr...
Dem Integrationsprojekt ’Autonome Schule Zürich’ droht das Aus

08.04.2013 - Integration ist ein Schlagwort – Politiker und Politikerinnen sprechen gern davon. Was es genau bedeutet, wie Integration konkret gefördert werden ...

Radioballett zu den Aktionstagen für Freiräume 11. und 12. April 2008

20.03.2008 - Mit tragbaren Radioempfängern mischen sich die Teilnehmer unter Passanten (z.B in der Hauptstrasse) und führen die Aktionen zum Thema Freiraum, die in ...

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle